Anzeige
Anzeige

Philips und Telekom beschließen Partnerschaft

Auf dem Weg zu immer intelligenteren Lösungen bei der Haussteuerung haben sich Telekom und Philips zusammengetan. Ab November gehen sie eine Partnerschaft ein, mit der die bereits bestehenden Möglichkeiten der Vernetzung verschiedener Bereiche der Haustechnik durch Lichtlösungen erweitert werden.

 (Bild: Philips GmbH Market DACH)

(Bild: Philips GmbH Market DACH)

Dazu wird das Beleuchtungssystem Philips hue in das Smart Home Angebot der Telekom eingegliedert. Die LED-Lampen und -Leuchten der hue-Reihe, mit denen sich eine Vielfalt an Lichtstimmungen und Beleuchtungseffekten erzeugen lassen, sind nun per Smartphone auch über die Smart Home App der Telekom fernsteuerbar. Ebenso lassen sich gewünschte Aktionen individuell programmieren, die durch vernetzte Geräte oder Sensoren wie Rauch- oder Bewegungsmelder ausgelöst werden. Licht, das nachts den Weg in die Küche oder ins Bad weist; Leuchten, die sich von selbst herunterdimmen, sobald der Fernseher eingeschaltet wird; der Nutzer kann nach seinen individuellen Vorlieben Regeln festlegen, wie die Beleuchtung reagieren soll. Im Rahmen der Partnerschaft ist das Beleuchtungssystem künftig bundesweit in allen Telekom Shops erhältlich. Die Verbindung mit der Haussteuerung schafft zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten und vereinfacht die Bedienung. Komfort, Sicherheit und Energieersparnis – die drei Begriffe, mit der die Telekom die Vorzüge von Smart Home umschreibt – decken sich exakt mit dem Anspruch von Philips als Marktführer bei App-steuerbaren Lichtsystemen. Somit haben sich zwei Partner gefunden, die bestens zueinander passen, wenn es um benutzerfreundliche Lösungen im vernetzten Heim geht.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit den Konstantstrom-Modulen LLE FLEX CC Advanced stellt Tridonic LED-Module von der Rolle bereit, die sich dank 3M-Klebetape einfach montieren lassen. Die einfache Verkabelung gelingt ohne Schattenbildung über AVX-Klemmen oder Lötpunkte.‣ weiterlesen

Mit über 620.000 Besuchern aus mehr als 200 Ländern hat die Bauma 2019 das beste Ergebnis ihrer 65-jährigen Geschichte erzielt. Gegenüber der letzten Veranstaltung im Jahr 2016 stieg die Zahl der Besucher um etwa 40.000. Mehr als 250.000 Besucher kamen aus dem Ausland.‣ weiterlesen

Der BACnet Referenzkatalog 2019 gibt einen Überblick über 252 erfolgreiche BACnet-Projekte der letzten 15 Jahre. Die Bandbreite der Anwendungen zeigt, dass BACnet in allen Gebäudetypen zuhause ist.‣ weiterlesen

Anzeige

In Berlin zeigt Schneider Electric seit Anfang des Monats sein Wiser-Sortiment in einem neu eröffneten Showroom. Der Showroom ist seit dem 29. März im Foyer des Schneider Electric-Gebäudes auf dem EUREF-Campus beheimatet.‣ weiterlesen

Signify hat die Besetzung von Gerwin van der Horst als neuen Commercial Director Consumer Lighting auf dem DACH-Markt bekannt. Er folgt damit auf Susanne Behrens, die das Unternehmen nach vier Jahren in dieser Funktion verlassen hat.‣ weiterlesen

Jung und Senec haben ihre Kompetenzen vereint. Der Gebäudetechnik-Hersteller integriert zukünftig die Solartechnik des EnBW-Unternehmens in den Jung Visu Pro Server.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige