Mehr Sicherheit mit Rauchalarm

Programm Busch-Rauchalarm

Rauchwarnmelder von Busch-Jaeger können Leben retten. Für ein hohes Maß an Sicherheit sorgt die ProfessionalLine-Technologie des Programms Busch-Rauchalarm.

 (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

(Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)


Die Rauchwarnmelder von Busch-Jaeger erkennen schwelende und offene Brände im Innenraum durch die Rauchentwicklung und warnen mit einem lauten Alarmsignal. Die Geräte der neuen Serie Busch-Rauchalarm mit einer fest eingebauten Lithium-Batterie sind langlebig. Die Vorteile: Die Batterie überlebt die Einsatzdauer des Rauchwarnmelders, denn alle Warnmelder müssen laut Gesetz nach zehn Jahren ausgetauscht werden. Da die Batterie fest eingebaut ist, kann sie nicht falsch eingelegt oder zweckentfremdet werden. In öffentlichen Gebäuden oder Sozialwohnungen ist die Batterie vor Diebstahl und in Kinderzimmern vor Missbrauch geschützt. Die Modelle mit der eingebauten Lithium-Batterie sind mit dem Q-Label nach VdS 3131 für geprüfte Langlebigkeit und erhöhte Stabilität ausgezeichnet. Alle Rauchwarnmelder von Busch-Jaeger entsprechen den Anforderungen der Europäischen Produktnorm EN14604.
 Der Busch-Wärmealarm ProfessionalLINE et ergänzend zu den Rauchwarnmeldern eine ideale Absicherung für Küchen, Bäder und Hauswirtschaftsräume. Er reagiert auf erhöhte Temperaturen und löst ab einer Temperatur von über 57°C ein Alarmsignal aus. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Der Busch-Wärmealarm ProfessionalLINE et ergänzend zu den Rauchwarnmeldern eine ideale Absicherung für Küchen, Bäder und Hauswirtschaftsräume. Er reagiert auf erhöhte Temperaturen und löst ab einer Temperatur von über 57°C ein Alarmsignal aus. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Funktionsweise

Der Selbsttest erfolgt automatisch alle 16s. Das Ganze geschieht ohne optische und akustische Anzeige – somit sind die Rauchwarnmelder von Busch-Jaeger schlafzimmertauglich. Alle Modelle funktionieren nach dem optischen Prinzip: In die Messkammer eindringende Rauchpartikel lenken ausgesendete Lichtimpulse ab, wodurch ein lautstarker Alarm ausgelöst wird. Vor allem kalter Rauch, wie er meist bei Schwelbränden entsteht, kann auf diese Weise frühzeitig bemerkt werden. Erst wenn die Messkammer im Innern des Rauchwarnmelders wieder rauchfrei ist, schaltet sich der Alarm ab.

 Für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgt die neue Generation Busch-Rauchalarm von Busch-Jaeger. Die Rauchmelder sind mit
modernster ProfessionalLINE-Technologie ausgestattet. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgt die neue Generation Busch-Rauchalarm von Busch-Jaeger. Die Rauchmelder sind mit
modernster ProfessionalLINE-Technologie ausgestattet. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

95% der Brandtoten sterben an Rauchvergiftung

Rund 400 Menschen sterben hierzulande jährlich durch Brände, die Mehrheit von ihnen in Privathaushalten. Etwa 200.000 Mal brennt es in Deutschland pro Jahr. Und die meisten Brandopfer (70%) verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch. Denn im Schlaf riecht der Mensch nichts. 95% der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung.

 Der Busch-Wärmealarm ProfessionalLINE et ergänzend zu den Rauchwarnmeldern eine ideale Absicherung für Küchen, Bäder und Hauswirtschaftsräume. Er reagiert auf erhöhte Temperaturen und löst ab einer Temperatur von über 57°C ein Alarmsignal aus. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Der Busch-Wärmealarm ProfessionalLINE et ergänzend zu den Rauchwarnmeldern eine ideale Absicherung für Küchen, Bäder und Hauswirtschaftsräume. Er reagiert auf erhöhte Temperaturen und löst ab einer Temperatur von über 57°C ein Alarmsignal aus. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Programm Busch-Rauchalarm
Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.