Anzeige
Anzeige

Neues Online-Portal zu Brandschutzthemen

TÜV Süd Akademie bietet kostenloses Brandschutzportal

Ein gut durchdachtes Brandschutzkonzept kann Leben retten und Hab und Gut vor teuren Schäden schützen. Damit die Brandschutzmaßnahmen in Unternehmen immer auf dem neuesten Stand sind, sollten sich Verantwortliche regelmäßig weiterbilden.

(Bild: TÜV Süd)

(Bild: TÜV Süd)

Die TÜV Süd Akademie bietet deshalb ein neues Online-Informationsportal an, auf dem sich Interessierte kostenlos zu aktuellen Themen informieren können. Das Informationsportal bietet außerdem praktische Checklisten zum Download, z.B. zu Flucht- und Rettungswegen oder zur Brandschutzinfrastruktur. Unternehmen können diese zur Überprüfung ihrer getroffenen Vorsorgemaßnahmen zu Hilfe nehmen. Praktische Arbeitshilfen für den Arbeitsalltag runden das Angebot ab. Die Informationen auf der Website werden permanent ergänzt und aktualisiert. Experten fassen gesetzliche Änderungen kompakt zusammen, erklären Neuerungen und erläutern Fachthemen. „Brandschutz ist nicht nur eine Frage der technischen Ausrüstung. Die Kenntnis der entsprechenden Vorschriften ist ebenso entscheidend“, sagt Christiane Kistler von der TÜV Süd Akademie. In einem aktuellen Beitrag auf dem Informationsportal erläutern Experten z.B. – passend zur derzeitigen Sommerwetterlage – das Thema Blitzschutz, klären über die gesetzlichen Vorschriften auf und geben weiterführende hilfreiche Tipps. Denn häufig wird aus einem kleinen Brand erst ein Großfeuer, weil Verantwortliche grundlegende Brandschutzregeln nicht beachten. Das Brandschutz-Informationsportal versteht sich als zusätzliches Angebot der TÜV Süd Akademie zur Weiterbildung für die betriebliche Sicherheit.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Steinel Gruppe setzt ihre Wachstumsstrategie fort. Nach der Mehrheitsbeteiligung durch die Adcuram Group werden technologische Innovationen, der Vertrieb für Gebäudeintelligenz sowie die internationale Expansion gemeinsam vorangetrieben. ‣ weiterlesen

Der Wandpräsenzmelder Indoor 180-KNX von B.E.G. eignet sich dazu, die Lichtregelung kurzzeitig genutzter Räume wie z.B. Toilettenanlagen, Korridore oder Archivräume in das KNX-System einzubinden. ‣ weiterlesen

Anzeige

bereits im Oktober beschloss das Bundeskabinett im Rahmen des Klimaschutzprogrammes 2030 die Aufstockung der Ausbauziele für die Solarenergie. Demnach soll sich bis 2030 der Anteil der Solarenergie an der Stromversorgung von rund 49 auf 98 Gigawatt verdoppeln – das entspricht einem Gesamtanteil von rund 17%. Ein positives Signal, welches sich auch im Geschäftsklimaindex Photovoltaik des Bundesverbandes Solarwirtschaft widerspiegelt, der sich auf einem Allzeithoch befindet. ‣ weiterlesen

In einem Markt, in dem sich Technik, Produkte und Rahmenbedingungen schnell ändern, sind Weiterbildungsmaßnahmen unverzichtbar. Becker Antriebe bietet daher Schulungen und Seminare rund um das Thema Hausautomatisierung an. ‣ weiterlesen

Der Markt für Home-Electronics-Produkte (HE) bewegt sich im Zeitraum Januar bis September 2019 mit einem geringem Minus von 0,8% fast auf Vorjahres-Niveau. So wurde in den ersten neun Monaten 2019 ein Gesamt-Umsatzvolumen von 29,1Mrd.€ erreicht. ‣ weiterlesen

-Vernetzte Gebäudetechnologien lassen das Bedrohungsrisiko für Betreiber steigen. Sie zu schützen wird für Unternehmen zur Priorität. -Die Notwendigkeit zum Schutz der Operationellen Technologie (OT) sowie der herkömmlichen Informationstechnologie (IT) wird voraussichtlich neue Kompetenzprofile und eine neue Art von Sicherheitsexperten hervorbringen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige