Anzeige
Anzeige
Anzeige

SicherheitsExpo 2019 in München

Vom 26. bis 27. Juni lädt die SicherheitsExpo 2019 nach München ein. Zu der Fachmesse für Sicherheitstechnik in öffentlichen Einrichtungen, Firmen und privaten Haushalten werden rund 200 ausstellende Unternehmen erwartet. Die Messe findet in zwei Messehallen des MOC München statt.

 (Bild: Netcomm GmbH)

(Bild: Netcomm GmbH)

Zielgruppe der Fachmesse sind Planer, Architekten, Bauherren, der Fachhandel und Errichterfirmen. Zu den Ausstellungsschwerpunkten der SicherheitsExpo 2019 zählen neben Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Brandschutz und Freilandsicherung die neuesten technischen Anwendungen von NFC, RFID und Biometrie sowie das Trendthema Cybersecurity. Die Vorzüge dieser neuen Technologien werden an beiden Messetagen in zahlreichen Vorträgen in den Foren des MOC vorgestellt. Der Zutritt zu den beiden Vortragsforen ist für alle Messebesucher frei. An beiden Messetagen findet außerdem die 9. Brandschutz-Fachtagung unter der Leitung des Brandschutz-Experten Dr. Wolfgang J. Friedl statt. Verbandspartner der Messe sind BHE, VdS, BDSW, OSS und BVSW.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die gute Stimmung in den Elektrohandwerken hielt vor der Verbreitung des sogenannten Coronavirus weiter an. Das bestätigt die Anfang März veröffentlichte Frühjahrs-Konjunkturumfrage, die der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) bei mehr als 1.300 elektrohandwerklichen Betrieben durchgeführt hat. ‣ weiterlesen

Anzeige

Seit anderthalb Jahren ist die Nachrichten-App INDUSTRIAL NEWS ARENA – kurz INA – nun auf dem Markt. Als bisher einzige Fachmedien-App auf dem Markt, die das Thema industrielle Automatisierung in einem eigenen Kanal aufgreift, wird sie von den Lesern der GEBÄUDEDIGITAL rege genutzt. Mit deutlich steigendem Nachrichtenwert und wachsendem Funktionsumfang hat sich die INA App zu einer zukunftsweisenden Säule im Digitalangebot des TeDo-Verlags entwickelt.‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens stellt den KNX-fähigen Schalt- und Dimmaktor N 525D11, 2x DALI Broadcast vor. Das Reiheneinbaugerät zur Installation in Verteilern hat zwei Dali-Ausgänge. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der leicht angeschrägte Rahmen des kompakten KNX-Bediengerätes Busch-RoomTouch aus gebürstetem Aluminium trägt 1mm an der Wand auf, seine Abmessungen betragen 80,3×143,6mm. Das Panel kann waagerecht oder senkrecht montiert werden. ‣ weiterlesen

Bei den Auftragseingängen verzeichnete die deutsche Elektroindustrie im Januar dieses Jahres ein Minus von 7,7% im Vergleich zum Vorjahr. Während die Inlandsbestellungen rückläufig waren (-15,3%), gaben die Bestellungen aus dem Ausland nur moderat um 1,1% nach. Hier standen sich ein Zuwachs der Bestellungen aus dem Euroraum um 5,3% und ein Rückgang der Auftragseingänge aus Drittländern um 4,7% gegenüber. ‣ weiterlesen

Für die Installation von LED-Leuchtmitteln sowie Lautsprechern und Rufsystemen hat Spelsberg die modularen Einbaugehäuse IBTLED entwickelt. Jetzt rüstet der Hersteller das Programm für den Fertigteilbau auf: Die neuen IBTLED 3-f bieten acht zusätzliche seitliche Einführungen sowie kompaktere Außenabmessungen. Die Einbaugehäuse sind auf die Installation von VDE-geprüften Leuchten nach DIN EN60598 (VDE0711) zugeschnitten. Sie verfügen über eine Rohradaption mit Rohrstopper und Zugentlastung. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige