Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Optimierter Kabelmarkierer

Das Unternehmen HellermannTyton hat seinen WIC-Kabelmarkierer überarbeitet. Die Entwickler haben bei dem optimierten Produkt aus hochwertigem Polyamid 6.6 (PA66) bewusst am Material gespart, allerdings nur an einer bestimmten Stelle des Markierers. Dort verhilft die geringere Wandstärke zu einer besseren Spreizung beim Aufschieben auf die Leitung.

Leitungen mit unterschiedlichen Durchmessern lassen sich dank der WIC-Markierer flexibel und dauerhaft kennzeichnen. (Bild: HellermannTyton GmbH)

Leitungen mit unterschiedlichen Durchmessern lassen sich dank der WIC-Markierer flexibel und dauerhaft kennzeichnen. (Bild: HellermannTyton GmbH)

Ein simples Aufklicken genügt und schon sitzt der Markierer fest an seinem Platz. Das optimierte Design ermöglicht gleichzeitig eine höhere Rückstellgeschwindigkeit. So können die Markierer dauerhaften Vibrationen zuverlässig standhalten. Verfügbar in vier Größen erlauben die WIC-Markierer eine schnelle, einfache, saubere und dauerhafte Kennzeichnung von Adern mit Durchmessern von 0,8 bis 5,3mm. HellermannTyton bietet die WIC-Markierer in unterschiedlichen Farben an, vorbedruckt mit üblichen sowie einer Reihe neuer Symbole (z.B. Erdung, PE, Hochspannung) und Kombinationen aus Zahlen und Buchstaben. Auch kundenindividuelle Symbole lassen sich auf Wunsch bestellen. Ob bei der Erstinstallation oder einer Reparatur, WIC ermöglicht eine effektive und flexible Kabelkennzeichnung in der Gebäudeelektrik, in der Netzwerk- oder Datentechnik und in elektrischen Anlagen und Maschinen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Analysten in Europa prognostizieren, dass Investitionen in Smart Cities weltweit ein Rekordniveau erreichen werden. Die internationalen BACnet Zwillingskonferenzen befassen sich mit zwei besonders zukunftsweisenden Themenbereichen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland (55,8%) bevorzugt Smart-Living-Anwendungen eines deutschen Anbieters gegenüber Angeboten z.B. amerikanischer oder chinesischer Anbieter. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Verbinden von Glasfasern – das so genannte Verspleißen – erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Sind die Fasern einmal verbunden, lassen sie sich nur durch Schneiden wieder trennen. ‣ weiterlesen

Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung sind allgegenwärtige Schlagworte, meist in Verbindung mit der Digitalisierung und Automatisierung. Klassische Arbeitsplätze geraten hier leicht aus dem Blickfeld. ‣ weiterlesen

Lupus-Electronics erweitert sein Produktportfolio um einen ZigBee Mini Temperatursensor. Dieser misst die Temperatur am Installationsort und sendet jede Temperaturänderung alle zehn Minuten direkt an die Zentrale. ‣ weiterlesen

Der Iotty Smart Switch mit integriertem WLAN aus Hartglas lässt sich über die Sprachassistenten von Google Assistant und Amazon Alexa bedienen. iPhone-User können außerdem Siri-Shortcuts nutzen und Befehle für den Sprachassistenten von Apple erstellen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige