Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuer Webauftritt mit Produktdatenbank und Lösungshilfen

Schneider Electric hat die Modernisierung seines deutschen Webauftritts abgeschlossen. Das neue Herstellerportal ist ab sofort online und bietet umfangreiche Produktdaten und Planungshilfen, übersichtliche Navigation sowie eine Optimierung für mobile Endgeräte.

(Bild: Schneider Electric GmbH)

Schneller Seitenaufbau, nutzerfreundliche Menüführung und die Unterstützung von Smartphones und Tablets erlauben Elektroplanern, Architekten und Einkäufern künftig den flexiblen Zugriff auf umfangreiche Produktinformationen, Planungssoftware und die Auftragsabwicklung. Im neu gestalteten Support-Menü finden Kunden und Fachpartner über 60.000 Produktdokumente, 53.000 Produktdatenblätter und aktuelle Presseinformationen zum Herunterladen oder online lesen. Übersichtlich und intuitiv gesteuert werden Einkäufer und Elektroplaner nach einer einmaligen Registrierung durch die Bestellroutine geführt. Der Lieferstatus ist jederzeit einsehbar, so dass Liefer- und Montagezusagen gegenüber Endkunden zuverlässig getroffen werden können. Mit dem neuen Online-Support-Center können Nutzer sich über das kontextabhängige Kontaktfeld direkt per Telefon, E-Mail oder Fax an einen Berater wenden. In der mobilen Ansicht findet sich der Kontakt über den Menüpunkt Support. Neben einer verbesserten Nutzerfreundlichkeit bietet der neue Online-Auftritt auch Lösungshilfen zu elektrotechnischen Aufgabenstellungen: Hier ist es vor allem das Planungskompendium Energieverteilung (Wiki), welches umfangreiches Fachwissen zur Verfügung stellt. Theoretische Grundsätze und Beispielrechnungen sind hier ebenso zu finden wie produktbezogene Anwendungsszenarien und ergänzendes Normenwissen. Darüber hinaus gibt es auch eine Frage & Antwortseite, die technische Themen aus den Bereichen Energieverteilung, Rechenzentrumsinfrastruktur und Gebäudetechnik mit direktem Praxisbezug aufgreift.


Schneider Electric GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Wer eine zukunftsfähige Beleuchtungslösung planen, errichten oder betreiben möchte, benötigt umfangreiches Fachwissen. Das vermittelt die Trilux Akademie mit einem breit gefächerten Seminar- und Webinarprogramm, und einer neuen Reihe von kompakten Fachartikeln zu Themen, die besonders häufig nachgefragt werden.‣ weiterlesen

Das neue MDTSicherheitsmodul unterbindet alle verbindungsorientierten Zugriffe der ETS in der KNX-Linie, wie Programmierung und auch Entladen der Busgeräte. Damit erhöht sich die Sicherheit der geschützten Linie im Außen- und Innenbereich, eine Manipulation der Geräteprogrammierung ist nicht möglich. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um seine 'Connected Lights' noch einfacher mit anderen Smart-Home-Anwendungen und IoT-Angeboten zu verknüpfen, tritt WiZ nun Conrad Connect bei.‣ weiterlesen

Die InservFM am 27. Februar bis 01. März 2018 in Frankfurt am Main zeigt als einzige Messe die gesamte Bandbreite des Facility Managements und des Industrieservices sowohl in ihren jeweiligen Spezialisierungen als auch deren möglichen Synergien.‣ weiterlesen

Die Integrated Systems Europe ist die weltweit größte Messe für AV Systemintegration und elektronische Integration. Die jährliche viertägige Veranstaltung findet dieses mal vom 06. bis 09. Februar 2018 in der RAI Amsterdam statt.‣ weiterlesen

Ab Januar 2018 sind die Hager-Kataloge mit Neuheiten für den Wohn- und Zweckbau erhältlich.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige