Facereader: Biometrischer Zutrittsleser

Zutrittskontrolle per Karte ist zwar eine Möglichkeit, allerdings genügt sie oft nicht mehr den aktuellen Sicherheitsanforderungen. Die Biometrie , v.a. die Gesichtserkennung, bietet hier eine Lösung an, indem die einzigartigen biometrischen Merkmale eines Individuums verwendet werden, die nicht abhanden kommen können.

Das Verfahren arbeitet berührungslos und ist fälschungssicher, da es nicht mit Fotos überlistet werden kann. Bei der Identifikation werden die von der 2D- bzw. 3D-Gesichtserkennung gelieferten Werte mit einer bereits gespeicherten Person abgeglichen. Angenehm ist hier die hands-free-operation, da nur ein Blick auf das Gerät genügt, um erkannt zu werden und Zutritt oder einen Zeitstempel zu erhalten. Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit der Verifikation, also dem Abgleich mit den auf einer Karte verschlüsselt gespeicherten biometrischen Daten. Durch die Wahl von UND- und ODER-Verknüpfungen können verschiedene Sicherheitsstufen für ausgewählte Bereiche realisert werden. Die Zutrittsmöglichkeiten via Biometrie, RFID, BLE und PIN-Code können jeder Person einzeln zugewiesen und auch kombiniert werden, am einfachsten im Web-Browser oder der Management-Software FaceAdmin von Adatis. Das Unternehmen hat mit dem neuen FaceEntry-XS ein kompaktes (95x197mm) biometrisches Terminal mit einem 4,3″ LCD- Touchscreen konzipiert, der individuell mit Bedienelementen gestaltet werden kann und sonnenlicht-ablesbar ist. Das feine Aluminium-Edelstahl-Gehäuse fasst die frontale schwarze Sicherheitsglasscheibe ein und charakterisiert das moderne Erscheinungsbild.

Facereader: Biometrischer Zutrittsleser
Bild: Adatis GmbH & Co. KG Bild: Adatis GmbH & Co. KG


Das könnte Sie auch interessieren

Innogy und Medion haben einen Kooperationsvertrag für eine langfristige Zusammenarbeit an einer Smart-Home-Lösung unterzeichnet, die das Know-how von Medion aus dem Hardwarebereich und die Software- Expertise von Innogy vereint.‣ weiterlesen

Anzeige

Mithilfe einer Virtual-Reality-Brille betritt der Anwender das moderne Zuhause in der animierten Welt und kann zahlreiche Funktionen über Gesten selbst steuern.‣ weiterlesen

Anzeige

Agfeo stellt zeitgemäße Türfunktionen bereit und bietet mit seiner Technik die Möglichkeit, das Bild einer Kamera-Türsprechstelle auf einem Telefon anzuzeigen. Der Türruf wird über einen Türgong-Klang am Telefon eindeutig signalisiert und das Öffnen der Tür ist bequem über Displaytaste möglich. ‣ weiterlesen

Das Wiser-Taster-Modul mit Bluetooth und die Wiser Room App von Merten verwandeln Smartphones und Tablets in komfortable Steuerzentralen für Licht und Jalousie. ‣ weiterlesen

In Gebäuden, die mit der intelligenten KNX-Technik ausgestattet sind, gibt es die Möglichkeit, frühzeitig über ein bestehendes Leck informiert zu werden.  ‣ weiterlesen

Schüco Building Skin Control vernetzt Komponenten der Gebäudehülle miteinander. Durch offene Schnittstellen ist eine Anbindung der Schüco Elemente an standardisierte Gebäudeleitsysteme möglich. ‣ weiterlesen