Anzeige

Schnittstellen-Standard für Netzwerk-
Videoprodukte

Axis Communications, Bosch Sicherheitssysteme und Sony Corporation kündigen die Gründung eines offenen Forums für die Entwicklung einer Standardschnittstelle für Netzwerk-Videoprodukte an. Derzeit besteht kein global gültiges Regelwerk für die Datenübertragung zwischen Netzwerk-Videoprodukten wie Kameras, Video-Encodern und Videomanagementsystemen. Der Standard umfasst Schnittstellen für Spezifikationen beispielsweise von Video-Streaming, Geräteerkennung oder Meta-Informationen zur Videoanalysetechnik. Das Rahmenwerk des Standards wird im Oktober 2008 auf der Sicherheitsleitmesse ‚Security‘ in Essen vorgestellt und wichtige Elemente zur Kompatibilität von Netzwerk-Videoprodukten enthalten. Wichtigstes Ziel des Standards ist, die Integration von Netzwerk-Videoprodukten unterschiedlicher Hersteller zu ermöglichen. Für Hersteller, Softwareentwickler und unabhängige Softwareanbieter wird damit gewährleistet, dass ihre Produkte in einem Netzwerk reibungslos zusammenarbeiten. Ein einheitlicher, offener Standard bietet außerdem den Endnutzern hohe Flexibilität bei der Produktauswahl. Aus dem Angebot mehrerer Hersteller können sie maßgeschneiderte Videoanlagen zusammenstellen, die ihre spezifischen Anforderungen am besten erfüllen.
www.axis.com
www.boschsecurity.com
www.sonybiz.net

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue VOC-Sensor von B.E.G. misst Luftqualität und Luftfeuchte und ist gleichzeitig ein Temperaturregler. Die Messung der Luftqualität wird anhand von organisch flüchtigen Stoffen (VOC) durchgeführt. Grenzwerte können individuell in der ETS eingestellt werden, die jeweilige Status-LED zeigt dann den aktuellen Zustand der Luftqualität und der Luftfeuchte in den Ampelfarben rot, gelb und grün an.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Problemstellen effektiv zu inspizieren, zu diagnostizieren und zu dokumentieren, ist für Hausverwalter, Anlagenwartungspersonal, Gebäudeinspektoren, Bauunternehmer, Elektriker, Servicetechniker, Klempner und sogar Hausbesitzer von entscheidender Bedeutung. Um solche Problemstellen schnell erkennen und beheben zu können, bedarf es wirksamer Hilfsmittel wie der Wärmebildtechnik. Dafür hat Flir eine neue Einstiegskamera in der Cx-Serie entwickelt, die Flir C3-X.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem neuen DoorBird-Konfigurator können Architekten, Planer und Elektroinstallateure maßgeschneiderte IP-Türsprechanlagen online entwerfen und sofort erwerben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die kombinierten Blitzstrom- und Überspannungsableiter der neuen Geräteserie Blitzductorconnect schützen MSR-Technik einer Windenergieanlage ebenso wie deren informationstechnische Schnittstellen und Bussysteme. Es gibt die Schutzgeräte der Produkt-Familie kompakt oder modular aufgebaut, beide Varianten haben eine Baubreite von 6mm. Funktionen wie die neuen SecR-Entriegelungstasten und die Push-in-Technik helfen, den Installationsaufwand zu minimieren. ‣ weiterlesen

HMS Networks stellt einen neuen Intesis Protokollumsetzer für die Kommunikation zwischen Profinet-SPSen der Fertigung und BACnet IP/MSTP-Gebäudemanagementsystemen vor. Dadurch wird eine vollständige Integration, Überwachung und Steuerung der Daten zwischen Fertigung und Gebäuden möglich.‣ weiterlesen

Mit einem neuen Beschlag für Innentüren (ILS-I) erweitert CES die Palette an elektronischen Beschlägen. Das Montagekonzept ist gewollt einfach gehalten; der Batteriewechsel auf der Außenseite ist schnell erledigt und ein vorhandener Beschlag auf der Türinnenseite kann weiter genutzt werden. Wie alle Beschläge und Zylinder des Omega-Flex-Systems ist auch der ILS-I kompatibel zum OSS Offline Standard und unterstützt sowohl LEGIC- als auch MIFARE-Transponder.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige