Anzeige

Premium Plasma-TV mit 152cm Bildschirmdiagonale

Insbesondere bei großen Bildschirmdiagonalen ist die Plasma-Technologie in punkto Qualität führend und überzeugt mit einem ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit dem PDP-607XD stellt Pioneer ein Plasma-TV auf dem technischen Stand der 7G-Panels vor. Mit seiner Bilddiagonale von 152cm verspricht der Plasma-Riese ein gigantisches Kino-Erlebnis im heimischen Wohnzimmer. Mehr Platz für ganz großes Kino bietet kaum ein anderer Plasma-Fernseher: Auf der 152cm großen Bilddiagonalen des PDP-607XD wird jedes kleinste Detail lebensgroß. Aufgrund der Pioneer-Technologien ‚Pureblack Panel 2‘, ‚Intelligent Colour‘ und ‚Direct Colour Filter 2‘ liefert das Gerät reflexionsfreie Fernseh-Bilder mit einer sichtbar höheren Leuchtstärke, Kontraststeigerungen von bis zu 10% und Spitzenergebnissen beim Schwarzwert. So zeigt der PDP-607XD selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen eine gestochen scharfe und kontrastreiche Bild-Reproduktion. Dabei wurde die Auflösung des Displays auf kinoformattaugliche 1.365×768 Pixel erhöht. Als größter Vertreter der neuen Pioneer ‚Premium+‘-Serie weist der PDP-607XD eine exklusive Ausstattung auf. So ist sowohl ein analoger als auch ein digitaler DVB-T-Tuner mit CI-Slot inklusive elektronischem Programmführer (EPG) bereits im Gehäuse integriert. Neben zwei HDMI-Eingängen für die volldigitale Bildverarbeitung bietet der Plasma-Fernseher auch einen PC-Eingang, so dass er als riesiger Arbeits- oder Spiele-Monitor genutzt werden kann. Besonderen Komfort genießt der Nutzer durch Teletext mit 2.100 Seiten Speicher, diverse Bild-in-Bild-Funktionen sowie die Fernbedienung. Für Heimkino-Klang sind optional abnehmbare Lautsprecher erhältlich, die sich wahlweise rechts und links oder unterhalb des Fernsehers installieren lassen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Covid-19 stellt Schulen seit über einem Jahr vor große Herausforderungen. Stichwort: Digitalisierung. Mithilfe des Digitalpakts Schule können Schulen weiterhin in ihre IT-Infrastruktur investieren – und in diesem Zuge auch weitere veraltete, bisher analoge Lösungen modernisieren, z.B. Audiosysteme. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Bedien- und Anzeigepanel Fabro KNX von Elsner Elektronik ist staubdicht sowie gegen starkes Strahlwasser geschützt (IP66) und damit für raue Umgebungen geeignet. So bietet sich der Einsatz der smarten KNX-Gebäudetechnik auch auf der Terrasse, im Gewächshaus und in der Garage an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um ein stapelbares Batteriespeichersystem mit ebenfalls stapelbarem Hybridwechselrichter, genannt Energy-Butler, hat der österreichische Hersteller von Gesamtenergielösungen M-Tec sein Portfolio erweitert. Der Speicherbaukasten besteht aus bis zu acht Modulen und bietet eine Kapazität von 11,5 bis 30,7kWh. ‣ weiterlesen

Auerswald bringt drei neue Mobilteile der Comfortel IP-DECT-Serie auf den Markt. Die Modelle M-710, M-720 und M-730 bieten eine Reihe an Verbesserungen gegenüber den bisherigen Geräten und sind ab sofort verfügbar. „Mit den neuen Handteilen der M-Serie bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für jeden Anwendungsbereich“, kommentiert Christian Auerswald, Geschäftsführer des Unternehmens, den Produktlaunch. ‣ weiterlesen

Anzeige

Nach Antriebsserien mit EnOcean- und DECT-ULE-Funktransceivern, schafft Becker-Antriebe nun eine weitere Schnittstelle zu Funksystemen im Smart-Home-Bereich. Über die herstellerübergreifende und modulare Smart-Home-Zentrale Homee können Komponenten aus verschiedenen Funkstandards wie Zigbee oder Z-Wave für den Nutzer komfortabel über eine zentrale App bedient werden.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify ermöglicht Städten und Kommunen mit dem Philips Outdoor Multisensor verschiedene Smart-City-Anwendungen für die öffentliche Beleuchtung. An einer Straßenleuchte installiert bietet das Gerät Zugriff auf moderne Sensorik – z.B. zur Bewegungserkennung.  ‣ weiterlesen