Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schüco auf der Light+Building:

Gebäudeautomation für
Sicherheit und Komfort

Die Schüco International KG, Gebäudehüllenspezialist aus Bielefeld, präsentiert auf der Light+Building ihr Produktportfolio für Gebäudeautomation. Das reicht von einfachen Automationslösungen für z.B. einzelne Türen und Fenster bis zu vernetzten Automationslösungen für die gesamte Gebäudehülle – einschließlich der Anbindung an z.B. KNX-, LON- oder Wago-basierte Gebäudeleitsysteme. Die Schüco-Lösungen bieten eine Vielzahl von Funktionalitäten, die die Gebäude sicherer, komfortabler und wertbeständiger machen sowie zur effizienten Energieeinsparung beitragen. Sie lassen sich oftmals vollständig und damit unsichtbar in Fenster, Türen und Fassaden integrieren.
Das Schüco Door Control System z.B. ist ein Türmanagementsystem, das die drei Bereiche Fluchttürsicherung, Zutrittskontrolle und Türkommunikation abdeckt. Die einheitlich gestalteten einzelnen Module, die flächenbündig in den Türrahmen integriert werden, können je nach Anforderung zu einem Gesamtsystem kombiniert werden. Durch diese Vielfältigkeit ist das System für den gehobenen Wohnungsbau ebenso geeignet wie für Gewerbeobjekte – inklusive Einbruchsicherheit, Barrierefreiheit sowie Anforderungen an Flucht- und Rettungswege.

Wireless Control System

Darüber hinaus erhält der Messebesucher auf dem Schüco-Stand einen umfassenden Eindruck, wie durch Schüco-Gebäudeautomation Betriebskosten gespart und eine langfristige Wertbeständigkeit eines Gebäudes erhalten werden kann. Dies gilt auch für die Modernisierung von Objektbauten. Für diese Anforderung präsentiert das Unternehmen sein Wireless Control System: Eine intelligente Automatisierung ohne Leitungsverlegung, mit der eine direkte Ansteuerung durch Taster und Schalter für z.B. Beleuchtungs- und Sonnenschutzeinrichtungen sowie für Öffnungselemente über Funk möglich ist. Im einfachsten Fall werden die vorhandenen Schalter gegen Aktoren und Sensoren ausgetauscht. Vor allem bei denkmalgeschützten Gebäuden ist diese Technik von Vorteil.

Vielfältige Bedienkonzepte und profilintegrierte LED-Lichtlösung

Vielfältige Bedienkonzepte sorgen für intuitive und nutzergerechte Bedienung der Schüco-Systeme. Denn automatisch geregelte Fenster- und Türsysteme erhöhen den Komfort – insbesondere bei großflächigen Schiebeanlagen. Wie schnell, leise und geräuschlos die Schüco-Schiebetür ASS 77 PD (Panorama Design) durch eine profilintegrierte automatische Antriebs- und Verriegelungstechnik bedient werden kann, erfährt der Messebesucher ebenfalls auf dem Schüco-Stand. Und dass Gebäudeautomation ansprechend integriert auch gestalterisch Akzente setzen kann, zeigt das Unternehmen mit einer LED-Beleuchtung für Fenster und Fassaden: Schüco LightSkin powered by Zumtobel ist die kleinste voll profilintegrierte LED-Lichtlösung. Sie macht jede Fassade zu einem Designobjekt. So sah es auch die Jury bei der diesjährigen Verleihung des iF product design awards 2014 und zeichnete das Produkt in der Kategorie buildings mit dem renommierten iF Label aus.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Präsenzunterrichtsphase für die ersten 26 Teilnehmer an der Handwerkskammer Reutlingen im Rahmen der öffentlich-rechtlich anerkannten Ausbildung zum/zur Fachwirt/in für Gebäudeautomation (HWK/IMB) basierend auf dem IntegrationsModell Bayreuth (IMB) startete erfolgreich.‣ weiterlesen

Dr.-Ing. Udo Niehage ist seit dem 1. April CEO des VDE Prüf- und Zertifizierungsinstituts. Gleichzeitig übernimmt er die Gesellschafterfunktion für die Tochtergesellschaften des VDE-Instituts.‣ weiterlesen

Anzeige

Zum zehnten Mal in Folge wurde die Friedhelm Loh Group als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet. Das Familienunternehmen punktete 2018 mit Leistungen in der Mitarbeiterorientierung, wie z.B. der Schaffung moderner Arbeitsbedingungen und dem Angebot umfangreicher Weiterbildungsprojekte.‣ weiterlesen

Die Auftragseingänge aus dem Ausland legten im Februar moderater zu als im Vormonat. Nach einem kräftigen Anstieg haben die Bestellungen in dem Zeitraum in der deutschen Elektroindustrie um drei Prozent zugelegt.‣ weiterlesen

Anzeige

Bauherren und Betreiber verteilter Liegenschaften setzen auf vernetzte Systeme. Die meisten Ausschreibungen verlangen Interoperabilität zwischen den Geräten verschiedener Hersteller. Um das zu gewährleisten treffen sich 60 BACnet-Entwickler und -Techniker vom 16. bis 18. Mai zum 12. Europäischen BACnet-Plugfest in Lüdenscheid.‣ weiterlesen

Die Wago-Gruppe verzeichnete im Geschäftsjahr 2017 mit 862Mio.€ das beste Umsatzergebnis in ihrer 66-jährigen Geschichte.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige