Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ostar Lighting nimmt 1000-Lumen-Hürde

Osram Opto Semiconductors‘ kaltweiße LED-Lichtquelle Ostar Lighting nimmt die 1.000-Lumen-Hürde. Ihr Lichtstrom von mehr als 1.000 Lumen resultiert aus der Optimierung von Chip, Gehäuse und Epitaxieverfahren. Mit mehr als 1.000 Lumen übertrifft dieser Punktstrahler eine 50-W-Halogenlampe in der Helligkeit und empfiehlt sich für den breiten Einsatz in der Allgemeinbeleuchtung. Die Einführung der LED ist nach der Musterfertigung für Sommer 2007 geplant. Die LED-Lichtquelle basiert auf praxisbewährten Komponenten. Daher kann sie aus dem Entwicklungsstadium schnell in das Fertigungsstadium überführt werden. Ausgestattet ist die LED mit sechs 1mm² großen Hochleistungschips, die sehr eng gepackt sind. Diese hohe Chippackungsdichte führt zu einer ebenso hohen Leuchtdichte. In der Praxis heißt das beispielsweise, dass schon eine Ostar Lighting mit 38°-Reflektor ausreicht, um einen Schreibtisch von 2m Höhe aus mit mehr als 500Lux großflächig auszuleuchten. Bei 350mA Betriebsstrom beträgt die Effizienz 75lm/W. Entwickelt wurde die LED-Lichtquelle im Rahmen des BMBF-Programms NanoLux.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens stellt den KNX-fähigen Schalt- und Dimmaktor N 525D11, 2x DALI Broadcast vor. Das Reiheneinbaugerät zur Installation in Verteilern hat zwei Dali-Ausgänge. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der leicht angeschrägte Rahmen des kompakten KNX-Bediengerätes Busch-RoomTouch aus gebürstetem Aluminium trägt 1mm an der Wand auf, seine Abmessungen betragen 80,3×143,6mm. Das Panel kann waagerecht oder senkrecht montiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Installation von LED-Leuchtmitteln sowie Lautsprechern und Rufsystemen hat Spelsberg die modularen Einbaugehäuse IBTLED entwickelt. Jetzt rüstet der Hersteller das Programm für den Fertigteilbau auf: Die neuen IBTLED 3-f bieten acht zusätzliche seitliche Einführungen sowie kompaktere Außenabmessungen. Die Einbaugehäuse sind auf die Installation von VDE-geprüften Leuchten nach DIN EN60598 (VDE0711) zugeschnitten. Sie verfügen über eine Rohradaption mit Rohrstopper und Zugentlastung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siedle bietet neue Komplettpakete für die Türkommunikation an. Mit der digitalen Schnittstelle Smart Gateway bringen sie den Türruf auf das Mobilgerät. ‣ weiterlesen

Höhere Anforderungen von Nutzer nach Energieeinsparung, Komfortgewinn und Sicherheit (z.B. Anwesenheitssimulation oder Alarmierung) zeigt, dass intelligente Gebäudesysteme bei der Gebäudeinstallationen eine zunehmend wichtigere Rolle spielen. Schon jetzt ist klar, dass sich heutige Neubauten in den kommenden Jahren vielen Veränderungen anpassen müssen. Daher ist Flexibilität und Vernetzungsmöglichkeit in der Installation notwendiger denn je. Ein Ansatz für das intelligente Gebäude liegt in der Installation und Vernetzung von Sensoren und Aktoren.‣ weiterlesen

Mit dem HYB-800Test ist ein universeller Installationshelfer für Errichter von Videoüberwachungsanlagen verfügbar. Zuallererst zeigt der HYB-800Test eingehende Signale von IP-, AHD-, TVI-, CVI- und CVBS-Kameras auf seinem 7″-LCD-Touchscreen an. Über eine RS485-Schnittstelle sind die Funktionen von PTZ-Kameras mit PELCO-D- und PELCO-P-Protokoll kontrollier- und steuerbar. Dazu stellt der integrierte 7,4-V-Li-Polymer-Akku auch für die Kameras benötigte Stromversorgung (12V PoE) bereit. Empfangene Bild- und Audiodaten können auf einer SD-Karte gespeichert und vorhandene Daten am Gerät wiedergegeben werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige