Plug&Play-System für Flachdächer mit geringer Traglast

Mit Solfixx stellt Solon auf der Intersolar ein erstmals TÜV-zertifiziertes Photovoltaiksystem für industrielle Flachdächer vor. Modul und Unterkonstruktion bilden eine Einheit, die sich, ohne die Dachbahn zu durchdringen, montieren läßt. Zunächst wird die wannenartige Unterkonstruktion auf dem Dach verschweißt, abgespannt oder ballastiert. Das Modul wird dann nach Plug&Play-Bauart in die Wanne geklickt. Werkzeug ist dafür nicht notwendig. Das System eignet sich u.a. für Dächer mit geringer Traglast, insbesondere Kunststoff- und Bitumendächer. 70% der Lasten werden flächenmäßig verteilt, Linienlasten, wie sie bei Systemen herkömmlicher Bauart beispielsweise durch Schienen entstehen können, werden vermieden. Einen hohen Energieertrag ermöglicht laut Hersteller eine Neigung des Systems von 10° sowie Module mit einem Wirkungsgrad von bis zu 14,7%. Das Produkt ist verwendbar für alle Dacheindeckungen und Leichtbaudächer ab 13,9kg/m² Traglastreserve. Für Bitumen- und Kunststoffbahnen sind spezielle Fixierlösungen in Kürze verfügbar. Ein Kabelkanal ist bereits in die Unterkonstruktion integriert und muss nicht extra beschafft werden. Außerdem sind mechanische und elektrische Installation getrennt voneinander möglich, sodass Dachdecker und Elektriker unabhängig voneinander arbeiten können. Belüftungsschlitze führen die unter dem Modul entstehende Wärme ab. Die Module für das System sind in den Leistungsklassen 255 bis 290W erhältlich.

Intersolar Europe 2011: Halle A4, Stand 380

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn etwas Trend ist, möchte daran jeder gerne teilhaben. Genau so ist es aktuell beim Thema Smart Home. Viele Unternehmen dringen mit Einzel-Lösungen oder Do-it-yourself-Varianten in den Markt. Aber sind die auch in vielen Jahren noch up-to-date? Lässt sich das System dann noch erweitern und an veränderte Lebensumstände anpassen? Können überhaupt noch Produkte nachgekauft werden? Erfüllt der Qualitätsstandard weiterhin die Anforderungen? Entscheidende Fragen bei der langfristigen Planung einer Haussteuerung.‣ weiterlesen

Anzeige
eConfigure KNX Lite:

Mit der neuen Software eConfigure KNX Lite vereinfacht Schneider Electric die Entwicklung, Inbetriebnahme und Konfiguration der Haus- und Gebäudesteuerung für Wohn- und Zweckbauten kleiner und mittlerer Größe.‣ weiterlesen

eQ-3 erhält das VDE-Zertifikat ‚Smart Home – Informationssicherheit geprüft‘ für ihr Bluetooth-Türschloss. ‣ weiterlesen

Baukosten im Bild 2017 für energieeffizientes Bauen

Beim Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern erschien vor kurzem das neue Fachbuch: Objektdaten Energieeffizientes Bauen – Band E7. ‣ weiterlesen

Schutz für Heim und Sicherheitsbereiche

Der neue Sorex-Flex-Fingerprintzylinder speichert bis zu 999 Fingerabdrücke. Alternativ erkennt er auch bis zu zehn Funkfernbedienungen. ‣ weiterlesen

Polytron erweitert seine Serie leistungsfähiger Kompakt-Kopfstellen. Die neuen Modelle sind PCU 8610 und PCU 8620. ‣ weiterlesen