Anzeige
Anzeige

Präzises Arbeiten in der Elektroinstallation

Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz stehen bei Bauherren und Modernisierern zunehmend im Fokus. Innovative Techniken für moderne Gebäude bieten Komfort vom Keller bis zum Dach. Die Fähigkeit zu Automatisierung und Fernsteuerung der Elektroinstallation bietet für immer mehr Bauherren und Modernisierer einen echten Mehrwert hinsichtlich Wohlbefinden und Behaglichkeit. Die detaillierte Planung des Lichts, der Medientechnik und der Lüftung gehört genauso dazu wie die Ausführung durch die unterschiedlichen Gewerke. Die intelligente Steuerung und Überwachung aller eingesetzten Produkte erfordert gleichzeitig mehr Verkabelung, um die Sensoren und Regler mit den Steuerungs- und Überwachungszentralen zu verbinden. Das führt zu immer spezieller werdenden Elektroarbeiten, die noch präzisere Werkzeuge erfordern und schnelles und sicheres Arbeiten selbst an schwer zugänglichen Stellen ermöglichen.
Vom Keller bis zum Dach werden Kabel zunächst verlegt und anschließend verdrahtet, damit Strom und Signale übertragen werden können. Das Energieversorgungsunternehmen legt das Kabel für den Hausanschluss und schafft die Voraussetzung für die Stromzufuhr des Gebäudes. Vom Hausanschluss führt beispielsweise ein 4x16mm²-Kabel zur Hauptverteilung, von der dann ein 4x10mm²- Kabel direkt in die einzelne Unterverteilung geführt wird. Ideales Werkzeug für die Entmantelung dieses Rundkabels ist das original Jokari-Kabelmesser. Mit der Erfindung des Kabelmessers hat Josef Krampe vor 41 Jahren das bis dahin mühsame Abisolieren erheblich erleichtert. Auch heute zählt das Jokari-Kabelmesser, das im Laufe der Jahrzehnte zum Gattungsbegriff für Kabelmesser wurde, zum Standardwerkzeug in der täglichen Praxis: „Unsere Abisolierwerkzeuge sind unverzichtbarer Bestandteil im Werkzeugkoffer eines Elektrikers. In der Gebäudeinstallation kommen eine Vielzahl unserer Werkzeuge täglich zum Einsatz“, sagt Carsten Bünnigmann, Jokari-Geschäftsführer.

Unterverteilung in den Geschossen

Von der Unterverteilung ausgehend werden einzelne Stromkreise in die Räume gelegt. In den Wohnräumen liegen gewöhnlich Kabel mit kleineren Querschnitten, wie z.B. NYM 3×1,5mm2 für die Installation der Lichtschalter und Steckdosen. Um auch einzelne Leiter innerhalb einer Schalterdose abisolieren zu können, hat Jokari als Ergänzung zum Secura Super Entmanteler No. 15 die Abisolierzange Super 4 plus entwickelt. Die Pistolenform ermöglicht es, dass das Zangenmaul auch in schwer zugängliche Arbeitsstellen eintauchen kann. Für die Entmantelung des Kabels NYM 5×2,5mm2, welches für den Anschluss des Elektroherdes (der in der Regel mit 380V betrieben wird) benötigt wird, hat Jokari den Secura Super Entmanteler No.15 im Produktprogramm, dessen patentierte Kabelführung den Längsschnitt erleichtert. Die neue Klingenstruktur mit Titan Nitrid-Beschichtung verbessert zudem den Rundschnitt. Für alle Coaxialleitungen in der TV- und Hifi-Technik hat Jokari den maßgeschneiderten Coaxial Entmanteler No. 1 entwickelt, mit dem sich Außenummantelung und Füllstoff der abgeschirmten Rundkabel von 4,8 bis 7,5mm Durchmesser abisolieren lassen, ohne Schirmummantelung oder Kupferleitungen zu beschädigen. Der Top Coax hat sich für die Verkabelung der Coaxialkabel in der Medientechnik bewährt. Er zeichnet sich durch seine integrierte Längenskalierung von 5 bis 20mm aus. Das Jokari-Abmantel- und Absiolierwerkzeug PC-Cat wird für die Datenkommunikations- und Steuerleitungen der Netzwerktechnik eingesetzt. Sämtliche Daten- und Netzwerkkabel mit einem Durchmesser von 4,5 bis 10mm wie Cat5, Cat6, Cat7 sowie Twisted-Pair-Kabel lassen sich mit dem PC-Cat abisolieren. Das passende Werkzeug im Schwachstrombereich, wie z.B. für Gegensprech- und Alarmanlagen, ist der Präzisions-Abisolierer PWS-Plus.

Abisolieren von Solarleitungen

Für die Verkabelung der Solaranlage auf dem Dach empfiehlt das Unternehmen seine automatische Abisolierzange 6-162. Diese ermöglicht schnelles und sicheres Abisolieren von verklebten Solarleitungen. Dabei werden die verzinnten Kupferlitzen nicht angeschnitten und beschädigt. Die Abisolierzange ist komfortabel in der Anwendung, weil sie sich automatisch auf den jeweiligen Kabelquerschnitt einstellt. Der optische Längenanschlag erlaubt gleichmäßige Abisolierungen bis 20mm Länge. Alle gängigen Energie- und Sicherheitskabel wie z.B. Solarflex-X PV1-F sowie erdschlusssichere, schwer entflammbare, halogenfreie Leitungen werden mit dem SE-Strip 2,5-62 schnell und präzise entmantelt.

Zahlreiche Anwendungsbereiche

Der Rundgang durchs Haus zeigt die Bandbreite der für die Gebäudeinstallation notwendigen Jokari-Werkzeuge. Für diesen Anwendungsbereich haben sich vor allem der Secura Super Entmanteler No.15 und sein Vorgänger, der Universal Entmanteler No. 12, etabliert, mit denen sich ohne Einstellung der Schnitttiefe Rundkabel von 8 bis 13mm Durchmesser entmanteln lassen. Da die Schalter- oder Verteilerdosen auf Putz oder in der Wand verlegt werden, sind Werkzeuge im Einsatz, die sich selbst in engen und schwer zugänglichen Stellen einfach handhaben lassen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue Sammelhalter SHS 35 des Stecktechnikherstellers Schnabl eignet sich für die schnelle und effiziente Leitungsverlegung mit Hilfe von Bolzensetzgeräten. Bis zu 35 Mantelleitungen mit einem Durchmesser von 10mm erhalten so Halt und können schnell auf Holz, Metall und Beton montiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Jedes Jahr gibt es in Deutschland rund 300 Brandtote. Laut ZVEI ist die Todesursache bei Gebäudebränden in 95 Prozent der Fälle eine Rauchvergiftung durch dabei entstehende Gase. Die Brandsicherheit in Gebäuden rückt immer mehr in den Fokus, auch durch zahlreiche gesetzliche Vorgaben. SSB-Electronic verfügt über zertifizierte Brandschutzkabel, die für die Verlegung in Gebäuden mit hohem Sicherheitsbedarf zugelassen sind. Diese Koaxialkabel reduzieren die Flammenausbreitung und Wärmefreisetzung in Gebäuden und schränken die Entstehung von Rauch, korrosiver Brandgase und brennender Partikel ein.‣ weiterlesen

Anzeige

Alles ist miteinander verbunden – das gilt besonders für den Maschinenbau. Diesen Grundsatz hat das für die Entwicklung von Spezialmaschinen bekannte Unternehmen HF Group zum Leitmotiv seines neuen Sitzes in Hamburg gemacht. Der Neubau von PSP Architekten setzt entsprechend auf Vernetzung und Kommunikation aller Unternehmensbereiche. In Zusammenarbeit mit Gärtner Möbel entwickelten die Architekten ein 'non-territoriales' Raumkonzept, das hierfür die optimalen Rahmenbedingungen bietet. Um von der Montage bis zum Vertrieb alle Strukturen und Prozesse aufeinander abzustimmen, bedarf es auch einer passenden technischen Infrastruktur. Diese liefert Schulte Elektrotechnik mit den modularen Einbaulösungen für Strom, Daten und Multimedia der Evoline.‣ weiterlesen

Eine flexible Netzwerkinstallation über SMI(Small Media Interface)-Technik ergänzt das Datalight-System von Fränkische. Damit können Elektroinstallateure und Endverbraucher die Vorteile des Kunststofflichtwellenleiters künftig noch besser für eine stabile und anpassungsfähige Infrastruktur im Heimnetzwerk nutzen.‣ weiterlesen

Die zuverlässige und ausfallsichere DC-Stromversorgung von Embedded-IPCs, Steuerungen, Motorantrieben, Sensorik, Mess-, Regel- und Sicherheitstechnik ist in vernetzten und hoch technologisierten Systemen weltweit und in nahezu allen Anwendungsfeldern von grundlegender Bedeutung. Anlagenstillstände, Systemausfälle und Datenverlust können riskant und kostspielig werden. Durch den Einsatz intelligenter DC-USV-Systeme lässt sich dieses Risiko signifikant minimieren und die unterbrechungsfreie Stromversorgung und somit die Ausfallsicherheit gewährleisten.‣ weiterlesen