Anzeige
Anzeige

Pionier der Geb?udeautomation seit 1927

Vor genau 90 Jahren wurde Kieback&Peter in Berlin gegr?ndet. Das traditionsreiche Familienunternehmen z?hlt heute mit 1.400 Mitarbeitern weltweit zu den führenden Anbietern für Geb?udeautomation. Es hat die Branche ma?geblich vorangetrieben durch zahlreiche Pionierleistungen in der MSR-Technik.

Altes Werk in Berlin Neukoelln um 1940 (Bild: Kieback & Peter GmbH & Co. KG)

Altes Werk in Berlin Neukoelln um 1940 (Bild: Kieback & Peter GmbH & Co. KG)

Mit Qualit?tsprodukten aus Deutschland und einem erfahrenen Service-Team entwickelt Kieback&Peter smarte Automationsl?sungen für Gebäude und macht sie so komfortabler, effizienter und umweltfreundlicher. 1927 gr?ndeten Dipl.-Ing. Paul Peter und Dr.-Ing. Erich Kieback das Unternehmen als ‚Fabrik für selbstt?tige Regler‘. Die urspr?ngliche Gesch?ftsidee von Kieback&Peter war die Regelung von Hochtemperatur?fen für die damals boomende Elektroindustrie in Berlin. Ihr Wissen über industrielle Anwendungen übertrugen die Gr?nder zunehmend auf Wohn- und Gewerbebauten. Eines der ersten Gro?projekte war die Regelung der Heizungsanlagen im Flughafen Berlin-Tempelhof – damals das fl?chengr??te Gebäude der Welt. Die Unternehmensgeschichte ist geprägt von vielen Pionierleistungen im Bereich der Regelungstechnik. W?hrend sich die Technik von Kieback&Peter immer weiterentwickelte, ist eine Konstante seit 1927 erhalten geblieben: Der Anspruch, für jeden Kunden stets die beste Lösung zu entwickeln – durch innovative Produkte und einen engagierten Service.

Kieback & Peter GmbH & Co. KG, www.kieback-peter.de

 

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Ein kleiner Wischer mit der Hand genügt, und der Näherungsschalter schaltet das Licht ein oder aus – ohne direkte Berührung der Schalteroberfläche. Möglich macht dies die Aktiv-Infrarot-Technik, die Busch-Jaeger in der Schaltervariante erstmalig anbietet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kraftbetätigte Fenster lassen sich einfach in die Gebäudeautomation integrieren und ermöglichen funktionale Lüftungsszenarien. Dabei rücken sie immer häufiger in den Eingriffsbereich der Gebäudenutzer, was die Absicherung zum zusätzlichen Planungsfaktor macht. Mit der IQ Box Safety hat Geze eine TÜV-geprüfte Lösung für die Schließkantenabsicherung kraftbetätigter Fenster bis Schutzklasse 4 auf den Markt gebracht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mithilfe intelligenter Sensorik wird schlechte Luft und ein ungesundes Raumklima vermieden. Gerade in Räumen, in denen sich viele Menschen aufhalten, wird so die Ansteckungsgefahr durch Grippe- oder Covid19-Viren verringert. Gleichzeitig wird ein Raumklima für besseres und konzentrierteres Arbeiten und Lernen geschaffen. Aerosol-Multisensoren wie die von Steinel sorgen durch eine permanente Analyse für messbar gute Raumluft.‣ weiterlesen

Anzeige

Türsprechanlagen sorgen für Sicherheit am Eingang. Es ist sinnvoll, wenn sie auch selbst ausreichend abgegesichert sind. ‣ weiterlesen

Panasonic verstärkt sein Management. Alfred Armaos hat als Country Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) die Leitung des Geschäftsbereichs Heating & Cooling Solutions übernommen, mit dem Ziel das Angebot und den Markt für Aquarea-Wärmepumpen sowie Klima- und Kältetechnik weiterzuentwickeln. ‣ weiterlesen

Der neue Digital-Katalog von Wiha ist online gegangen. Die neue Wiha-App bietet Zugang zum gesamten Produktsortiment des Handwerkzeugherstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige