Anzeige
Anzeige

Remote Power fürs Home Office

Wie viel Watt verbraucht ein durchschnittlicher Desktop-PC, der einfach nur eingeschaltet herumsteht und nichts tut? Mehr als man denkt: Es sind rund 120 Watt. Der Computer muss immer an sein, damit auch von unterwegs mal schnell wichtige Dokumente abgerufen werden können sagen vor allem Selbständige und Außendienstmitarbeiter mit Homeoffice, die viel unterwegs sind und trotzdem nicht ohne den heißen Draht nach Hause arbeiten können. Denen kann geholfen werden: Mit der neuen PM 211-MIP Steckdosenleiste von Infratec kann man nicht nur bei Bedarf via Internet den heimischen Computer ein- und ausschalten, sondern auch Drucker und Peripheriegeräte. Aufgrund des Preises von weniger als 140 Euro hat sich die PM 211-MIP durch die eingesparten Stromkosten innerhalb von einem Jahr amortisiert. Die PM 211-MIP verfügt über eine Ethernet-Schnittstelle und kann deshalb mit jedem normalen Switch oder DSL-Router verbunden und somit über Netzwerk, DSL, ISDN oder mobil bedient werden. Gesteuert wird sie über einen integrierten Webserver, der die intuitive Konfiguration aller Schaltfunktionen und eine Verwaltung mehrerer Benutzer mit unterschiedlichen Zugriffsrechten ermöglicht. Die IP-Adresse für die Steckdosenleiste lässt sich fest konfigurieren oder dynamisch über einen DHCP-Server vergeben. Neben einem Masterausgang besitzt die PM 211-MIP zwei Slave-Anschlüsse mit jeweils zwei Steckdosen. Diese Konfiguration ermöglicht das individuelle Ein- und Ausschalten über die beiden Slave-Anschlüsse mit bis zu vier angeschlossenen Geräten über das Internet via Notebook, Pocket PC oder Handy. Die Steckdosenleiste erleichtert aber auch das Schalten, wenn man zu Hause ist: Wird beispielsweise der Monitor an der Master-Steckdose angeschaltet, versorgt die Steckdosenleiste auch automatisch alle Geräte an den Slave-Anschlüssen mit Strom. So können mit einem Knopf bis zu fünf verschiedene Geräte gleichzeitig ein- und ausgeschaltet werden, was bequem ist und das Bücken unter den Schreibtisch erspart. Im Fall eines Stromausfalls merkt sich die PM 211-MIP den letzten Schaltzustand der Anschlüsse und schaltet die Verbraucher entsprechend ein, sobald das Stromnetz wieder verfügbar ist. Pro Slave lassen sich Verbraucher mit einer Leistungsaufnahme von bis zu 1100VA schalten, die Steckdosenleiste selbst hat eine Leistungsaufnahme von weniger als 1,5W.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Markt für LED-Beleuchtung ist in den letzten Jahren extrem gewachsen - entsprechend groß ist das Angebot an Komponenten. Hauptvorteile der LED-Technik sind Energieeffizienz und Langlebigkeit. Als Nachteil schlägt zu Buche, dass die verbauten Elektronikkomponenten sensibler auf Überspannungen reagieren. Ein wirksames Schutzkonzept hilft, die Verfügbarkeit der Beleuchtung zu erhöhen und frühzeitige Ausfälle zu vermeiden. Eine kompakte und zeitsparende Anschlusstechnik sorgt zudem für eine kostengünstigere Installation.‣ weiterlesen

Klick & Show ist ein kabelloses Präsentationssystem von Kindermann. Es ist darauf ausgelegt spontane Meetings und den Trend zu mobilen Geräten (BYOD) einfach zu unterstützen. ‣ weiterlesen

Die Idee eines Smart Home beschreibt einen Lebensstil, der durch vernetzte und automatisierte Systeme erweitert wird, um durch intelligentere Geräte und Applikationen einen Mehrwert für die Bewohner zu schaffen. In einer Zeit, in der die Zahl der Kommunikationsnetze in Gebäuden immer weiter ansteigt, ändern sich hierbei auch die Anforderungen für die Informationsübertragung. Datenübertragung soll mobil und flexibel sein und dabei so wenig Energie wie möglich benötigen.‣ weiterlesen

Anzeige

Unter Berücksichtigung der überarbeiteten Normen DIN VDE0100-443/-534 und des neuen Regelwerkes VDE AR-N4100 bietet Citel eine weiterentwickelte Blitz- und Überspannungslösung speziell für den Einsatz im Vorzählerbereich an. Der Citel-ZPAC in seiner neuesten Produktgeneration ist ein Kombiableiter Typ 1, 2 und 3 für die Montage auf ein 40mm Sammelschienensystem im Vorzählerbereich. Besonders auffällig ist hierbei das neue Design. ‣ weiterlesen

Das Berliner Startup Senic hat auf der ISE sein neues Produkt Nuimo Click vorgestellt. Dank der batterielosen Funktechnologie von EnOcean ermöglicht das System eine kabel- und batterielose Steuerung von Sonos-Lautsprechern und anderen Smart-Home-Geräten. ‣ weiterlesen

Mit der IoT-Datenplattform 7KN Powercenter3000 erweitert Siemens seine Digitalisierungslösungen für die elektrische Energieverteilung in Industrie, Infrastruktur und Gebäuden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige