Osram: Verselbstständigung des Lampengeschäfts

In einer außerordentlichen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Osram Licht AG der Verselbstständigung des Lampengeschäfts der Allgemeinbeleuchtung zugestimmt. Als eigenständige Einheit kann das Geschäft freier am Markt agieren und strategische Optionen, wie z.B. Partnerschaften, leichter realisieren. Jes Munk Hansen, bisher CEO der Region Americas, wird das Leuchtmittelgeschäft künftig leiten. Mit der Verselbstständigung trägt Osram den unterschiedlichen Dynamiken und Anforderungen im Lichtmarkt Rechnung. Der Lampenmarkt unterscheidet sich fundamental von den Technologiemärkten, die geprägt sind durch Innovationen, kundenspezifische Lösungen und nachhaltiges Wachstum. Auf diese Technologiemärkte will sich Osram mit den Bereichen optische Halbleiter, Automobil- und Spezialbeleuchtung sowie Leuchten, Systeme und Lösungen künftig fokussieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Berker KNX-Tastsensorik

Die Berker KNX-Tastsensorik ist breit aufgestellt und das Design der Bedienelemente kann der Bauherr ganz nach eigenem Geschmack aussuchen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Das Smart Home auf dem Smartphone

Ein Jahr nach der Markteinführung erhält der Smart Visu Server von Jung ein Update.

‣ weiterlesen

Innentürantrieb PortaMatic

Die Gesellschaft für Gerontotechnik hat den Türantrieb PortaMatic geprüft und mit der Note 1,7 bewertet, das bisher beste Resultat eines Türantriebs. ‣ weiterlesen

Wer seine Immobilie wohl überlegt saniert, verbessert weit mehr als nur das Aussehen. Sanierungen helfen Energie zu sparen und erhöhen den Nutzerkomfort. Neue Steuerungstechnik einzubauen, ohne die vorhandenen Feldgeräte zu verändern, bringt jedoch auch Herausforderungen mit sich. ‣ weiterlesen

Überspannungsschutz

Die Normenreihe DIN VDE0100 ‚Errichten von Niederspannungsanlagen‘ beschreibt Forderungen an Planung, Errichtung und Prüfung von elektrischen Anlagen, um die Sicherheit von Personen, Nutztieren und Sachwerten sowie einen zuverlässigen Betrieb sicher zu stellen. Auf Basis der internationalen Normen IEC60364-4-44 und IEC60364-5-53 wurden die deutschen VDE-Regelwerke DIN VDE0100-443 und DIN VDE0100-534 zum Schutz bei Überspannungen aktualisiert. ‣ weiterlesen

Gebäudesicherheit hat viele Facetten

Für jedes Objekt, ob Industriebetrieb, Krankenhaus oder Kindergarten, müssen in der Regel spezielle Schutzziele umgesetzt werden. Im Sinne eines optimierten Personenschutzes wird es in Gebäuden mit komplexen Strukturen immer wichtiger, eine sprachunterstützte Evakuierung in die Planungen mit einzubeziehen. ‣ weiterlesen