Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ScotchCode-Markiersystem

Das 3M ScotchCode Markiersystem besteht aus einem kompletten System, das eine einfache Handhabung ermöglicht. Es ist geeignet für alle verwendeten Kabelquerschnitte und Kabeltypen und damit für viele Anwendungen, beispielsweise in der Werkstatt, im Haushalt und im Büro sowie in der Produktion als auch bei Wartungs- und Reparaturarbeiten. Es ist in einer transparenten Blister-Verpackung erhältlich, die eine einfache Produktauswahl ermöglicht. Leicht verständliche Piktogramme auf der Verpackung erlauben eine sichere Produktidentifikation. Der robuste, nachfüllbare Spender aus Polypropylen schützt die Markierungsstreifen vor Schmutz und Beschädigungen. Die Markierungsrollen aus acrylklebstoffbeschichtetem Polyesterfilm sorgen für dauerhafte Klebkraft und Resistenz gegen Abrieb, Witterung, Lösungsmittel, Öl und Wasser. Nachfüllrollen mit den Ziffern von Null bis Neun oder auch den gängigen elektrischen Symbolen (L1, L2, L3, N, Erdung sowie die Symbole Plus und Minus) sind zusätzlich erhältlich. Die Markierungsstreifen haben die Abmessung 5,46mmx2,43mm und können von -40°C bis +120°C Anwendungstemperatur genutzt werden. Der Spender STD wird mit Zehn integrierten Markierungsrollen sowie einem Nachfüllsatz geliefert. Das Portfolio umfasst ebenfalls noch den Spender SWD, wahlweise ausgestattet mit 70 oder 250 Einzelmarkierern, die individuell zu beschriften sind. Im Set ist auch ein Spezialstift enthalten. Die Einzelmarkierer können bei Anwendungstemperaturen zwischen -34°C und +100°C genutzt werden. Auch für diesen Spender sind Nachfüllrollen mit 70 oder 250 Einzelmarkierern erhältlich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der PVT-Kollektor Solink, speziell für Wärmepumpen entwickelt, vereint ein Photovoltaikmodul und Solarthermie sowie einen Hochleistungs-Luftwärmetauscher zu einer Strom- und Wärme-Energiequelle und kann mit Sole-Wärmepumpen verschiedener Hersteller gekoppelt werden.‣ weiterlesen

Icotek bietet mit der KVT-ER-Baureihe eine weitere teilbare Kabelverschraubung an. Die robuste Verschraubung dient zur Einführung von Leitungen mit und ohne Stecker, setzt auf Ausbrüche in den Standardgrößen M32, M50 und M63 auf und erfüllt die IP-Schutzarten IP65, IP66, IP67 und IP68, zertifiziert nach DIN EN60529:2014-09. Die Schutzklassen werden durch hohen Pressdruck, als auch durch eine integrierte Dichtung ermöglicht.‣ weiterlesen

Anzeige

G+H hat einen Elektro-Installationskanal (I-Kanal) entwickelt, der auch als erster I-Kanal europaweit zugelassen wurde. Der richtige Schutz von Kabeln in Flucht- und Rettungswegen ist elementar, damit sich in einem Brandfall das Feuer durch einen Kabelbrand nicht ausbreiten und immense Folgeschäden sowie -kosten verursachen kann. ‣ weiterlesen

Telegärtner stellte auf der Light + Building eine neues MPO/MTP-24-Verkabelungssystem vor. Damit verringern Anwender in Geschäftsgebäuden und Rechenzentren den Aufwand für Installation, Modifizierung und Wartung einer strukturierten Kommunikationsverkabelung erheblich.‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der Light + Building stellte Finder sein gesamtes Portfolio, inklusive der Neuheiten vor. Finder bietet ein großes Sortiment an Spannungsversorgungen für unterschiedliche Einsatzbereiche. ‣ weiterlesen

Osram stellte auf der Light + Building eine IoT-Plattform vor, die auf eine starke Entwickler-Community setzt. Lightelligence verzichtet bewusst auf monolithische Architekturen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige