Schnittstellen für Zähler-Anbindung an Haus-IP-Anschluss

Das Multi-Utility-Gateway der Power Plus Communications AG ermöglicht die Anbindung verschiedener elektronischer Basis-Zähler in einem Gebäude an den Haus-IP-Anschluss. Es eröffnet einen Einstieg in Smart-Metering-Projekte. Es ist modular aufgebaut und in einem kompakten Hutschienengehäuse untergebracht. Alle Geräte sind CE- und RTTE-zertifiziert. Das Gateway ist in folgenden Ausführungen lieferbar: mit einem Wireless-M-Bus-Funkmodul und in drei drahtgebundenen Varianten RS485-Ethernet, CS-Ethernet, M-Bus-Ethernet. Die RS485-Ausführung ermöglicht die Anbindung von bis zu 200 RS485-Zählern, die Variante mit CS-Schnittstelle dient der Anbindung von bis zu 40 Basiszählern und in der M-Bus-Version kann das Gateway bis zu 150 elektronische Zähler an ein IP-Netz anbinden. Optional können diese drahtgebundenen Gateways mit einem Wireless M-Bus-Funkmodul erweitert werden. Dann lassen sich über jedes Gateway bis zu 500 weitere Zähler ans IP-Netz bringen. Ein zweites Einsatzszenario des Gateways besteht in der Steuerung und Kontrolle der Netzinfrastruktur von Energieversorgern. Konnte ein Energieversorger bisher Kontroll- und Messgeräte in seiner Netzinfrastruktur immer nur vor Ort auslesen, kann er sie nun an ein IP-Netz anbinden und jederzeit fernauslesen – ohne Technikereinsatz. In Breitband-Powerline-Kommunikationsinfrastrukturen ist das Gateway bereits in das BPL-Gateway LGW200 integriert. Es lässt sich aber auch in anderen IP-Kommunikationsinfrastrukturen nutzen. Wenn der Versorger seine elektronischen Basiszähler an andere IP-Hausanschlüsse anbinden möchte – etwa an DSL-, Glasfaser- oder Kabel-Netze – fungiert das Gateway als Schnittstelle zwischen dem IP-Hausschluss und den Zählern.

Das könnte Sie auch interessieren

Das neue MDTSicherheitsmodul unterbindet alle verbindungsorientierten Zugriffe der ETS in der KNX-Linie, wie Programmierung und auch Entladen der Busgeräte. Damit erhöht sich die Sicherheit der geschützten Linie im Außen- und Innenbereich, eine Manipulation der Geräteprogrammierung ist nicht möglich. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ein professioneller Brandmelder erstrahlt seit kurzem in Kombination mit einer LED-Deckenleuchte in neuem Licht und erfüllt auf diese Weise zusätzlich die hohen Designansprüche von Architekten.‣ weiterlesen

Vernetzungsfähige Lampen, Leuchten und andere elektronische Geräte von Ledvance können entweder mit ZigBee Lightlink oder über Apples HomeKit-Accessory-Protokoll gesteuert werden.‣ weiterlesen

Anzeige

LED-Steuergeräte von Barthelme LED Solutions erlauben Anwendern viele Ansätze zur Integration einer modernen Lichtsteuerung. Das jüngste Mitglied dieser Produktfamilie ist der Chromoflex Pro Bluetooth 4.0-Contoller. Er eignet sich zur einfachen und komfortablen Einstellung der Beleuchtung in Heimanwendungen und kleineren Geschäften. ‣ weiterlesen

Hausmann Wynen stellt in 34 kostenlosen Info-Veranstaltungen die neue Powerbird-Version V20 vor.‣ weiterlesen

Die Nachfrage nach automatisch angetriebenen Bauelementen wächst ständig. Im Mittelpunkt der Sonderschau 'Komfort + Sicherheit' steht deshalb die Präsentation von Sicherheits- und Qualitätsmerkmalen automatischer Türen und Tore.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige