Monacor-DT

Praktisch zukunftsweisend ?

Nicht weniger als eine Weltpremiere bot Monacor vom 7. bis 10. Februar in Amsterdam auf der ISE. Dank der neuen DT-Serie der Marke Monacor sind Audio-Over-IP-Lösungen mit Dante-Schnittstellen jetzt komfortabel und preislich äußerst attraktiv zu realisieren. Im Mittelpunkt steht der neue Lautsprecher Wall-05DT für die Festinstallation in Shops, Hotels, der Gastronomie, in Schulen oder Indoor-Sportstätten. Im klassischen Design und mit modernstem Innenleben macht die sehr gut klingende Box überall eine tolle Figur. Installation und Einrichtung des Systems sorgen für hohe Effektivität. Die Möglichkeiten sind dank des Dante-Standards und dem weiteren DT-Sortiment nahezu unendlich.

 (Bild: Monacor International GmbH & Co. KG)

(Bild: Monacor International GmbH & Co. KG)

Audinates Dante ist die zukunftsweisende Netzwerktechnologie zur digitalen, parallelen Übertragung unterschiedlicher Audiosignale. Die Signale werden unkomprimiert, synchronisiert und nahezu ohne Latenz übertragen. So ist die Dante-Technologie optimal für Live-Events, Recording, Broadcast oder Installationen geeignet. Die Vorteile der Nutzung eines Standard IT-Netzwerkes zur Übermittlung von Audio liegen klar auf der Hand. Bei der Verkabelung von Projekten können deutliche Kosteneinsparungen erzielt werden. Zudem bietet die Technologie ein sehr hohes Maß an Flexibilität bei der Planung und Umsetzung. So kommen z.B. anstelle von schweren und meist kostenintensiven Analog- oder Multicore-Kabeln preiswerte Ethernet-Verkabelungen zum Einsatz. Dante bietet die attraktive Möglichkeit der parallelen Nutzung in einem bestehenden Netzwerk. Die digitale Übertragung wird durch andere elektrische Geräte nicht gestört und führt bei großen Kabellängen zu keiner Verschlechterung der Signale. Über die frei zur Verfügung stehende Software Dante-Controller lässt sich bestimmen, von welchem Dante-fähigen Gerät zu welchem anderen Dante-fähigen Empfänger Audiosignale über das Netzwerk geroutet werden sollen. Da die Verbindungen logisch bestehen und nicht physikalisch, besteht die Möglichkeit Verbindungen per Mausklick zu verändern. Ein Kanal als Träger des Audiosignals kann von vielen unterschiedlichen Geräten im gleichen Netz empfangen werden. Der Monacor Wall-05DT ist ein kompakter Aktivlautsprecher mit integriertem Dante-Modul und einem leistungsstarken DSP. Letzteres kann über die eingeführte Software DSP-Control angesprochen werden. Das Verstärkermodul des Wall-05DT stellt für Hoch- und Tiefton 20W Leistung bereit. Dank der Stromversorgung mittels Power-over-Ethernet kann man hier von einer echten Plug-and-Play-Lösung sprechen. Die bekannten und bewährten Verstärkersysteme PA-900 und AKB-160 sind ab sofort als PA-900DT und AKB-160DT mit einem 2-Kanal-Dante-Modul versehen. So ausgestattet sind sie als Dante-Instreamer komfortabel einsetzbar und erhalten über die RJ45 Schnittstelle ein digitales Stereo- oder zwei Mono-Signale. Diese Signale werden in ein analoges Audiosignal gewandelt, verstärkt und ausgegeben. Somit kann in ein bestehendes, analoges Lautsprechersystem ein digitales Dante-Netzwerk integriert werden.

Wall-PC mit Dante DVS und Controller-Software sowie Musik-Streaming-Software und WALL-05DT. (Bild: Monacor International GmbH & Co. KG)

Wall-PC mit Dante DVS und Controller-Software sowie Musik-Streaming-Software und WALL-05DT. (Bild: Monacor International GmbH & Co. KG)

Individuelle Lösungen für viele Projekte

Die moderne Gastronomie verlangt nach individuellen Lösungen für verschiedene Bereiche der Location. Die Größe spielt dabei keine Rolle. Mit der DT-Serie von Monacor werden Sie diese Herausforderungen problemlos meistern. Die Szene: eine Bar mit vier Zonen. In der Chill-out-Area soll ruhigere Hintergrundmusik die Gespräche nicht stören. Und auch im Bereich der Bar ist eine Lautstärke gefordert, die Bestellungen und Unterhaltungen möglich macht. Hier kommt der Wall-05DT zum Einsatz. Damit die Versorgungskette für die gute Laune nicht abreißt, sollen die sanitären Einrichtungen ebenfalls mit Hintergrundmusik versorgt werden. Über den AKB-160DT, ein ELA-Verstärker mit integriertem Dante-Modul, werden hier die Deckenlautsprecher EDL-10TW/WS in das System integriert. Darf es am Abend dann auf der Tanzfläche etwas lauter zugehen sorgen die mittels des AKB-160DT in das System eingebundenen Lautsprecherboxen EUL-2/SW und der vom PA-900DT betriebene Subwoofer EUL-2SUB/SW für druckvollen Sound. Gesteuert wird das System vom Schuttle-PC im Bar-/DJ-Bereich aus. Mittels der komfortablen Software hat das Team die Möglichkeit, alle Bereiche individuell zu beschallen. Sowohl in der Lautstärke als auch mit verschiedenen Playlisten.

Wall-PC mit Dante DVS und Controller-Software sowie Musik-Streaming-Software, PA-900DT und Deckeneinbaulautsprecher. (Bild: Monacor International GmbH & Co. KG)

Wall-PC mit Dante DVS und Controller-Software sowie Musik-Streaming-Software, PA-900DT und Deckeneinbaulautsprecher. (Bild: Monacor International GmbH & Co. KG)

Ihr Projekt ist unser Projekt!

Mit diesem modernen Servicekonzept unterstützt Monacor International den Erfolg seiner Kunden! „Die Zeiten, in denen unsere Kunden nur Produkte kaufen, sind in den Segmenten der Beschallungs- und Sicherheitstechnik definitiv vorbei.“, stellt Monacor International Geschäftsführer Marco Willroth fest und führt weiter aus: „Die Herausforderungen und damit ebenso die Lösungen werden immer komplexer. Damit unsere Partner ihren Kunden die optimale Audio- oder Sicherheitslösung anbieten, stehen wir mit dem Technischen Projektmanagement schon zu Beginn einer komplexeren Aufgabe mit Rat und Tat zur Seite. So können besondere Herausforderungen frühzeitig erkannt und gemeinsam mit unseren Partnern der Grundstein für den Erfolg gelegt werden.“ „Die Anfragen für mittlere und größere Projekte nahmen laufend zu. Mit dieser Serviceleitung haben wir das leistungsstarke Fundament für die optimale Kundenbetreuung geschaffen“ sagt Frank Kammer, Leitung Technisches Projektmanagement, Deutschland.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

1865 gegründet, musste die Gesangbuchfabrik J. Schäfer im pfälzischen Grünstadt 2006 ihre Tore schließen. Der seitdem andauernde Dornröschenschlaf des Gebäudes wird nur hin und wieder durch Ausstellungen des örtlichen Kulturvereins unterbrochen. Anders erging es dem östlich der alten Fabrik gelegenen Gelände: Auf der innerstädtischen Baulücke plante die Bauherrengemeinschaft Gesangbuchfabrik Grünstadt gemeinsam mit dem ABüro P4-Architekten BDA in Frankenthal eine Wohnanlage. Entstanden sind sechs Gebäude, die auf ein nachhaltiges Energiekonzept mit Produkten von Stiebel Eltron setzen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Einen Sparkurs, den man gern fährt - das sind die mehr als eine Million Kilowattstunden an Energie, die der Hersteller von Verbindungstechnik- und Automatisierungslösungen Wago an seinem Produktions- und Logistikstandort im thüringischen Sondershausen nun einspart. Technischer Dreh- und Angelpunkt des Effizienzprojekts ist die kombinierte Bereitstellung von Druckluft, Wärme und Kälte.‣ weiterlesen

Anzeige

In der Automobilbranche sind die Weichen für die Zukunft gestellt: Diesel- und Benzinmotoren werden von elektrischen Pendants abgelöst. Auch das Heizen mit Strom ist auf dem Vormarsch: Neue Technologien haben der dezentralen elektrischen Raumbeheizung auf die Sprünge geholfen, machen sie sparsam und klimafreundlich. Das spiegelt sich auch im Sortiment der Raumwärmelösungen von AEG wieder.‣ weiterlesen

Wir leben in beängstigenden Zeiten: Die ganze Welt wird von Corona in die Knie gezwungen. Es ist schwer, den Betrieb in Schulen, Büros und anderen Räumen aufrecht zu erhalten. Ein wichtiger Faktor dabei ist die Überwachung der Luftqualität. Hier kann und muss ein High-End-Bussystem wie LCN helfen. Die dafür eigens entwickelten Produkte überwachen die Luftqualität und fordern in mehreren Schritten zum Lüften auf. Der Einbau des LCN-Luftgüte Sets ist einfach und erfordert keine Erfahrungen mit Bussystemen. Der Installateur, der LCN schon kennt, kann mit dem LCN-GSA4 viel mehr: Er kann nicht nur die Lüftung und Klimatisierung vollautomatisch betreiben sondern auch in der Visualisierung (LCN-GVS) Diagramme aufzeichnen, Push-Meldungen verschicken und Vieles mehr.‣ weiterlesen

Nicht nur in der aktuellen Zeit, sondern bereits seit längerem suchen Endverbraucher verstärkt nach Produkten und Lösungen, die dazu beitragen, Gefahren durch Bakterien und Allergene zu reduzieren. Ein Bereich, den dies u.a. betrifft, sind Klima- und Lüftungsanlagen die in Gebäuden eingesetzt werden.‣ weiterlesen

Mithilfe intelligenter Sensorik wird schlechte Luft und ein ungesundes Raumklima vermieden. Gerade in Räumen, in denen sich viele Menschen aufhalten, wird so die Ansteckungsgefahr durch Grippe- oder Covid19-Viren verringert. Gleichzeitig wird ein Raumklima für besseres und konzentrierteres Arbeiten und Lernen geschaffen. Aerosol-Multisensoren wie die von Steinel sorgen durch eine permanente Analyse für messbar gute Raumluft.‣ weiterlesen