Anzeige

Photovoltaik-Anlagen unter Kontrolle

Mit dem Powador-proLOG S bietet die Kaco Gerätetechnik GmbH einen Datenlogger an, der Anlagen mit einer Leistung bis zu 50kW kontrolliert. Am Computer lassen sich Ströme, Spannungen, Leistungen, Erträge und Temperaturen von jedem einzelnen Wechselrichter genau erfassen. Verlässt die Solarstromanlage bestimmte, individuell einstellbare Betriebszustände, meldet sich der Datenlogger per E-Mail, Fax oder SMS. Den Datenlogger gibt es in zwei Varianten: Erstens mit integriertem Analogmodem zur Fernüberwachung über einen Telefonanschluss und zweitens mit Ethernet-Schnittstelle zur lokalen Auswertung oder zur Fernüberwachung über einen vorhandenen DSL-Anschluss. Einmal am Tag sendet der Datenlogger die gespeicherten Anlagendaten in Textform an eine benutzerdefinierte E-Mail-Adresse. Am Computer können die aktuellen Messwerte jederzeit ausgelesen werden. In die Überwachung lassen sich zusätzlich ein Stromzähler, ein Einstrahlungs- oder ein Temperatursensor integrieren. Das ermöglicht einen schnellen Vergleich mit akkuraten Wetterdaten. Über das Powador-web, dem Internetserver und -portal von Kaco, lassen sich die Betriebsdaten – beispielsweise die im Tagesverlauf erzeugte Strommenge, die erwirtschaftete Einspeisevergütung und die eingesparte Menge Kohlendioxid – nicht nur weltweit abrufen, sondern auch grafisch übersichtlich darstellen. Bei Datenloggern mit Ethernet-Schnittstelle werden die Messdaten stündlich aktualisiert angezeigt. Außerdem lassen sich mehrere Anlagen bzw. Wechselrichter zu einer virtuellen Großanlage zusammenfassen. So haben Betreiber über die einzelnen Teile hinaus die Gesamtinvestition im Blick. Mit der Analysefunktion lassen sich zudem Diagramme und Grafiken individuell generieren.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

In großen Projekten ist Strukturierte Verkabelung oft eine grundlegende Anforderung. Das gilt verstärkt auch bei großen Wohnbauten. ‣ weiterlesen