Anzeige

Schutz vor Wetter – nebenbei Energie sparen

Mit der RolloHomeControl-Steuerungsautomatik lassen sich Jalousien und Markisen automatisch kontrollieren und steuern. Die ReWiSo misst bei der Steuerung neben der Helligkeit auch die Innentemperatur. Ist diese zu niedrig, wird der Sonnenschutz so lange blockiert, bis der gewünschte Temperaturwert erreicht ist. Erst dann fährt die Beschattung aus. Die Steuerung hilft somit, aktiv bei der Nutzung der solaren Energie zum Erwärmen der Räume und ist dabei ein Heizenergiesparer. Weiterhin schützt sie empfindliche, außenliegende Sonnenschutzprodukte wie die Stoffmarkisen, indem die Wetterstation Niederschlag sowie Windgeschwindigkeit misst. Bei zu geringen Außentemperaturen tritt eine automatische Sperre in Kraft, die die Beschattung am Ausfahren hindert, da die Laufschienen eventuell vereist sein könnten. Die Wetterstation wird direkt an die Sonnenschutzanlage angeschlossen. Dazu wird die Station vom Monteur geöffnet und die Kabel zur Spannungsversorgung und des Antriebes in der Wetterstation an die dafür vorgesehenen Klemmen angebracht. Die Übertragung der Daten von der Wetterstation zum Bedienteil erfolgt per Funk. Daher kann das Bedienteil ganz nach den Wünschen der Kunden im Raum angebracht werden. Das Funk-Bedienteil verfügt über eine Menüführung und ein übersichtliches Display. Hier werden alle aktuellen Wetter- und Alarmdaten, wie z.B. eine Regenwarnung, angezeigt. Die Einstellungen können am Bedienteil selbst vorgenommen werden. Kleine, selbsterklärende Symbole zeigen dem Nutzer jederzeit an, welche Einstellungen im Menü bearbeitet werden. Pfeiltasten erleichtern die Navigation. Energie bezieht die kompakte Sonnenschutzsteuerung mit den Maßen 96x77x118mm (BxHxT) über Standardbatterien.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schulen sind nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Beleuchtung ein hartes Pflaster - jeder der verschiedenen Bereiche stellt spezielle Anforderungen an die Beleuchtungslösung. Die Opendo LED, die speziell für die Anforderungen in Schulen und im Office konzipiert wurde, spendet homogenes, flächiges Licht und besitzt eine randlose Lichtaustrittsfläche. Dank der Auswahl an Optiken und Montagearten lassen sich die Leuchten an jedes Einsatzgebiet anpassen. Sie können außerdem über das Lichtmanagementsystem LiveLink vernetzt, mit Sensoriken kombiniert und über die Cloud überwacht und gesteuert werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Hager Ready, das digitale Multifunktionstool für die mobile Planung von Schaltern und Kleinverteilern nach VDE0100 und DIN18015 gewinnt immer mehr Nutzer. Bereits 125.000 Elektrohandwerker haben sich die kostenlose Planungs-App bisher auf ihr Smartphone oder Tablet heruntergeladen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hauseinführungen sichern die Anbindung und Installation von wichtigen Infrastrukturkomponenten wie Leitungen und Rohren und sind daher für moderne Gebäude unerlässlich. Die neuen Sparten-Hauseinführungen S-HEF von DDL decken hierfür einen breiten Einsatzbereich ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der rasante Anstieg von Homeoffice-Arbeitsplätzen und Videokonferenzen aufgrund der Corona-Pandemie erfordert auch Lösungen zum Schutz von Telekommunikationsanwendungen. Hierfür bietet Citel mit dem neuen CL-DSL einen Schutz vor Auswirkungen von transienten Überspannungen und Blitzeinschlägen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Bewegung von Menschen und Gütern auf Basis von Echtzeit-Location-Daten in Innenräumen zu erfassen, zu visualisieren und zu analysieren, ermöglicht neue Einblicke in kritische Geschäftsabläufe. Daraus lassen sich nicht nur Informationen für Entscheider ableiten. Eine passende Lösung eröffnet zudem eine Vielfalt neuer ortsbezogener Dienste und Anwendungen. Gemeinsam mit dem italienischen Cloud-Software-Anbieter Thinkinside liefert Zumtobel Location-Intelligence-Lösungen aus Licht, Lokalisierungsinfrastruktur, Analysewerkzeugen sowie begleitenden Dienstleistungen für das Gebäudeinnere.‣ weiterlesen

Anzeige

Raycap erweitert sein Portfolio an Überspannungsschutzlösungen für Smart Homes. Mit dem RayDat KNX können Bussysteme vor Überspannungsschäden geschützt werden. ‣ weiterlesen