Anzeige

Schüco auf der Light+Building:

Gebäudeautomation für
Sicherheit und Komfort

Die Schüco International KG, Gebäudehüllenspezialist aus Bielefeld, präsentiert auf der Light+Building ihr Produktportfolio für Gebäudeautomation. Das reicht von einfachen Automationslösungen für z.B. einzelne Türen und Fenster bis zu vernetzten Automationslösungen für die gesamte Gebäudehülle – einschließlich der Anbindung an z.B. KNX-, LON- oder Wago-basierte Gebäudeleitsysteme. Die Schüco-Lösungen bieten eine Vielzahl von Funktionalitäten, die die Gebäude sicherer, komfortabler und wertbeständiger machen sowie zur effizienten Energieeinsparung beitragen. Sie lassen sich oftmals vollständig und damit unsichtbar in Fenster, Türen und Fassaden integrieren.
Das Schüco Door Control System z.B. ist ein Türmanagementsystem, das die drei Bereiche Fluchttürsicherung, Zutrittskontrolle und Türkommunikation abdeckt. Die einheitlich gestalteten einzelnen Module, die flächenbündig in den Türrahmen integriert werden, können je nach Anforderung zu einem Gesamtsystem kombiniert werden. Durch diese Vielfältigkeit ist das System für den gehobenen Wohnungsbau ebenso geeignet wie für Gewerbeobjekte – inklusive Einbruchsicherheit, Barrierefreiheit sowie Anforderungen an Flucht- und Rettungswege.

Wireless Control System

Darüber hinaus erhält der Messebesucher auf dem Schüco-Stand einen umfassenden Eindruck, wie durch Schüco-Gebäudeautomation Betriebskosten gespart und eine langfristige Wertbeständigkeit eines Gebäudes erhalten werden kann. Dies gilt auch für die Modernisierung von Objektbauten. Für diese Anforderung präsentiert das Unternehmen sein Wireless Control System: Eine intelligente Automatisierung ohne Leitungsverlegung, mit der eine direkte Ansteuerung durch Taster und Schalter für z.B. Beleuchtungs- und Sonnenschutzeinrichtungen sowie für Öffnungselemente über Funk möglich ist. Im einfachsten Fall werden die vorhandenen Schalter gegen Aktoren und Sensoren ausgetauscht. Vor allem bei denkmalgeschützten Gebäuden ist diese Technik von Vorteil.

Vielfältige Bedienkonzepte und profilintegrierte LED-Lichtlösung

Vielfältige Bedienkonzepte sorgen für intuitive und nutzergerechte Bedienung der Schüco-Systeme. Denn automatisch geregelte Fenster- und Türsysteme erhöhen den Komfort – insbesondere bei großflächigen Schiebeanlagen. Wie schnell, leise und geräuschlos die Schüco-Schiebetür ASS 77 PD (Panorama Design) durch eine profilintegrierte automatische Antriebs- und Verriegelungstechnik bedient werden kann, erfährt der Messebesucher ebenfalls auf dem Schüco-Stand. Und dass Gebäudeautomation ansprechend integriert auch gestalterisch Akzente setzen kann, zeigt das Unternehmen mit einer LED-Beleuchtung für Fenster und Fassaden: Schüco LightSkin powered by Zumtobel ist die kleinste voll profilintegrierte LED-Lichtlösung. Sie macht jede Fassade zu einem Designobjekt. So sah es auch die Jury bei der diesjährigen Verleihung des iF product design awards 2014 und zeichnete das Produkt in der Kategorie buildings mit dem renommierten iF Label aus.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die deutsche Elektroindustrie bündelt ihre Kräfte zu allen gebäuderelevanten Themen in einer neuen Verbandsinitiative. Sie stellt sich damit auf eine für Deutschland prognostizierte und dringend nötige Renovierungswelle ein. „Wir haben aktuell die Chance, das schnell voranschreitende Zusammenwachsen von elektrischer und digitaler Welt aktiv zu gestalten. Dies geht nur mit vereinten Kräften“, erklärt Daniel Hager, Vorsitzender der neu gegründeten ‚Plattform Gebäude‘ unter dem Dach des ZVEI.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue SmartX RP-C (Room Purpose Controller) von Schneider Electric beinhaltet ein umfassendes Hard- und Softwareangebot für die komplette Raumautomation. Er dient als IoT-Zentrale für alle angeschlossenen Geräte in einem Gebäude. Damit bringt das Unternehmen ein modulares Konzept für Zweckbauten auf den Markt, welches einerseits bestehende Infrastrukturen integriert und andererseits die Anpassung an sich ändernde Ansprüche an Räume und deren Nutzung ermöglicht.‣ weiterlesen

Anzeige

Getragen auf der Welle der Digitalisierung hat sich die Plattform-Ökonomie in den unterschiedlichsten Industrien entwickelt und ist heute ein wichtiger Faktor, auch im B2B-Umfeld. Das Ziel einer Plattform ist es Partner miteinander zu vernetzen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Sie schaffen Synergien zwischen Marktteilnehmern und ermöglichen neue Geschäftsmodelle und Dienstleistungen. Auch in der Zutrittskontrolle gewinnen Plattformen zunehmend an Bedeutung.‣ weiterlesen

Mit dem neuen DoorBird-Konfigurator können Architekten, Planer und Elektroinstallateure maßgeschneiderte IP-Türsprechanlagen online entwerfen und sofort erwerben. ‣ weiterlesen

Bislang bot das Gira System 3000 Flexibilität für die Licht- und Jalousiesteuerung. Mit unterschiedlichen Bedienaufsätzen, die für beide Bereiche verwendet werden können, stellt das Unternehmen dem Elektromeister eine funktionale und ästhetische Lösung mit einfacher Handhabung zur Verfügung. Nun kommt ein wichtiger Einsatzbereich hinzu: die Raumtemperaturregelung.‣ weiterlesen

Die neuen Starterpakete der elektronischen Zutrittsorganisation BlueSmart von Winkhaus bringen alles mit, was für die Verwaltung einer elektronischen Schließanlage benötigt wird. Neben der Software enthalten die Pakete jetzt auch ein handliches Programmiergerät mit intuitiv bedienbarer Touch-Oberfläche.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige