Anzeige
Anzeige

Öko-Starter für Leuchtstoffröhren

Bei Verwendung von herkömmlichen Startern für Leuchtstoffröhren ist ein Flackern unvermeidbar. Ökostart, ein umweltfreundlicher und wirtschaftlicher Starter, sorgt durch seinen schonenden und flackerfreien Start für eine gute Ausnutzung der Lebensdauer aller Leuchtstoffröhren und verlängert dadurch das Wartungsintervall.
Die Lebensdauer einer Leuchtstoffröhre wird durch ihre Kathoden bestimmt. Der Ökostart heizt zu Beginn des Startvorgangs die Kathodenenden auf die richtige Betriebstemperatur vor, bevor ein in Stärke und Höhe definierter Spannungsimpuls zur Zündung generiert wird. Die elektronische Schaltung sorgt somit für einen schonenden und flackerfreien Start.

Verlängerte Lebensdauer

Das Absprengen der Kathodenpaste (Schwärzung der Röhrenenden), wie es beim herkömmlichen Glimmlampenstarter üblich ist, wird vermieden. Somit altern die Kathoden langsamer und die Lebensdauer einer Röhre verlängert sich. Durch diese Verlängerung kann sich die Wartung auf einen routinemäßigen Röhrenwechsel bei Nachlassen der erforderlichen Lichtleistung beschränken, unplanmäßiges Auswechseln einer flackernden Röhre zwischen den Wartungszyklen entfällt. Außerdem muss der Starter beim Röhrenwechsel nicht getauscht oder zurückgestellt werden. Angepasst an die verlängerte Lebensdauer hat der Hersteller auch die Garantie auf 10 Jahre erweitert!

Überhitzung ausgeschlossen

Das Produkt ist so ausgelegt, dass die Grenzdaten sämtlicher Lampenbauteile nicht überschritten werden. Somit werden die Schaltungskondensatoren und Vorschaltgeräte geschont. Fällt die Röhre oder ein anderes Lampenbauteil aus, schaltet die Sicherheitsschaltung die Lampe ab, d.h. ein Überhitzen des Vorschaltgerätes wird zuverlässig verhindert und dadurch auch ein potentielles Brandrisiko ausgeschaltet. Ein ständiges Flackern der Röhre, wie es bei herkömmlichen Startern bei defekten Lampen der Fall ist, wird ebenfalls durch die Abschaltung vermieden.

Zahlreiche Varianten

Gogatec aus Wien hat Starter in verschiedenen Ausführungen in das Lieferprogramm aufgenommen: Der ‚Öko6‘ ist ein elektronischer Starter für alle Einzellampen von 4 bis 125W. Er kann jeden herkömmlichen Glimmlampenstarter ersetzten und ist z.B. in Fabrikhallen, Lichtkästen oder Lagerhallen bis -20°C einsetzbar. Der ‚Öko2‘ ist vor allem für den Einsatz in Doppellampen konzipiert, kann aber auch für Einzelröhren verwendet werden. Weiter gibt es Ausführungen die entweder schnell starten (Startzeit von nur 0,4s) oder in Bereichen mit niedriger Temperatur (Kühl- und Gefrierräume) bis -40°C eingesetzt werden können.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Konnektivität, Datenaustausch und Digitalisierung prägen das Gebäude von morgen. Beleuchtungssysteme werden daran entscheidenden Anteil haben und bringen dafür schon heute eine wesentliche Voraussetzung mit: Da flächendeckend in jedem Raum Lichtpunkte angeordnet sind, ist es auch eine intelligente Nachrüstung möglich.‣ weiterlesen

Anzeige

Skulpturale Fassaden, langgezogene Kaimauern und denkmalgeschützte Lagerhallen prägen das Gesicht des Düsseldorfer Medienhafens. In dieser urbanen Umgebung befinden sich die offen gestalteten Büroräume von Ingenhoven Architects. Diese werden mit flexiblen Optec Strahlern für Stromschienen beleuchtet. Sie sind auf die unterschiedlichen Arbeitsbereiche abgestimmt und orientieren sich an den Bedürfnissen der Mitarbeiter des Architekturbüros.‣ weiterlesen

Interact Pro ermöglicht es kleinen und mittleren Unternehmen, bei der Beleuchtungssanierung das ganze Potential IOT-vernetzter Beleuchtung zu nutzen.‣ weiterlesen

Anzeige

Ein neuer technischer Report des CEN schafft mehr Transparenz und Klarheit bei der Beurteilung der biologischen Wirksamkeit einer Lichtquelle.‣ weiterlesen

Anzeige

Längst lassen sich Licht, Musik oder Wärme per App oder Sprache steuern. Das ist faszinierend, doch oftmals sind es die einfachen Dinge, die uns im Alltag am meisten helfen – und mit genialen Technologien noch ein bisschen mehr Komfort bringen. So wie beispielsweise ein Schalter, der ohne Kabel und Batterien mit Leuchten, der Stereoanlage oder Haushaltsgeräten per Funk kommunizieren kann. Als einzige Energiequelle benötigt er den Tastendruck des Menschen – und bringt so ein bisschen grüne Technik ins Wohnzimmer. Das Siegel „Battery-free by EnOcean“ kennzeichnet ab sofort solche batterielosen Schalter.‣ weiterlesen

Morgens im Dunkeln das Haus verlassen und erst zurückkommen, wenn es bereits wieder dunkel ist: Wenn die Tage kürzer werden, sorgen Leuchten für Behaglichkeit – auch im Außenbereich. Bevor Stufen am Hauseingang oder der Weg von der Garage zum Haus mangels Licht zur Stolperfalle werden, sollte man hier nachrüsten. Theben hat mit der energiesparenden TheLeda-D-Serie LED-Leuchten geschaffen, die mit einem Bewegungsmelder ausgestattet sind. Bei Bedarf schaltet sich das Licht von selbst ein – brennt aber nie länger als nötig. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige