Anzeige
Anzeige
Anzeige

NH-Sicherungsunterteile bis 1.500V

Mit den NH-Sicherungsunterteilen des Unternehmens Jean Müller sind Anwendungen zum Schutz von Photovoltaikanlagen bis 1.500V möglich. Die Baureihe umfasst die Baugrößen NH1XL, NH2XL und NH3L für PV-Sicherungseinsätze nach IEC 60269-6 bzw. VDE 0636-6, die darüber hinaus auch für NH-Sicherungseinsätze der Betriebsklasse gG AC1.200V in den gleichen Abmessungen geeignet sind. Bei der Entwicklung wurde laut Hersteller Wert auf maximalen Berührschutz gelegt. Zusammen mit standardmäßig vorhandenen Kontaktabdeckungen und der als Zubehör erhältlichen Grifflaschen- und Anschlussraumabdeckung kann ein guter Berührschutz in der Installation erreicht werden. Die Sicherungsunterteile verfügen über einen Flachanschluss für Kabelschuhe sowie eine optionale Direktanschlussklemme KM2G für den Anschluss von Aluminium- und Kupferleitern bis zu 300mm². Weiterhin ist eine abgangsseitige Verschienung möglich – passende Berührschutzabdeckungen sind separat erhältlich. Die Baureihe ist zur einfachen Montage von Universalstrommessumformern am Unterteil vorbereitet, ohne dass beim Anschluss vor Ort das Kabel durch den Wandler geführt werden muss. Darüber hinaus gibt es bei den Sicherungsunterteilen die Möglichkeit der Messung und Überwachung, denn die nachrüstbare mechanische Sicherungsüberwachung bietet in Verbindung mit den Kraftmeldersicherungen eine laut Herstellerangaben zuverlässige Fernüberwachung des Sicherungsfalls. Somit kann bei Störungen sofort eingegriffen werden. Eine Energiedatenerfassung kann platzsparend in die Anlage integriert werden. Die aktuelle Generation von NH-Sicherungsunterteilen löst die bisherige Produktreihe ab.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Eine helle Beleuchtung am Zugangs- und Haustürbereich verhindert Stolperfallen, beugt Einbrüchen vor und sorgt somit für mehr Sicherheit und Komfort. Vor der Anbringung von Leuchten an der Gebäudehauswand und -decke gibt es ein paar wesentliche Punkte zu beachten. ‣ weiterlesen

Die neue PIR Netzwerkkamera V3 vereint Bewegungsmelder und Überwachungskamera: Mit dem Gerät von Lupus-Electronics werden Bewegungen am Gebäude direkt erkannt, per Mini-Snapshot Kamera aufgezeichnet und an die entsprechende App weitergeleitet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Sensor-Modul LCN-UPS24 bindet Sensoren, Aktoren oder Taster über einen I- oder P-Anschluss in den LCN-Bus ein, wo Leistungsausgänge mit Netzspannung nicht benötigt werden oder aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt sind. Im Gegensatz zum LCN-UPS wird es statt mit Netzspannung mit 24V betrieben, so dass es keine elektromagnetische Abstrahlung hat. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Zeitalter der Digitalisierung und des IIoTs werden geschlossene Systeme durch offene, frei programmierbare Edge-Computing-Plattformen ersetzt. Zunehmend attraktiv sind hierfür Lösungen auf Basis des Raspberry-Pi Ökosystems, das aus einem gemeinnützigen Projekt der gleichnamigen Foundation heraus entstanden ist. STV Electronic hat diese Prozessortechnologie in einen multifunktionalen und schaltschranktauglichen Hutschienen-PC gepackt, der selbst in Unterputz-Kleinverteilerkästen passt und sich damit gut für die Gebäudeautomatisierung eignet.‣ weiterlesen

Bei der Instandhaltung, Erweiterung, aber auch bei der Neuinstallation von Netzwerk-Verkabelungen kann es vorkommen, dass ein Kabel einfach etwas zu kurz ist. Dann ist eine intelligente, flexible und kosteneffiziente Lösung für eine Verlängerung gefragt. Denn der Austausch der gesamten Leitungslänge verursacht zusätzliche Arbeit und Kosten, wobei bestimmte örtliche Gegebenheiten dies unter Umständen gar nicht zulassen.‣ weiterlesen

Hager baut sein Lösungsangebot an Produkten mit der schnellen Quickconnect-Anschlusstechnik weiter aus. Die praktische Federklemmtechnik ersetzt aufwändiges Schrauben und spart im Vergleich zum Anschluss mit Schraubklemmen bis zu 40 Prozent Montagezeit. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige