Anzeige
Anzeige

Sensor-Tastenfeld für Schalt-,
Regel- und Steuerungsaufgaben

Um Schalt-, Regel- und Steuerungsaufgaben im LCN-Bus umzusetzen, hat die Issendorff KG das Sensor-Tastenfeld LCN-GT2 auf den Markt gebracht. Das Produkt wird an den I-Anschluss eines beliebigen LCN-Moduls angeschlossen, der mittels LCN-IV vervielfältigt werden kann. So lassen sich über ein einziges LCN-UPP, LCN-UPS oder SH gleich mehrere LCN-GT2 abfragen. Über einen Schalter kann eine zweite Tastenbelegung ausgewählt werden, sodass parallelgeschaltete Tastenfelder auch unterschiedliche Funktionen auslösen. Mittels eines weiteren Dippschalters auf der Rückseite arbeitet das Produkt wahlweise als einfacher oder als Doppeltaster. Bei der Bedienung wird zwischen kurzem Antippen, längerem Berühren und Loslassen unterschieden. Zusätzlich können an das Modul noch Peripheriegeräte wie der Präsenzmelder und Lichtsensor LCN-GBL, der Binärsensor LCN-B3I (z.B. für den Anschluss von Fensterkontakten), der Temperatursensor LCN-TS oder weitere Tastenfelder wie das LCN-GT4D, das LCN-GT3L oder ein LCN-GT10D angeschlossen werden. Die Mineralglasoberfläche ist in schwarz, weiß und silber-verspiegelt erhältlich. Das Modul verfügt als zweites Modell über Corona-LED-Wandbeleuchtung sowie zusätzlich über eine blaue LED-Tastenhinterleuchtung und rote Status-LEDs, die mit den Modi An, Aus, Blinken und Flackern jederzeit den aktuellen Zustand der Peripherie darstellen. Die Helligkeit der insgesamt 20 LEDs lässt sich dabei individuell einstellen. Zur flexiblen Beschriftung der Sensorflächen und für die Gestaltung der Bedienoberfläche wurde eine Folientechnik der LCN-GT-Serie übernommen. Dadurch kann auch das aktuelle Modell individuell gestaltet und mit anderen Funktionen belegt werden. Die Abmessungen betragen 90x90x16,9mm bei 5mm Glasstärke.

www.lcn.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX von Flir ist darauf ausgelegt, große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Datenanalysen gewinnen zunehmend an Bedeutung, wenn es darum geht, Nutzungsmuster von Gebäuden zu erkennen, Kosten zu senken und Gebäude zu besseren Arbeitsplätzen zu machen. Drahtlose, batterielose Sensoren gewinnen die benötigten Daten hierfür. Vernetzt mit der IT-Infrastruktur eines Gebäudes ergeben sich so neue Erkenntnisse und Handlungsfelder. ‣ weiterlesen

Anzeige

Unter dem Motto ‚100 Jahre Building Automation‘ feiert die Theben AG in diesem Jahr ihr 100-jähriges Firmenbestehen. 1921 von Paul Schwenk unter dem Namen ‚Spezialfabrikation elektr. Schaltapparate‘ gegründet, hat sich das Unternehmen im Laufe seiner Geschichte zu einem der führenden Hersteller in den Bereichen Zeit- und Lichtsteuerung, Klimaregelung, KNX-Gebäudesystemtechnik, Smart Home und Lösungen zur Digitalisierung der Energiewende entwickelt. Zeit also, sich die bewegte Firmengeschichte einmal genauer anzuschauen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Metz Connect und Schneider Electric wurde der Datenlogger EWIO2-M um weitere Templates ergänzt und kann nun über die Modbus-RTU- oder TCP-Schnittstelle einfach an die Messgeräte der iEM-, PowerTag-, PM- und ION-Serie von Schneider Electric angebunden und über die erweiterte Weboberfläche konfiguriert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige