Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Primion präsentiert Portfolio für Zutrittskontrolle auf Security

Primion stellt auf der diesjährigen Security u.a. die neu gestaltete grafische Benutzeroberfläche der Primion-Software vor. Das Graphic User Interface (GUI) wurde grafisch komplett überarbeitet und orientiert sich direkt an den Anforderungen des Anwenders. 

 (Bild: Primion Technology GmbH)

(Bild: Primion Technology GmbH)

Die Zutrittskontroll-Software Prime WebAccess bietet z.B. umfangreiche Möglichkeiten zur Steuerung von Zutrittsrechten für Schranken, Tore, Türen, Drehkreuze oder Aufzüge. Die Terminals aus der ADT-Serie für alle Basisfunktionen der Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Betriebsdatenerfassung ermöglichen die exakte Datenerfassung und eindeutige Identifikation der Benutzer, entweder durch integrierten Fingerprint oder über den RFID-Leser. Durch die integrierte Rest-Web-Services-Kommunikation lassen sich die Terminals in beliebige andere IT-Lösungen integrieren. Das ADT1200 bietet darüber hinaus mit Braille-Folio und Sprachausgabe Barrierefreiheit. Durch elektronische Schließzylinder und Beschläge können einzelne Türen auch später in einem On-/Offline-System verschlossen werden. Die Prime Key Technology (pkt) wird im Prime WebAccess mit eingebunden. Lösungen für kleinere und mittlere Schließsysteme bieten die Elock-Systeme der Primion-Tochter Opertis, für die neue Funktionen präsentiert werden. Das Prime Security Management2200 sorgt für den umfassenden Überblick über alle Gewerke aus der Brand- oder Einbruchmeldetechnik, angeschlossene Videosysteme, der Online- oder Offline-Zutrittskontrolle oder bei Alarmierungen im Notfall.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der neuen Handy-App sowie der WLAN-Videotürsprechanlage von Sorex haben Nutzer die eigene Home-Security stets mit dabei. Die ab sofort verfügbare Türsprechanlage liefert Weitwinkelaufnahmen in HD-Qualität und ermöglicht Zwei-Wege-Kommunikation.‣ weiterlesen

Der Isolationswächter RN 5897/020 der Varimeter-IMD-Familie kommt bei DC-Ladestationen nach der Norm IEC/EN61851-23 zum Einsatz und übernimmt die Überwachung während des Ladevorgangs.‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue Kamera für die Siedle-Compact-Türstation punktet mit einem Plus an Technik was Auflösung und Beleuchtung anbelangt. Sie verfügt über CMOS-Technologie, automatische Tag-/Nacht-Umschaltung und LED-Beleuchtung.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit seiner Rahmenhöhe von nur 3mm auf der Wand zählt der neue R.8 zu den flachsten Schalterprogrammen auf dem Markt. Die erhältlichen Materialien wie Aluminium, Edelstahl, Kunststoff und Glas geben dem Schalterprogramm ein variables, ansprechendes Design.‣ weiterlesen

Telegärtner stellt einen modularen Tragschienen-Verteiler für Glasfaserkabel vor. Der STX-Verteiler kann bedarfsabhängig auf die tatsächlichen Anforderungen ausgebaut werden.‣ weiterlesen

Ohne Gewürze schmeckt Essen fade. Ähnlich verhält es sich mit Türstationen ohne Zusatzklingel in großen Werkshallen und im Freigelände: Der Türruf ist oft zu leise.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige