Anzeige
Anzeige

NH-Sicherungsunterteile bis 1.500V

Mit den NH-Sicherungsunterteilen des Unternehmens Jean Müller sind Anwendungen zum Schutz von Photovoltaikanlagen bis 1.500V möglich. Die Baureihe umfasst die Baugrößen NH1XL, NH2XL und NH3L für PV-Sicherungseinsätze nach IEC 60269-6 bzw. VDE 0636-6, die darüber hinaus auch für NH-Sicherungseinsätze der Betriebsklasse gG AC1.200V in den gleichen Abmessungen geeignet sind. Bei der Entwicklung wurde laut Hersteller Wert auf maximalen Berührschutz gelegt. Zusammen mit standardmäßig vorhandenen Kontaktabdeckungen und der als Zubehör erhältlichen Grifflaschen- und Anschlussraumabdeckung kann ein guter Berührschutz in der Installation erreicht werden. Die Sicherungsunterteile verfügen über einen Flachanschluss für Kabelschuhe sowie eine optionale Direktanschlussklemme KM2G für den Anschluss von Aluminium- und Kupferleitern bis zu 300mm². Weiterhin ist eine abgangsseitige Verschienung möglich – passende Berührschutzabdeckungen sind separat erhältlich. Die Baureihe ist zur einfachen Montage von Universalstrommessumformern am Unterteil vorbereitet, ohne dass beim Anschluss vor Ort das Kabel durch den Wandler geführt werden muss. Darüber hinaus gibt es bei den Sicherungsunterteilen die Möglichkeit der Messung und Überwachung, denn die nachrüstbare mechanische Sicherungsüberwachung bietet in Verbindung mit den Kraftmeldersicherungen eine laut Herstellerangaben zuverlässige Fernüberwachung des Sicherungsfalls. Somit kann bei Störungen sofort eingegriffen werden. Eine Energiedatenerfassung kann platzsparend in die Anlage integriert werden. Die aktuelle Generation von NH-Sicherungsunterteilen löst die bisherige Produktreihe ab.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

Anzeige

CES stellt ein neues RFID-Möbelschloss vor. Der elektronische Schrankverschluss mit Schließhebel oder Vierkantstift ist batteriebetrieben und benötigt daher keine Kabel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Sicherheitssystem Alarm Connect von Gira ist ein Funk-Alarmsystem für viele Lebensbereiche. Es bietet Schutzfunktionen gegen Einbruch und Diebstahl, Sicherheit für die Bewohner im Falle eines Brandes, Hilfe für ältere Personen in einer Notlage und es warnt vor technischen Pannen im Gebäude und generell bei unvorhergesehenen Gefahrenlagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

eNet Smart Home zur kabellosen Vernetzung und Steuerung der Haustechnik von Gira eignet sich für die Renovierung oder zur Nachrüstung. Steuern lässt sich das System mobil per App, Handsender oder Funk-Wandsender. Letztere hat das Unternehmen mit dem Release 2.3 um eine 1-fach-Wippe erweitert, um für Nutzer eine präzisere Bedienung sicherzustellen. Außerdem ist die Smart-Home-Lösung jetzt auch mit Conrad Connect verknüpft.‣ weiterlesen

In vielen Häusern und Wohnungen sind konventionelle Stromstoßschalter verbaut, um Lampen von mehreren Stellen aus zu schalten. Der neue Schaltaktor für die Hutschienenmontage – 1-fach von Homematic IP (HmIP-DRSI1) ermöglicht bei Stromstoßschaltern sowie bei Treppenlicht-Zeitschaltern eine Smart-Home-Nachrüstung. ‣ weiterlesen

Während in Büros in Deutschland eine Beleuchtungsstärke von mindestens 500Lux vorgeschrieben ist, sind es zu Hause oft nur 100-200Lux. Mit der App Lux-O-Meter will Ledvance Arbeitnehmern dabei helfen, auch ohne teure Messgeräte zu prüfen, ob die Beleuchtungsstärke am heimischen Arbeitsplatz ausreichend ist. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige