Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Verband BACnet International

Phoenix Contact ist neues Mitglied

Der Branchenverband BACnet International fördert die erfolgreiche, weltweite Anwendung des BACnet-Protokolls. Phoenix Contact ist jetzt offizielles Mitglied dieses Who-is-Who der Gebäudeautomation.

 (Bild: Phoenix Contact GmbH & Co. KG)

(Bild: Phoenix Contact GmbH & Co. KG)

Mit dem Gebäudemanagementsystem Emalytics und den passenden IoT-Steuerungen ermöglicht das Unternehmen die Automatisierung von Gebäuden, unter Verwendung der in der Gebäudebranche üblichen Protokolle, wie BACnet. Gleichzeitig gelingt mit den Lösungen von Phoenix Contact der Brückenschlag in smarte IoT-Technologien unter Berücksichtigung der steigenden Sicherheitsanforderungen der IT-Welt. Bernhard Tillmanns, Director Global Industry Management Building Technology, kommentiert dazu: „Internationale Standards sind für Phoenix Contact als Anbieter industrieller Automation enorm wichtig. Wir benötigen Daten aller Art, um über unsere Lösungen Mehrwerte für Betreiber und Nutzer von Gebäuden zu schaffen. Wir freuen uns, Teil des Netzwerks BACnet International zu sein. Basierend auf vorhandenen Standards der Gebäudebranche, wollen wir unsere Innovationen weiterentwickeln und Themen wie Digitalisierung und Security in der Gebäudebranche mit unseren Lösungen fest etablieren.“ Phoenix Contact besitzt ein langjähriges und umfangreiches Prozess-Knowhow im industriellen Lösungsgeschäft und stellt mit dem eigenen Gebäudemanagementsystem Emalytics eine Building IoT-Plattform zur Verfügung. Über diese haben Betreiber von Gebäuden alle Informationen im Blick, um den Gebäudebetrieb nachhaltig und effizient zu gestalten, bei mehr Komfort und Services für die Nutzer smarter Gebäude.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Busch-Jaeger und ABB präsentieren eine offene API-Plattform für den professionellen Smart-Home-Bereich. Entwicklern und Marktpartnern wird so eine umfassende Vernetzung von Komponenten, Geräten und Lösungen ermöglicht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wohin entwickelt sich der Markt der Industriebeleuchtung? Eine aktuelle Untersuchung von Porsche Consulting zeigt Wachstumspotenziale und Möglichkeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Am 7. November findet das BIM-Symposium in Frankfurt am Main statt. Bereits zum dritten Mal lädt das BIM-Cluster-Hessen nach Frankfurt zu seinem Symposium. ‣ weiterlesen

Unterschiedliche Raumsituationen in Gewerbeimmobilien erfordern eine sensorische Lösung, die die spezifischen Anforderungen erfüllt und präzise Ergebnisse und eine optimale Energieersparnis liefert. Der 48-seitige Leitfaden von Steinel unterstützt Planer und Elektroinstallateure bei der Vorbereitung und Installation einer automatischen Beleuchtungssteuerung. ‣ weiterlesen

Im Juli lagen die Auftragseingänge in der deutschen Elektroindustrie um 1,9% unter ihrem Vorjahreswert. Die Inlandsbestellungen gaben um 1% nach, die Auslandsbestellungen um 2,5%. Bei letzteren stand ein starker Rückgang der Aufträge aus dem Euroraum (-11,4%) einem Bestellanstieg aus Drittländern (+3,5%) gegenüber. ‣ weiterlesen

WSCAD hat seinen Produktentstehungsprozess professionalisiert und eröffnet im Zuge des Wachstums im September einen zweiten Standort für die Softwareentwicklung im polnischen Wrocław (Breslau). ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige