Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schalterprogramm im 55er-Maß

Die Serie Opus 55 weist nicht nur ein neues Format, sondern auch ein modernes Design auf – behält aber zugleich die Eigenschaften, die für das Schalterprogramm typisch sind: Die flexible Kombination von Rahmen und Basiskomponenten, sowie die Verwendung entweder in verkabelter Form oder mit der draht- und batterielosen Opus greenNet Technik. Mit dem Wippen-Innenmaß von 55x55mm und einem kleinen Innenradius fügt sich das Programm in gängige Haus-Installationen ein. Die Rahmen werden in den beiden Design-Varianten VivaI und Fusion sowie in großer Farb- und Materialvielfalt verfügbar sein. Ob Kunststoffrahmen in verschiedenen Farbtönen, Glas-Optik oder Edelstahl-Optik – die Schalter und Steckdosen lassen sich in viele Einrichtungsstile integrieren. Und auch nachträglich lassen sich die Rahmen einfach und kostengünstig tauschen, wenn ein ‚Tapetenwechsel‘ ins Haus steht. darüber hinaus sind neben der leitungsgebundenen Standard-Version die Vorteile der modernen, draht- und batterielosen Opus greenNet Technik nutzbar. Damit lässt sich Gebäude-Intelligenz einfach und effizient installieren. Das System führt verschiedene Bausteine – von der Licht-, Heizungs- und Lüftungssteuerung über Videoüberwachung und IP-Sprechanlage bis hin zur Einbindung von Web-Applikationen – zu einem Gesamtpaket für mehr Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz zusammen. Die Produkte sind ab Herbst 2010 in Elektro-Fachbetriebe verfügbar.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Veränderung unseres Mobilitätsverhaltens ist ein wichtiger Indikator für unsere moderne Lebenswelt. Ein wichtiger Punkt des Wandels ist die Elektromobilität. Im städtischen Kontext gehört sie längst zu unserem Alltag. Aktuelle politische Debatten über die Feinstaubbelastung in Städten sorgen darüber hinaus für eine deutliche Anpassung des Produktportfolios von Autobauern hin zu voll- oder teilelektrisch angetriebenen Fahrzeugen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Ausbau der Elektromobilität eröffnet dem Elektrohandwerk interessante und zukunftsträchtige Perspektiven. Denn für die zunehmende Zahl an Elektrofahrzeugen ist eine flächendeckende Ladeinfrastruktur ein Muss – sowohl im privaten als auch im halböffentlichen und öffentlichen Raum. Doch von Wallbox und Ladesäulen können im Betrieb auch Risiken ausgehen. Um diese zu minimieren, müssen Bauherren, Architekten, Fachplaner und Elektroinstallateure wissen, welche technischen und rechtlichen Vorgaben gelten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bird Home Automation erweitert sein Produktportfolio um die IP-Video-Türsprechanlage DoorBird D2101KV. Die smarte Türklingel ist mit einer Ruftaste und einem multifunktionalen Keypad ausgestattet und speziell für Einfamilienhäuser, Hotels und Firmengelände entworfen, die eine sichere Lösung für Zutrittskontrolle benötigen. ‣ weiterlesen

Türkommunikation mit Video liegt im Trend. Viele Wohnungsbesitzer und Häuslebauer wollen sehen, wer vor der Tür steht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der sunCloud bietet Steca seinen Kunden ein dauerhaft kostenloses Monitoring-Portal. So lassen sich Solaranlagen jederzeit einfach und schnell online überwachen. ‣ weiterlesen

Um eine optimale und individuelle Überwachung zu erhalten, müssen die Bereiche Brandschutz, Videotechnik und Einbruchsschutz perfekt ineinandergreifen. Die neuen IP-Videoverifikationskameras von Jablotron im Angebot der EPS Vertriebs GmbH sind eine praktische Ergänzung zu dem vorhandenen Gefahrenmeldesystem Jablotron JA-100.  ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige