Anzeige
Anzeige

Siemens auf der Security 2010

Die Siemens-Division Building Technologies (BT) zeigte anlässlich einer Pressekonferenz im Vorfeld der Security 2010 in Essen, welche Vorteile offene Standards im Sicherheitsbereich haben und mit welchen Lösungen sie zu einer sichereren Welt beitragen kann. „Die Sicherheitsindustrie steht derzeit an einem Scheideweg. In der Vergangenheit haben Hersteller von Sicherheitsprodukten und -lösungen ihre eigenen, proprietären Standards für die Verbindung und Kommunikation zwischen den einzelnen Systemen entwickelt und gepflegt. Firmen wie Siemens haben aber erkannt, dass dies nicht der richtige Weg ist: Wir brauchen offene, firmenübergreifende Standards“, erklärte Frank C. S. Pedersen (Bild), CEO der Business Unit Security Solutions (SES), in Essen. Auf der Security wird Siemens u.a. die aktuelle Version des Sicherheitsmanagementsystems Siveillance Fusion vorstellen, das u.a. Videoüberwachung, Zutrittskontrolle und Einbruchschutz in einer IT-basierten Plattform kombiniert und dem Anwender die Verwaltung von sicherheitsrelevanten Prozessen in einer integrierten Umgebung ermöglicht. Des Weiteren wird das Unternehmen auf der Security das Sicherheitssystem Siveillance Netwatch, eine integrierte Lösung zur Verknüpfung der physikalischen mit der IT-Sicherheit, erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Einladung vom 13. Januar an die internationale Licht- und Gebäudetechnik-Branche zur Light + Building 2022 markiert den Beginn der neuen Saison. „Die zurückliegenden Monate haben stark dabei geholfen, unsere digitale Identität weiter zu entwickeln“, bestätigt die Geschäftsleiterin der Messe Frankfurt, Iris Jeglitza-Moshage. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure stellt das neue Thermostatsortiment RDG200 vor. Es umfasst zwei Varianten von digitalen Thermostaten zur Temperatur- sowie Feuchtigkeitsregelung mit erweiterter KNX-Kommunikation für die Integration in Gebäudemanagementsysteme. ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify erweitert sein Philips Hue-Portfolio um zwei Außenleuchten zur individuellen Gestaltung von Garten, Terrasse und Balkon sowie um ein neues Wandschalter Modul, das vorhandene Lichtschalter smart macht, und einen neu gestalteten Dimmschalter.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Messe Frankfurt geht 2021 mit einer neuen Veranstaltung für die deutsche Klima- und Lüftungsindustrie an den Start. Die Indoor-Air, Fachmesse für Lüftung und Luftqualität, soll auf besonderen Wunsch der Branche einmalig und physisch vom 8. bis 10. Juni 2021 in Frankfurt am Main stattfinden. ‣ weiterlesen

Eine gut geplante und intelligent eingesetzte technische Gebäudeausrüstung kann bei Nichtwohngebäuden zu einer Energieeinsparung von durchschnittlich 50% führen. Eine neue Kurzanalyse des VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) zeigt, wie sich der Energieverbrauch verringern lässt. ‣ weiterlesen

Zum Jahreswechsel stärkt die Warema Renkhoff SE ihre Geschäftsleitung mit Kräften aus den eigenen Reihen. Die Mitarbeiter zeichnen sich dabei durch langjährige Erfahrung bei Warema und einer ausgewiesenen Expertise in ihrem neuen Aufgabenbereich aus. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige