Anzeige

Schüco auf der Light+Building:

Gebäudeautomation für
Sicherheit und Komfort

Die Schüco International KG, Gebäudehüllenspezialist aus Bielefeld, präsentiert auf der Light+Building ihr Produktportfolio für Gebäudeautomation. Das reicht von einfachen Automationslösungen für z.B. einzelne Türen und Fenster bis zu vernetzten Automationslösungen für die gesamte Gebäudehülle – einschließlich der Anbindung an z.B. KNX-, LON- oder Wago-basierte Gebäudeleitsysteme. Die Schüco-Lösungen bieten eine Vielzahl von Funktionalitäten, die die Gebäude sicherer, komfortabler und wertbeständiger machen sowie zur effizienten Energieeinsparung beitragen. Sie lassen sich oftmals vollständig und damit unsichtbar in Fenster, Türen und Fassaden integrieren.
Das Schüco Door Control System z.B. ist ein Türmanagementsystem, das die drei Bereiche Fluchttürsicherung, Zutrittskontrolle und Türkommunikation abdeckt. Die einheitlich gestalteten einzelnen Module, die flächenbündig in den Türrahmen integriert werden, können je nach Anforderung zu einem Gesamtsystem kombiniert werden. Durch diese Vielfältigkeit ist das System für den gehobenen Wohnungsbau ebenso geeignet wie für Gewerbeobjekte – inklusive Einbruchsicherheit, Barrierefreiheit sowie Anforderungen an Flucht- und Rettungswege.

Wireless Control System

Darüber hinaus erhält der Messebesucher auf dem Schüco-Stand einen umfassenden Eindruck, wie durch Schüco-Gebäudeautomation Betriebskosten gespart und eine langfristige Wertbeständigkeit eines Gebäudes erhalten werden kann. Dies gilt auch für die Modernisierung von Objektbauten. Für diese Anforderung präsentiert das Unternehmen sein Wireless Control System: Eine intelligente Automatisierung ohne Leitungsverlegung, mit der eine direkte Ansteuerung durch Taster und Schalter für z.B. Beleuchtungs- und Sonnenschutzeinrichtungen sowie für Öffnungselemente über Funk möglich ist. Im einfachsten Fall werden die vorhandenen Schalter gegen Aktoren und Sensoren ausgetauscht. Vor allem bei denkmalgeschützten Gebäuden ist diese Technik von Vorteil.

Vielfältige Bedienkonzepte und profilintegrierte LED-Lichtlösung

Vielfältige Bedienkonzepte sorgen für intuitive und nutzergerechte Bedienung der Schüco-Systeme. Denn automatisch geregelte Fenster- und Türsysteme erhöhen den Komfort – insbesondere bei großflächigen Schiebeanlagen. Wie schnell, leise und geräuschlos die Schüco-Schiebetür ASS 77 PD (Panorama Design) durch eine profilintegrierte automatische Antriebs- und Verriegelungstechnik bedient werden kann, erfährt der Messebesucher ebenfalls auf dem Schüco-Stand. Und dass Gebäudeautomation ansprechend integriert auch gestalterisch Akzente setzen kann, zeigt das Unternehmen mit einer LED-Beleuchtung für Fenster und Fassaden: Schüco LightSkin powered by Zumtobel ist die kleinste voll profilintegrierte LED-Lichtlösung. Sie macht jede Fassade zu einem Designobjekt. So sah es auch die Jury bei der diesjährigen Verleihung des iF product design awards 2014 und zeichnete das Produkt in der Kategorie buildings mit dem renommierten iF Label aus.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Energiewende in Deutschland mit der Erreichung der Klimaziele kann nur gelingen, wenn die CO2-Emissionen auch im Gebäudebereich deutlich abgesenkt werden. Der Wärmesektor hat dabei einen Vorteil gegenüber anderen Bereichen wie Industrie und Schwerlastverkehr: Technologien zur Dekarbonisierung sind in der Heizungstechnologie bereits vorhanden und etabliert. Mit der Wärmepumpe stellt die Heizungsindustrie ein System zur Verfügung, dass das Potenzial für ein enormes Marktwachstum bereits bewiesen hat. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure geht eine strategische Partnerschaft mit Meteoviva für den vorausschauenden und selbstständig regulierten Gebäudebetrieb ein. Meteoviva liefert datenbasierte Lösungen für den energiesparenden Gebäudebetrieb. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Busch-Baustellenplaner stellt Busch-Jaeger ein intelligentes Tool für Smartphone und Tablet vor, das dem Elektroinstallateur die Arbeit auf der Baustelle erleichtern soll. Die Planungs-App unterstützt bei der Erstellung der Materialliste und sorgt für einen übergreifenden Workflow zwischen Baustelle, Büro und Großhandel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Plattformbetreiber für Smart Buildings und Smart Living Services iHaus gewinnt einen neuen strategischen Partner. Ab sofort ist Zumtobel mit seinem Beleuchtungssystem Litecom Bestandteil der IoT-Plattform. ‣ weiterlesen

Anzeige

In Gebäuden, die regelmäßig von vielen Menschen frequentiert werden, wie Krankenhäuser, Hotels oder Hochhäuser sowie bei Anlagen, bei denen der Sach- und Umweltschutz besonders beachtet werden muss, z.B. chemische Industrie und Kraftwerke, muss im Brandfall eine sichere Evakuierung sowie eine Unterstützung der Feuerwehren bei der Brandbekämpfung gewährleistet sein. Hierfür ist es erforderlich, dass die Stromversorgung gewisser technischer Einrichtungen auch im Brandfall aufrechterhalten wird. ‣ weiterlesen

Zum 31. Mai schied Kai Hillebrandt, Panasonic Deutschland, aus dem Aufsichtsrat der gfu Consumer & Home Electronics aus. Die Gesellschafter haben Mario Vogl, Vorsitzender der Geschäftsführung von Beko Grundig Deutschland, als neues Mitglied in den gfu Aufsichtsrat gewählt. ‣ weiterlesen