Anzeige

Siemens auf der ISH

Auf der ISH, Weltleitmesse für Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien, präsentiert Siemens Building Technologies unter dem Motto “increase your building efficiency“ effiziente Produkte und Systeme für Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik sowie Software für die energieeffiziente Planung gebäudetechnischer Anlagen. Dies gab das Unternehmen Ende Januar auf einer Fachpressekonferenz im Vorfeld der ISH im Firmensitz der Krones AG in Neutraubling bei Regensburg bekannt. Die Krones AG ist Hersteller von Getränkeabfüll- und Verpackungsmaschinen und setzt seit Jahren auf Systemtechnik von Siemens Building Technologies.
Siemens ist auf die Entwicklung zur Nachhaltigkeit im Bauwesen gut vorbereitet und präsentiert auf der ISH, Weltleitmesse für Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien, vom 10. bis 14. März 2009 in Frankfurt/Main, Produkte, Systeme und Applikationen rund um die Themen Komfort und Energieeffizienz von der Erzeugung über die Verteilung bis hin zur Nutzung. Die Ausstellungsinhalte und Neuigkeiten stellte das Unternehmen Ende Januar auf einer Fachpressekonferenz in Neutraubling bei Regensburg vor.

Breites Sortiment an Produkten

Noch immer wird verkannt, dass mit effizienten Einzelraumreglern in Kombination mit einem Gebäudeautomationssystem ohne zusätzliche Maßnahmen an der Gebäudehülle bis zu 30% Energie eingespart werden kann. Im Mittelpunkt der Messepräsentation von Siemens steht deshalb das Gebäudeautomationssystem Desigo, welches zusammen mit dem Raumautomationssystem Desigo RX und den eu.bac-zertifizierten Reglern eine der wichtigsten Grundlagen für einen langfristig angelegten energieeffizienten Gebäudebetrieb schafft. Im Vergleich zu Standardreglern lassen sich somit etwa 10 bis 14% zusätzlich an Energie einsparen. Weiter im Fokus der ISH-Präsentation steht das Home Automation System Synco living, das dank seiner intelligenten Regelung auch im Mietwohnbau Energieeinsparungen von bis zu 30% erreicht. Verbesserte Möglichkeiten zur Fernbedienung über PC oder PDA bietet der neue Web-Server. Ein Starter-Kit erleichtert den Einstieg in die Home Automation. Die Weichen für ein energetisch anspruchsvolles Gebäude werden bereits in der Planung gestellt. Deshalb bietet Siemens das zeit- und kostensparende Planungstool HIT (HVAC Integrated Tool) an, das unter anderem auch Unterstützung bei der Auswahl von Geräten der Energieeffizienzklasse nach EN15232 anbietet. Neben bekannten Baureihen wie Brennersteuerungen sowie Ventilen und Antrieben stellt Siemens auf der ISH erstmals die neue Reglerfamilie Climatix vor, die in den Varianten für Kaltwasser-Klimasysteme mit Fancoils und für bedarfsgeführte Lüftungssysteme auf den Markt kommt und sich an industrielle Vorfertiger richtet. Mit dem Reglersortiment Climatix für Erstausrüster unterstützt Siemens den Trend der Industrie, bereits werkseitig Controller in die Geräte für Klima- und Kältetechnik zu integrieren und so den Aufwand für Installation und Inbetriebnahme der Anlagen zu senken.
(hsc)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Gerade in der aktuellen Situation wünschen Kunden sich einen sicheren Besuch des Supermarkts. Zudem sollen auch die Mitarbeiter geschützt und vor Krankheitserregern abgesichert werden. Der Einsatz von UV-C-Technik bietet Unternehmen eine Möglichkeit zur gründlichen und praktischen Desinfektion von Verkaufsräumen, um beides zu gewährleisten. In Kooperation mit Signify setzt Edeka Clausen in seiner 1.315,70m² großen Filiale in Hamburg, Alter Güterbahnhof, zukünftig auf die Technologie und installiert dort 31 UV-C-Geräte zur Luftdesinfektion sowie eine UV-C-Kammer zur Desinfektion von Gegenständen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die für das menschliche Wohlergehen wichtigste Substanz in der Raumluft ist Sauerstoff. Gemessen wird jedoch das Kohlendioxid (CO2), das bei der Atmung und anderen Prozessen entsteht. CO2 ist das, was „verbrauchte Luft“ ausmacht: Für den Menschen „guter“ Sauerstoff wurde umgewandelt in für den Menschen unbrauchbares Kohlendioxid. Ein zu hoher Kohlendioxid-Wert führt zu Müdigkeit und Konzentrationsmangel und kann bei empfindlichen Menschen Kopfschmerzen auslösen. Tödliche CO2-Konzentrationen sind in Wohnräumen nicht zu befürchten, anders sieht es beispielsweise in Gärkellern aus. Dort ist die CO2-Messung obligatorisch.‣ weiterlesen

Anzeige

Für die energieeffiziente Klimasteuerung von Gebäuden ist leistungsstarke Sensorik eine Grundvoraussetzung. Gegenüber separaten Modellen für jeden einzelnen Messwert bietet Kombisensorik deutliche wirtschaftliche Vorteile, denn sie senkt den Montage- und Verkabelungsaufwand erheblich. Busfähige Ausführungen verstärken diesen Effekt.‣ weiterlesen

Dass ein echtes Smart Home seinen Bewohnern mehr zu bieten hat als ausschließlich das Spielen mit Lichtszenerien und die Ansteuerung der Beschattung, zeigt ein Einfamilienhaus im beschaulichen Neuffen am Fuße der Schwäbischen Alb. Hier kommunizieren im KNX-Netzwerk Komponenten wie Heimkino, Alarmanlage, Heizung und Batteriespeicher miteinander. Außerdem demonstriert das Objekt, wie auch die kontrollierte Wohnraumlüftung sinnvoll in eine ganzheitliche Steuerungslösung eingebunden werden kann.‣ weiterlesen

Der historische Gebäudekomplex des unvollendeten Seebads in Prora auf Rügen wurde in den letzten Jahren schrittweise saniert. Als Wohnraum und Museum fand die Anlage bereits neue Belebung, jetzt hat auch das Mariandl am Meer dort sein Zuhause gefunden – ein Erholungsdomizil aus 128 Ferienwohnungen. Dies machte einen effizienten Lüftungsplan erforderlich, der den Anforderungen der Küstenlage, mit einer erhöhten Luftfeuchte, ebenso genügt wie den Komfortwünschen der Gäste. ‣ weiterlesen

Die Raumtemperatur per App einstellen und dabei Energie sparen: Mit der Easytron Connect-App von Stiebel Eltron wird das Heizsystem smart - dank Z-Wave-Funkverbindung auch in der Modernisierung. Bauherren, die eine Wärmepumpe des Unternehmens besitzen, können mit der App ihre Raumtemperatur per App einstellen. Anschließend sorgt das System dafür, dass die Wunschtemperatur gehalten wird und gibt im Hintergrund eine Rückmeldung an die Wärmepumpe für einen effizienten, gleichzeitig angepassten Betrieb.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige