Anzeige
Anzeige

Philips und Telekom beschließen Partnerschaft

Auf dem Weg zu immer intelligenteren Lösungen bei der Haussteuerung haben sich Telekom und Philips zusammengetan. Ab November gehen sie eine Partnerschaft ein, mit der die bereits bestehenden Möglichkeiten der Vernetzung verschiedener Bereiche der Haustechnik durch Lichtlösungen erweitert werden.

 (Bild: Philips GmbH Market DACH)

(Bild: Philips GmbH Market DACH)

Dazu wird das Beleuchtungssystem Philips hue in das Smart Home Angebot der Telekom eingegliedert. Die LED-Lampen und -Leuchten der hue-Reihe, mit denen sich eine Vielfalt an Lichtstimmungen und Beleuchtungseffekten erzeugen lassen, sind nun per Smartphone auch über die Smart Home App der Telekom fernsteuerbar. Ebenso lassen sich gewünschte Aktionen individuell programmieren, die durch vernetzte Geräte oder Sensoren wie Rauch- oder Bewegungsmelder ausgelöst werden. Licht, das nachts den Weg in die Küche oder ins Bad weist; Leuchten, die sich von selbst herunterdimmen, sobald der Fernseher eingeschaltet wird; der Nutzer kann nach seinen individuellen Vorlieben Regeln festlegen, wie die Beleuchtung reagieren soll. Im Rahmen der Partnerschaft ist das Beleuchtungssystem künftig bundesweit in allen Telekom Shops erhältlich. Die Verbindung mit der Haussteuerung schafft zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten und vereinfacht die Bedienung. Komfort, Sicherheit und Energieersparnis – die drei Begriffe, mit der die Telekom die Vorzüge von Smart Home umschreibt – decken sich exakt mit dem Anspruch von Philips als Marktführer bei App-steuerbaren Lichtsystemen. Somit haben sich zwei Partner gefunden, die bestens zueinander passen, wenn es um benutzerfreundliche Lösungen im vernetzten Heim geht.

Philips und Telekom beschließen Partnerschaft
Bild: Philips GmbH Market DACH Bild: Philips GmbH Market DACH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

22 Monate sind vergangen, seit mit dem symbolischen ersten Spatenstich Mitte August 2016 die Bauarbeiten zum neuen Produktions-, Logistik- und Entwicklungszentrum von Gira Giersiepen im Osten Radevormwalds begonnen haben. Längst hat das moderne, dreiteilige Industriegebäude mit seiner prägnanten Fassade weithin sichtbar Kontur angenommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine neue Partnerschaft sorgt für frischen Wind im deutschen Smart-Building-Markt. Ab sofort gehen der taiwanesische Hersteller von Netzwerklösungen EnGenius und die Deha-Gruppe gemeinsame Wege. ‣ weiterlesen

Die modulare Lichtstele Lif von Selux ist ein Beleuchtungssystem für moderne Urbanität. Sie übernimmt die Ausleuchtung von Plätzen und Wegen ebenso wie die Fassadenbeleuchtung oder Akzentuierung von Objekten. ‣ weiterlesen

Die Eigenversorgung mit Solarenergie erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei Bürgern und Unternehmen. Gleichzeitig werden ihr in Deutschland und einigen anderen EU-Mitgliedsstaaten zum Teil noch immer erhebliche finanzielle und bürokratische Hindernisse in den Weg gelegt. ‣ weiterlesen

Mit Frogblue hat sich ein junges Unternehmen dem E-Marken-Qualitätsbündnis angeschlossen. Das Unternehmen ist das 58. Mitglied des Zusammenschlusses unter dem Dach der E-Marke. Das Unternehmen mit Niederlassungen in München und Kaiserslautern will mit einem neuen Smart-Home-Funksystem mit Bluetooth-Datenübertragung – dem Frog – den Markt für Smart-Living-Produkte um eine Technologie bereichern. ‣ weiterlesen

Chauvin Arnoux, der französische Hersteller von tragbaren Messgeräten, bringt eine neue Serie von Umwelt-Messgeräten auf den Markt. Die sechs Modelle decken alle Arten von Umwelt-Messungen vor Ort ab. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige