Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rahmenloses Modul für die
nächste Generation

Immer mehr Modulhersteller setzen auf ungerahmte Glas-Glas-Laminate. Zur schnellen und sicheren Montage dieses empfindlichen Modultyps bietet Creotecc jetzt AluTec Duo an. Das neue System eignet sich vor allem für die nächste Generation der Glas-Glas-Laminate im Format von etwa 110x130cm, meist bestückt mit Dünnschichtzellen aus amorphem, mikrokristallinem oder mikromorphem Silizium. Das Produkt verbindet die Eigenschaften der schnellen Einlegetechnik mit einer innovativen Modulbefestigung: Auf die Modulrückseite werden spezielle Halterungen geklebt. Damit können die Module in kurzer Zeit in die Horizontalprofile eingehängt werden. Die kleinen Halterungen bestehen aus Aluminium. Sie geben den Modulen sicheren Halt. Nach dem Einhängen in die stärkeren Tragprofile verleihen diese dem Glasverbund eine hohe Steifigkeit, sodass er Druck- und Sogbelastungen über 2.400Pa problemlos standhält, wie Simulationsrechnungen und bei den Entwicklungsarbeiten durchgeführte Belastungstests gezeigt haben. Ein Diebstahlschutz ist im Profilsystem integriert. Die Zertifizierung nach IEC61464 durch einen Modulhersteller ist bereits in Arbeit. Weil die Modulbefestigung bei AluTec Duo nicht am Modulrand ansetzt, eignet sich das Montagesystem auch für wesentlich größere Formate. Für manche Hersteller ist das ‚Viertelmodul‘ mit 110x130cm nur ein Zwischenstadium auf dem Weg zur übernächsten Modulgeneration mit etwa 220x260cm. Haupteinsatzbereich solcher ungerahmten Dünnschichtmodule sind große Freilandanlagen im Multi-Megawatt-Bereich und Dachanlagen auf großen Hallen. Deshalb liefert der Hersteller ab sofort alle Montageprofile in einer XL-Version, die unter üblichen Lastverhältnissen durchgängige Spannweiten mit über 3m und damit den kostengünstigen Bau großer Solarkraftwerke ermöglichen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Analysten in Europa prognostizieren, dass Investitionen in Smart Cities weltweit ein Rekordniveau erreichen werden. Die internationalen BACnet Zwillingskonferenzen befassen sich mit zwei besonders zukunftsweisenden Themenbereichen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland (55,8%) bevorzugt Smart-Living-Anwendungen eines deutschen Anbieters gegenüber Angeboten z.B. amerikanischer oder chinesischer Anbieter. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine Photovoltaik-Produktion in Europa und Deutschland über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg ist wieder wettbewerbsfähig, wenn die Größe der Produktionsstätten stimmt. ‣ weiterlesen

Wenn es um die Steigerung der Leistungsfähigkeit und der energetischen Performance professionell bewirtschafteter Gewerbeimmobilien geht, standen bisher vorrangig Aspekte wie die technische Gebäudeausrüstung oder die Energieversorgung im Fokus. Dabei kann eine kennzahlenbasierte Herangehensweise, wie sie in anderen Branchen schon lange selbstverständlich ist, noch deutlich mehr Informationen erschließen.‣ weiterlesen

Das Verbinden von Glasfasern – das so genannte Verspleißen – erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Sind die Fasern einmal verbunden, lassen sie sich nur durch Schneiden wieder trennen. ‣ weiterlesen

Auf dem Dach des Gebäudetechnik-Herstellers sind seit kurzem 308 Module mit je 320Wp Spitzenleistung installiert. Durch eine Ost/West-Ausrichtung wird die Energieausbeute über den Tag verteilt. Das entspricht der Energieanforderung von Fertigung und Verwaltung. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige