Anzeige
Anzeige

Powerline-Adapter

Der Aachener Inhouse-Powerline Spezialist devolo AG präsentiert mit dem dLAN 200 AV Wireless G einen W-LAN-fähigen Powerline-Adapter mit integriertem 4Port-Switch, der die Daten sowohl über die hausinterne Stromleitung per HomePlug-Technologie als auch drahtlos über W-LAN übertragen kann. Das multifunktionale Netzwerkgerät ist eine klassische All-In-One-Lösung, die dLAN, W-LAN und 4Port-Switch in einem Gerät vereint. Einsatzgebiet für den Powerline-Adapter sind beispielsweise Einfamilienhäuser oder Wohnungen, in denen ein schnelles Netzwerk installiert und sowohl die Vorteile der dLAN- als auch der WLAN-Technik genutzt werden sollen. Mit dem Produkt können Anwender ihren schnellen DSL-Anschluss vollständig ausnutzen und das Internet entweder über die Stromleitung oder per W-LAN in jeden Raum ihres Hauses bringen. Räume, die bisher drahtlos nicht zu erreichen waren, können jetzt schnell und einfach in ein W-LAN-Netz integriert werden. Die Datenübertragung zwischen Etagen oder Räumen wird dabei sicher über die Stromleitung realisiert. Anschließend entscheidet der Anwender, ob er innerhalb eines Raumes wireless oder per Kabel seinen PC oder sein Notebook mit dem Internet verbinden will. Damit wird jede Steckdose im Haus zu einem potentiellen W-LAN-Access-Point und natürlich auch zum Netzwerk-Anschluss. Auch für anspruchsvolle Breitbandanwendungen wie IPTV oder Video-on-demand ist das Produkt mit dem schnellen HomePlug AV-Standard gerüstet. Über den integrierten 4Port-Switch können weitere Rechner, Multimedia-Geräte oder netzwerkfähige Festplatten direkt per LAN-Kabel in das Heimnetzwerk eingebunden werden. Der Powerline-Adapter bietet vielfältige Vernetzungsmöglichkeiten und ist kompatibel zu den devolo dLAN 200 AVeasy Adaptern. Daten überträgt dLAN 200 AV Wireless G mit einer Transferrate von bis zu 200MBit/s über die Stromleitung und mit bis 54MBit/s über WLAN. Bei der Datenübertragung über die verschiedenen Medien – Strom, W-LAN und Ethernet – sorgt ein automatisches Bandbreitenmanagement (Quality of Service, WMM 802.11e) für eine störungsfreie Übertragung von Videos, VoIP und Musik. Die dLAN-Verschlüsselung erfolgt – ohne Software – per Knopfdruck am Adapter (128Bit AES Verschlüsselung). Im Wireless LAN kommen WPA, WPA2 und WEP als Verschlüsselungsmechanismen zum Einsatz. Die W-LAN-Kanalwahl erfolgt dabei dynamisch und hängt von der jeweiligen W-LAN- Umgebung ab. Bei Bedarf kann W-LAN auch über einen Schalter an der Geräterückseite abgeschaltet werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Ab sofort sind die Elcom Video-Außenstationen der Designlinien One, Modesta, Home und Axent mit einer neuen, verbesserten 2-Draht Kamera ausgestattet. Das neue Modul besitzt im Vergleich zum Vorgänger u.a. einen größeren Erfassungswinkel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure stellt das neue Thermostatsortiment RDG200 vor. Es umfasst zwei Varianten von digitalen Thermostaten zur Temperatur- sowie Feuchtigkeitsregelung mit erweiterter KNX-Kommunikation für die Integration in Gebäudemanagementsysteme. ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify erweitert sein Philips Hue-Portfolio um zwei Außenleuchten zur individuellen Gestaltung von Garten, Terrasse und Balkon sowie um ein neues Wandschalter Modul, das vorhandene Lichtschalter smart macht, und einen neu gestalteten Dimmschalter.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Für umfangreichere, großflächige und/oder untergliederte ELA-Beschallungsanwendungen hat Monacor die neuen Zonen-Mischverstärker PA-6010Z und PA-6020Z entwickelt. Aus der Gerätebezeichnung wird schon ersichtlich, dass der PA-6010Z für bis zu 10 Zonen, der PA-6020Z für bis zu 20 Lautsprecherlinien ausgelegt ist. ‣ weiterlesen

LWL-Sachsenkabel ergänzt das Portfolio mehrfaserbasierter Verkabelungssysteme durch konfektionierte Kabelstrecken mit MDC-Steckverbindern (Miniature Duplex Connector) von US Conec. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Produkt CombiNorm-Control bietet Bopla ein Tragschienengehäuse an, dessen Formfaktor der Norm DIN43880 für Installationseinbaugeräte entspricht. Geräte dieser Bauform werden unter anderem in der Gebäudeinstallation wie Installationskleinverteilern und Zählerkästen in Wohngebäuden benötigt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige