Anzeige
Anzeige

PVSEC präsentiert mehr als 1.500 Beiträge

Vom 5. bis 9. September 2011 steht Hamburg ganz im Zeichen der Sonne, wenn die weltweit größte Fachkonferenz für photovoltaische Solarenergie, die 26th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (26th EU PVSEC), im CCH Congress Centre and International Fair stattfindet. Den Konferenzteilnehmer erwarten 82 Sessions, bestehend aus 28 Plenar- und 316 Fachvorträgen sowie über 1.200 Posterpräsentationen. In sieben Keynote Speeches geben Repräsentanten internationaler Forschungseinrichtungen und der globalen PV-Industrie einen Überblick über aktuelle Technologien und einen Ausblick auf die zukünftigen Herausforderungen der Photovoltaik. Das Konferenzprogramm deckt u.a. folgende Themen ab: Photovoltaik der nächsten Generation wie neue Zell- und Modulkonzepte, Silizium-Solarzellen und Silizium-Ressourcen, Dünnschicht-Solarzellen, Komponenten für Photovoltaik-Systeme, PV-Solaranlagen, PV startet durch: großflächige Anwendung und Verbreitung. Erstmals wird der EU PVSEC Student Award verliehen, um qualitativ herausragende Arbeiten junger Forscher zu fördern. Seit Jahren präsentiert die European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition die enge Verbindung zwischen wissenschaftlich-technischer Konferenz und PV-Industrie-Fachmesse. An fünf Konferenz- und vier Messetagen werden Produktneuheiten einem Fachpublikum aus allen Bereichen der Photovoltaik und aus aller Welt präsentiert und diskutiert. Die EU PVSEC wird von der Europäischen Kommission, der Unesco, Natural Sciences Sector, World Council for Renewable Energy (WCRE) und International Photovoltaic Equipment Association (IPVEA) unterstützt und in institutioneller Kooperation mit der European Photovoltaic Industry Association (EPIA) durchgeführt.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Ab dem 01. Mai gibt es eine neue Frau an der Spitze von Signify in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Rada Rodriguez übernimmt die Position als Market Leader DACH. Sie folgt auf Roger Karner, der das Unternehmen nach neun Jahren auf eigenen Wunsch verlassen wird. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hager Ready, das digitale Multifunktionstool für die mobile Planung von Schaltern und Kleinverteilern nach VDE0100 und DIN18015 gewinnt immer mehr Nutzer. Bereits 125.000 Elektrohandwerker haben sich die kostenlose Planungs-App bisher auf ihr Smartphone oder Tablet heruntergeladen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Möglichst viel Abstand halten – was derzeit unseren Alltag prägt, ist Gerätebauern von Wechselrichtern ein Dorn im Auge. Hier sind möglichst kleine Stichmaße gefordert, um Bauraum zu sparen. Gleichzeitig kommt es auf eine möglichst komfortable Montage und einen dauerhaften Festsitz der Gerätesteckverbinder an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hauseinführungen sichern die Anbindung und Installation von wichtigen Infrastrukturkomponenten wie Leitungen und Rohren und sind daher für moderne Gebäude unerlässlich. Die neuen Sparten-Hauseinführungen S-HEF von DDL decken hierfür einen breiten Einsatzbereich ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

IT-Verkabelungen in Gebäuden werfen oft viele Fragen auf: Wie viele Gigabit kommen wirklich aus der Leitung? Welche Übertragungsraten sind möglich? Wie viele Endgeräte können problemlos angeschlossen werden? Reicht die Bandbreite aus? Muss die Verkabelung zertifiziert oder qualifiziert werden? Worin liegen eigentlich die Unterschiede? Und welche Normen sind zu beachten? Die Antwort auf all diese Fragen lautet leider wie so oft: Kommt ganz darauf an! ‣ weiterlesen

Anzeige

Der rasante Anstieg von Homeoffice-Arbeitsplätzen und Videokonferenzen aufgrund der Corona-Pandemie erfordert auch Lösungen zum Schutz von Telekommunikationsanwendungen. Hierfür bietet Citel mit dem neuen CL-DSL einen Schutz vor Auswirkungen von transienten Überspannungen und Blitzeinschlägen. ‣ weiterlesen