Öko-Starter für Leuchtstoffröhren

Bei Verwendung von herkömmlichen Startern für Leuchtstoffröhren ist ein Flackern unvermeidbar. Ökostart, ein umweltfreundlicher und wirtschaftlicher Starter, sorgt durch seinen schonenden und flackerfreien Start für eine gute Ausnutzung der Lebensdauer aller Leuchtstoffröhren und verlängert dadurch das Wartungsintervall.
Die Lebensdauer einer Leuchtstoffröhre wird durch ihre Kathoden bestimmt. Der Ökostart heizt zu Beginn des Startvorgangs die Kathodenenden auf die richtige Betriebstemperatur vor, bevor ein in Stärke und Höhe definierter Spannungsimpuls zur Zündung generiert wird. Die elektronische Schaltung sorgt somit für einen schonenden und flackerfreien Start.

Verlängerte Lebensdauer

Das Absprengen der Kathodenpaste (Schwärzung der Röhrenenden), wie es beim herkömmlichen Glimmlampenstarter üblich ist, wird vermieden. Somit altern die Kathoden langsamer und die Lebensdauer einer Röhre verlängert sich. Durch diese Verlängerung kann sich die Wartung auf einen routinemäßigen Röhrenwechsel bei Nachlassen der erforderlichen Lichtleistung beschränken, unplanmäßiges Auswechseln einer flackernden Röhre zwischen den Wartungszyklen entfällt. Außerdem muss der Starter beim Röhrenwechsel nicht getauscht oder zurückgestellt werden. Angepasst an die verlängerte Lebensdauer hat der Hersteller auch die Garantie auf 10 Jahre erweitert!

Überhitzung ausgeschlossen

Das Produkt ist so ausgelegt, dass die Grenzdaten sämtlicher Lampenbauteile nicht überschritten werden. Somit werden die Schaltungskondensatoren und Vorschaltgeräte geschont. Fällt die Röhre oder ein anderes Lampenbauteil aus, schaltet die Sicherheitsschaltung die Lampe ab, d.h. ein Überhitzen des Vorschaltgerätes wird zuverlässig verhindert und dadurch auch ein potentielles Brandrisiko ausgeschaltet. Ein ständiges Flackern der Röhre, wie es bei herkömmlichen Startern bei defekten Lampen der Fall ist, wird ebenfalls durch die Abschaltung vermieden.

Zahlreiche Varianten

Gogatec aus Wien hat Starter in verschiedenen Ausführungen in das Lieferprogramm aufgenommen: Der ‚Öko6‘ ist ein elektronischer Starter für alle Einzellampen von 4 bis 125W. Er kann jeden herkömmlichen Glimmlampenstarter ersetzten und ist z.B. in Fabrikhallen, Lichtkästen oder Lagerhallen bis -20°C einsetzbar. Der ‚Öko2‘ ist vor allem für den Einsatz in Doppellampen konzipiert, kann aber auch für Einzelröhren verwendet werden. Weiter gibt es Ausführungen die entweder schnell starten (Startzeit von nur 0,4s) oder in Bereichen mit niedriger Temperatur (Kühl- und Gefrierräume) bis -40°C eingesetzt werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Schneller konstruieren und nur das berechnen, was in diesem Moment von Interesse ist – das verspricht die neue Version DIALux evo 7.1. ‣ weiterlesen

Anzeige

In den Niederlanden ist das neue European Distribution Centre vom Logistikspezialisten Dokvast in Betrieb genommen worden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Euromicron-Tochter Microsens bietet mit Einführung der Generation 2-Controller ein Upgrade der 'intelligenten Vernetzung' ihrer Smart-Lighting-Systeme‣ weiterlesen

In den meisten Lagerhallen gibt es nur wenig oder überhaupt kein Tageslicht. Eine Dauerbeleuchtung muss dennoch nicht sein. ‣ weiterlesen

Das neue Werk von Volkswagen Crafter-Nutzfahrzeuge im polnischen Wrzesnia ist dank der modernen LED-Lösungen von Zumtobel eines der weltweit am effizientesten beleuchteten Werke im VW-Konzern.‣ weiterlesen

LED-Beleuchtung hat die Beleuchtungsindustrie revolutioniert und sorgt für völlig neue Marktbedingungen. Bluetooth Low Energy‣ weiterlesen