Anzeige

Photovoltaikmodule

Mittlerweile gibt es ein sehr umfangreiches Angebot an Photovoltaikmodulen der verschiedenen Hersteller. Die Funktionsweise erfolgt in den meisten Fällen nach dem gleichen Prinzip. Aber die unterschiedlichen Modelle finden je nach Verwendungszweck ihren individuellen Einsatzort. Deshalb ist die Frage nach dem ‚besten‘ Solarmodul nicht einfach zu beantworten. Die Antwort auf diese Frage kann nur der Experte beantworten, der die PV-Anlage plant. Auf den folgenden Seiten sind 27 Module aufgeführt.
Der größte Anteil der Solarzellen besteht aus dem umweltfreundlich verarbeitbaren Material Silizium. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Solarzell-Typen. Die klassischen und am meisten verbreiteten Typen sind die Dickschicht-Solarzellen. Bei diesem Zelltyp gibt es zwei Arten. Zum einen monokristalline Zellen. Diese Zellen wandeln etwa 18% des auftreffenden Lichts in elektrischen Strom um. Sie haben den höchsten Wirkungsgrad aller Solarzell-Typen. Die andere Art sind die multikristallinen Zellen. Der Wirkungsgrad dieser Zellen ist etwas niedriger als der monokristalliner Solarzellen. Jedoch können auch hier bis zu 15% des auftreffenden Lichts in Strom umgewandelt werden. Der Vorteil dieser Zelle liegt in dem besonders guten Preis-Leistungsverhältnis. Denn polykristalline Solarzellen sind in der Herstellung vergleichsweise günstig. Eine weitere Solarzell-Typen Gruppe sind die Dünnschicht-Solarzellen. Im Vergleich zu den Dickschicht-Zellen wird für diesen Zelltyp weniger Material gebraucht. Der Wirkungsgrad dieser Zellen liegt nur bei etwa 10%. Doch der große Vorteil dieses Typs ist, dass Dünnschicht-Solarzellen auch bei ungünstigen Wetterverhältnis noch viel Sonnenenergie umwandeln können. Denn sie nutzen ein besonders breites Lichtspektrum.

Viele Qualitätsmerkmale

Die Qualität des produzierten Stroms hängt neben dem verwendeten Solarzelltyp vom regionalen Standort, von der Ausrichtung (Himmelsrichtung), der Qualität der Installation (Lüftung, Schatten, etc.) und vom Aufstellungs-Neigungswinkel ab. Die Genehmigung von Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung geschieht durch die Bauordnungsämter. In der Regel sind Solaranlagen, bzw. Solarmodule in Deutschland genehmigungsfrei, sofern sie an der Fassade, auf Flachdächern oder auf der Dachfläche errichtet werden, mit Ausnahme einiger Bundesländer. Die zuständige Bauordnungsbehörde gibt hier Auskunft. (hsc)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Axis Communications hat die Gründung einer neuen Tochtergesellschaft bekannt gegeben: Axis Ex AB. Über diese sollen künftig eigene, weltweit zertifizierte explosionsgeschützte Netzwerk-Kameras und -Geräte entwickelt und hergestellt werden. Die ersten Modelle sollen ab Sommer 2021 verfügbar sein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Wago Gruppe baut mit der neu gegründeten Wago Electronics GmbH ihr Know-how im Bereich der Stromversorgungen aus. Am neuen Standort in Erwitte entwickeln die Stromversorgungsexperten von Wago Electronics gemeinsam mit der Business-Unit Interface Electronics, die am Mindener Stammsitz des Unternehmens angesiedelt ist, Innovationen und kundenspezifische Lösungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige