Anzeige
Anzeige

Rahmenloses Modul für die
nächste Generation

Immer mehr Modulhersteller setzen auf ungerahmte Glas-Glas-Laminate. Zur schnellen und sicheren Montage dieses empfindlichen Modultyps bietet Creotecc jetzt AluTec Duo an. Das neue System eignet sich vor allem für die nächste Generation der Glas-Glas-Laminate im Format von etwa 110x130cm, meist bestückt mit Dünnschichtzellen aus amorphem, mikrokristallinem oder mikromorphem Silizium. Das Produkt verbindet die Eigenschaften der schnellen Einlegetechnik mit einer innovativen Modulbefestigung: Auf die Modulrückseite werden spezielle Halterungen geklebt. Damit können die Module in kurzer Zeit in die Horizontalprofile eingehängt werden. Die kleinen Halterungen bestehen aus Aluminium. Sie geben den Modulen sicheren Halt. Nach dem Einhängen in die stärkeren Tragprofile verleihen diese dem Glasverbund eine hohe Steifigkeit, sodass er Druck- und Sogbelastungen über 2.400Pa problemlos standhält, wie Simulationsrechnungen und bei den Entwicklungsarbeiten durchgeführte Belastungstests gezeigt haben. Ein Diebstahlschutz ist im Profilsystem integriert. Die Zertifizierung nach IEC61464 durch einen Modulhersteller ist bereits in Arbeit. Weil die Modulbefestigung bei AluTec Duo nicht am Modulrand ansetzt, eignet sich das Montagesystem auch für wesentlich größere Formate. Für manche Hersteller ist das ‚Viertelmodul‘ mit 110x130cm nur ein Zwischenstadium auf dem Weg zur übernächsten Modulgeneration mit etwa 220x260cm. Haupteinsatzbereich solcher ungerahmten Dünnschichtmodule sind große Freilandanlagen im Multi-Megawatt-Bereich und Dachanlagen auf großen Hallen. Deshalb liefert der Hersteller ab sofort alle Montageprofile in einer XL-Version, die unter üblichen Lastverhältnissen durchgängige Spannweiten mit über 3m und damit den kostengünstigen Bau großer Solarkraftwerke ermöglichen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Ein kleiner Wischer mit der Hand genügt, und der Näherungsschalter schaltet das Licht ein oder aus – ohne direkte Berührung der Schalteroberfläche. Möglich macht dies die Aktiv-Infrarot-Technik, die Busch-Jaeger in der Schaltervariante erstmalig anbietet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kraftbetätigte Fenster lassen sich einfach in die Gebäudeautomation integrieren und ermöglichen funktionale Lüftungsszenarien. Dabei rücken sie immer häufiger in den Eingriffsbereich der Gebäudenutzer, was die Absicherung zum zusätzlichen Planungsfaktor macht. Mit der IQ Box Safety hat Geze eine TÜV-geprüfte Lösung für die Schließkantenabsicherung kraftbetätigter Fenster bis Schutzklasse 4 auf den Markt gebracht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Türsprechanlagen sorgen für Sicherheit am Eingang. Es ist sinnvoll, wenn sie auch selbst ausreichend abgegesichert sind. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure stellt mit Desigo PXC4 und PXC5 zwei neue Gebäudeautomations-Controller vor. Die neue Generation von modularen Automationsstationen bietet verschiedene Vorteile bei der Automatisierung von kleinen und mittelgroßen Gebäuden, darunter erhöhte Flexibilität und Skalierbarkeit für den Gebäudebetrieb. ‣ weiterlesen

Bosch stellt die neue Autodome IP Starlight 5100i vor. Die Videokamera zeichnet sich durch eine verbesserte Bildqualität und integrierte KI aus und unterstützt Anwender dabei, mögliche Gefahrensituationen zu erkennen, bevor sie eintreten. ‣ weiterlesen

Ab sofort sind die Elcom Video-Außenstationen der Designlinien One, Modesta, Home und Axent mit einer neuen, verbesserten 2-Draht Kamera ausgestattet. Das neue Modul besitzt im Vergleich zum Vorgänger u.a. einen größeren Erfassungswinkel. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige