Anzeige
Anzeige

Mehr Sicherheit mit Rauchalarm

Programm Busch-Rauchalarm

Rauchwarnmelder von Busch-Jaeger können Leben retten. Für ein hohes Maß an Sicherheit sorgt die ProfessionalLine-Technologie des Programms Busch-Rauchalarm.

 (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

(Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)


Die Rauchwarnmelder von Busch-Jaeger erkennen schwelende und offene Brände im Innenraum durch die Rauchentwicklung und warnen mit einem lauten Alarmsignal. Die Geräte der neuen Serie Busch-Rauchalarm mit einer fest eingebauten Lithium-Batterie sind langlebig. Die Vorteile: Die Batterie überlebt die Einsatzdauer des Rauchwarnmelders, denn alle Warnmelder müssen laut Gesetz nach zehn Jahren ausgetauscht werden. Da die Batterie fest eingebaut ist, kann sie nicht falsch eingelegt oder zweckentfremdet werden. In öffentlichen Gebäuden oder Sozialwohnungen ist die Batterie vor Diebstahl und in Kinderzimmern vor Missbrauch geschützt. Die Modelle mit der eingebauten Lithium-Batterie sind mit dem Q-Label nach VdS 3131 für geprüfte Langlebigkeit und erhöhte Stabilität ausgezeichnet. Alle Rauchwarnmelder von Busch-Jaeger entsprechen den Anforderungen der Europäischen Produktnorm EN14604.
 Der Busch-Wärmealarm ProfessionalLINE et ergänzend zu den Rauchwarnmeldern eine ideale Absicherung für Küchen, Bäder und Hauswirtschaftsräume. Er reagiert auf erhöhte Temperaturen und löst ab einer Temperatur von über 57°C ein Alarmsignal aus. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Der Busch-Wärmealarm ProfessionalLINE et ergänzend zu den Rauchwarnmeldern eine ideale Absicherung für Küchen, Bäder und Hauswirtschaftsräume. Er reagiert auf erhöhte Temperaturen und löst ab einer Temperatur von über 57°C ein Alarmsignal aus. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Funktionsweise

Der Selbsttest erfolgt automatisch alle 16s. Das Ganze geschieht ohne optische und akustische Anzeige – somit sind die Rauchwarnmelder von Busch-Jaeger schlafzimmertauglich. Alle Modelle funktionieren nach dem optischen Prinzip: In die Messkammer eindringende Rauchpartikel lenken ausgesendete Lichtimpulse ab, wodurch ein lautstarker Alarm ausgelöst wird. Vor allem kalter Rauch, wie er meist bei Schwelbränden entsteht, kann auf diese Weise frühzeitig bemerkt werden. Erst wenn die Messkammer im Innern des Rauchwarnmelders wieder rauchfrei ist, schaltet sich der Alarm ab.

 Für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgt die neue Generation Busch-Rauchalarm von Busch-Jaeger. Die Rauchmelder sind mit
modernster ProfessionalLINE-Technologie ausgestattet. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgt die neue Generation Busch-Rauchalarm von Busch-Jaeger. Die Rauchmelder sind mit
modernster ProfessionalLINE-Technologie ausgestattet. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

95% der Brandtoten sterben an Rauchvergiftung

Rund 400 Menschen sterben hierzulande jährlich durch Brände, die Mehrheit von ihnen in Privathaushalten. Etwa 200.000 Mal brennt es in Deutschland pro Jahr. Und die meisten Brandopfer (70%) verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch. Denn im Schlaf riecht der Mensch nichts. 95% der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung.

 Der Busch-Wärmealarm ProfessionalLINE et ergänzend zu den Rauchwarnmeldern eine ideale Absicherung für Küchen, Bäder und Hauswirtschaftsräume. Er reagiert auf erhöhte Temperaturen und löst ab einer Temperatur von über 57°C ein Alarmsignal aus. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Der Busch-Wärmealarm ProfessionalLINE et ergänzend zu den Rauchwarnmeldern eine ideale Absicherung für Küchen, Bäder und Hauswirtschaftsräume. Er reagiert auf erhöhte Temperaturen und löst ab einer Temperatur von über 57°C ein Alarmsignal aus. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Start2Smart-Kit Gurtwickler von Rademacher erleichtert den Einstieg in die Smart-Home-Welt. Das Set umfasst einen Funkgurtwickler und die neue smarte Bridge des Herstellers. Das System kann außerdem um weitere Smart-Home-Komponenten erweitert werden. Dank der Bridge lässt sich der Rollladen per Smartphone App auch per Sprachassistent bedienen.‣ weiterlesen

Anzeige

Für vielfältigte Anwendungen stehen Funksysteme wie Commeo. Philipp Becker, Tischlerei-Inhaber mit breit gefächertem Dienstleistungsspektrum, hat bereits viele Häuser mit Funk-Antrieben und dem System ausgestattet. Vermehrt gesellt sich in letzter Zeit auch der Home Server 2 von Selve zu den eingesetzten Geräten. Welche Vorteile die Produkte des Herstellers haben, führt der Handwerker selbst live vor: Sein Haus steht interessierten Endkunden als eine Art privater Showroom offen.‣ weiterlesen

Anzeige

Eine vernetzte Welt erfordert eine hohe Konnektivität. Mit seiner Systemtechnik begegnet Jung den Anforderungen mit einer zeitgemäßer Bedienphilosophie.‣ weiterlesen

Anzeige

Ob Kommunen oder Wirtschaftsunternehmen: Heute benötigen nahezu alle Eigentümer von Immobilien, insbesondere von großen Liegenschaften, leistungsstarke Lösungen für die zentrale Speicherung, Aufbereitung und Bereitstellung relevanter Daten aus dem Gebäudebetrieb. Aus den unterschiedlichsten Quellen gesammelt (unter anderem Gebäudeautomation DDC, Gebäudeleittechnik GLT, Brandmeldeanlage, Zähler) und in einer regionalen Cloud sicher und strukturiert abgelegt, stehen sie mittels standardisierter Schnittstelle unkompliziert für weiterführende Services zur Verfügung.‣ weiterlesen

Mit Blue-Control fokussiert Kopp die nächste Evolutionsstufe der intelligenten Vernetzung für Smart Homes und Smart Buildings. Das neue funkbasierte System profitiert dabei von den zahlreichen Vorzügen der modernen Technologie Bluetooth 5 Mesh. In unserer Titelstory lesen Sie, was Blue-Control auszeichnet und wo das Smart-Home-System eingesetzt werden kann.‣ weiterlesen

Hinter einem Erfolg steckt oft eine einfache, aber gute Idee. So wie bei KNX, dem System, das in diesem Jahr seinen dreißigsten Geburtstag feiert - und das ursprünglich Instabus hieß, danach EIB und dann Konnex. Das Unternehmen Gira blickt zurück auf die Rolle des deutschen Herstellerkreises sowie die Entwicklungsgeschichte des Bussystems und seiner eigenen KNX-Lösungen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige