Anzeige
Anzeige

Rahmenloses Modul für die
nächste Generation

Immer mehr Modulhersteller setzen auf ungerahmte Glas-Glas-Laminate. Zur schnellen und sicheren Montage dieses empfindlichen Modultyps bietet Creotecc jetzt AluTec Duo an. Das neue System eignet sich vor allem für die nächste Generation der Glas-Glas-Laminate im Format von etwa 110x130cm, meist bestückt mit Dünnschichtzellen aus amorphem, mikrokristallinem oder mikromorphem Silizium. Das Produkt verbindet die Eigenschaften der schnellen Einlegetechnik mit einer innovativen Modulbefestigung: Auf die Modulrückseite werden spezielle Halterungen geklebt. Damit können die Module in kurzer Zeit in die Horizontalprofile eingehängt werden. Die kleinen Halterungen bestehen aus Aluminium. Sie geben den Modulen sicheren Halt. Nach dem Einhängen in die stärkeren Tragprofile verleihen diese dem Glasverbund eine hohe Steifigkeit, sodass er Druck- und Sogbelastungen über 2.400Pa problemlos standhält, wie Simulationsrechnungen und bei den Entwicklungsarbeiten durchgeführte Belastungstests gezeigt haben. Ein Diebstahlschutz ist im Profilsystem integriert. Die Zertifizierung nach IEC61464 durch einen Modulhersteller ist bereits in Arbeit. Weil die Modulbefestigung bei AluTec Duo nicht am Modulrand ansetzt, eignet sich das Montagesystem auch für wesentlich größere Formate. Für manche Hersteller ist das ‚Viertelmodul‘ mit 110x130cm nur ein Zwischenstadium auf dem Weg zur übernächsten Modulgeneration mit etwa 220x260cm. Haupteinsatzbereich solcher ungerahmten Dünnschichtmodule sind große Freilandanlagen im Multi-Megawatt-Bereich und Dachanlagen auf großen Hallen. Deshalb liefert der Hersteller ab sofort alle Montageprofile in einer XL-Version, die unter üblichen Lastverhältnissen durchgängige Spannweiten mit über 3m und damit den kostengünstigen Bau großer Solarkraftwerke ermöglichen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In gut gedämmten Gebäuden kann die Erwärmung ganz einfach von der Decke erfolgen – mit Infrarot-Heizelementen. Der Hersteller Vitramo stellt verschiedene Ausführungen der intelligenten Gebäudetechnik vor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im ersten Halbjahr 2020 wird Lupus Electronics einen smarten Mobilfunkrauchmelder auf den Markt bringen. Das neue Gerät arbeitet autark im IoT-Netz der Deutschen Telekom und kann auf diese Weise eine DIN14676 1-C konforme, vollautomatische Fernwartung realisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der L+B präsentiert auch Schnabl dieses Jahr seine Produkte, darunter die neue Dübelklemmschelle DKS 4.0 für die Leitungsverlegung. Ihr Zweck: die Einfachverlegung von Einzelleitungen und Leitungsbündeln wie Antennen- oder Telefonleitungen mit einer guten Kabel-Spannmöglichkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der Light + Building präsentiert Tapko sein neues Kombi-Systemgerät MECps640. Zwei verschiedene Systemgeräte wurden für das neue KNX-Produkt des Herstellers zusammengeführt: Einerseits Linienkoppler, anderseits Busspannungsversorgung für 640mA. ‣ weiterlesen

Anzeige

Neuheiten und Optimierungen der Planungssoftware DDS-CAD 15 in den Bereichen Elektrotechnik BIM stellt Data Design System vor. ‣ weiterlesen

Carlo Gavazzi präsentiert auf der Messe neue drahtlose Lösungen für die Übertragung von Energiedaten über private und öffentliche Netzwerke. Im Mittelpunkt steht die neue, LoRa-basierte Lösung für die Übertragung von Daten aus verteilten Messeinrichtungen über größere Entfernungen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige