Anzeige

Sicherheit durch Redundanzen

Die Klimalösung ‚Liquid Cooling Package T3+‘ ist in der Lage, einsatzkritische High-Density-Serverschränke mit hohen spezifischen Wärmelasten ausfallsicher und effizient zu klimatisieren. Hohe Sicherheit bieten Redundanzen bei der Kühlung und der Stromversorgung. Das Produkt verfügt über eine Nutzkühlleistung von bis zu 24kW und findet Anwendung in Rechenzentren, die auf Hochverfügbarkeit angewiesen sind: in der Finanzbranche, der Kommunikations- und Rundfunktechnik, der Flugsicherung und bei allen anderen Anwendungen, die eine ausfallsichere Echtzeit-Serverlandschaft erfordern. Der Kern des LCP T3+ ist ein in sich redundanter Wärmetauscher, der über zwei unabhängige Kühlkreisläufe verfügt. Beide liefern im Bedarfsfall jeweils 100% der nominalen Kühlleistung. Die Klimalösung kann dadurch an zwei getrennten Kaltwasserkreisen betrieben werden und übertrifft so die Anforderungen des Uptime Instituts an eine Tier III-Klassifizierung. Tritt ein Leistungsabfall bei einem der Kreisläufe auf, wird dieser automatisch ausgeglichen. Auch die Stromversorgung wird über zwei unabhängige Einspeisungen und einen serienmäßigen Transfer-Switch gesichert. Im Notfall erfolgt eine automatische Umschaltung. Spezielle Verschaltungen, Verriegelungen und Absicherungen, aber auch gezielte Überdimensionierung und Doppelung von Komponenten sorgen dafür, dass beim Ausfall einzelner Systembauteile die Kälteversorgung aufrecht erhalten bleibt. Die verbauten Controller passen alle Geräteparameter automatisch an, um die geforderten Klimabedingungen sicherzustellen: Eine eigene, dezentrale Intelligenz erkennt selbständig kritische Situationen und reagiert entsprechend. Schnittstellen ermöglichen eine komfortable Bedienung des LCP T3+ sowie die Überwachung über Netzwerk- oder GLT-(Gebäudeleittechnik-)Systeme.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Hager Ready, das digitale Multifunktionstool für die mobile Planung von Schaltern und Kleinverteilern nach VDE0100 und DIN18015 gewinnt immer mehr Nutzer. Bereits 125.000 Elektrohandwerker haben sich die kostenlose Planungs-App bisher auf ihr Smartphone oder Tablet heruntergeladen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hauseinführungen sichern die Anbindung und Installation von wichtigen Infrastrukturkomponenten wie Leitungen und Rohren und sind daher für moderne Gebäude unerlässlich. Die neuen Sparten-Hauseinführungen S-HEF von DDL decken hierfür einen breiten Einsatzbereich ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der rasante Anstieg von Homeoffice-Arbeitsplätzen und Videokonferenzen aufgrund der Corona-Pandemie erfordert auch Lösungen zum Schutz von Telekommunikationsanwendungen. Hierfür bietet Citel mit dem neuen CL-DSL einen Schutz vor Auswirkungen von transienten Überspannungen und Blitzeinschlägen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Raycap erweitert sein Portfolio an Überspannungsschutzlösungen für Smart Homes. Mit dem RayDat KNX können Bussysteme vor Überspannungsschäden geschützt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Nunio KNX M-T kann als Einfach-, Doppel-, Drei- oder Vierfach-Taster verwendet werden. Damit ist das Gerät u.a. auch für wechselnde Anforderungen wie Mieterwechsel in Wohn- oder Gewerbeobjekten, Hotelzimmer oder Tagungsräume geeignet. Der KNX-Taster ist schaltergroß und sein monochromes Touch-Display und der Glasrahmen bilden eine Einheit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Sigma 05 können bis zu drei Messfühler mit RS485-Schnittstelle und Modbus RTU-Protokoll zentral verwaltet werden. Die kompatiblen E+E Messfühler werden vom Sensor-Hub automatisch erkannt und sind sofort einsatzbereit. ‣ weiterlesen