Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuer Melderkopf für KRM-Rauchmelder nach acht Jahren

Seit September 2010 gibt es die Kanalrauchmelder der Baureihe KRM von Oppermann Regelgeräte. Nach acht Jahren steht jetzt bei den ersten Geräten der Austausch des im KRM verbauten Melderkopfs gemäß DIN54-7 an, da es sich um Verschleißteile handelt. Der Austausch erfolgt bei Brandmeldern ohne Verschmutzungskompensation nach fünf und bei Brandmeldern mit Verschmutzungskompensation nach acht Jahren Betriebsdauer.

 (Bild: Oppermann Regelgeräte GmbH)

(Bild: Oppermann Regelgeräte GmbH)

Theoretisch ist auch eine Reinigung oder der Austausch von Verschleißteilen des Brandmelders möglich. Die DIN54-7 verlangt dann aber den Nachweis, dass das Auslöseverhalten des Melders sich nicht oder nur innerhalb sehr enger Toleranzgrenzen verändert hat. Die dafür notwendige Überprüfung am Brandmelder vor Ort ist technisch in der Praxis nicht möglich. Deshalb wird sie nicht durchgeführt.

Neuer Melderkopf für KRM-Rauchmelder nach acht Jahren
Bild: Oppermann Regelgeräte GmbH Bild: Oppermann Regelgeräte GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Fibaro hat eine neue Installer-App entwickelt. Diese ermöglicht Installateuren die Fernwartung des Smart-Home-Systems. ‣ weiterlesen

Anzeige

Diese nächste Generation der intelligenten Heimvernetzung zeigte Busch-Jaeger den Besuchern auf seinem IFA-Messestand. Busch-free@home verwandelt Häuser in intelligente Räume und ermöglicht die Steuerung von bis zu 65 Funktionen wie Licht, Jalousien, Heizung, Klimaanlage, Szenen und Türkommunikation über Schalter an der Wand, Touchpanels sowie Smartphone und Tablet. Nun können Kunden Smart-Home-Lösungen individuell erweitern, indem sich via Mozaiq die Weiße Ware von Miele und Bosch (Home Connect) in Busch-free@home integrieren lässt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Vom 25. bis 28. September 2018 wird die Security Essen zum Treffpunkt der internationalen Sicherheits- und Brandschutzbranche. Erstmals findet die Leitveranstaltung im modernisierten Gelände der Messe Essen statt, marktgerecht gegliedert in sechs Themenbereiche. ‣ weiterlesen

Anzeige

Z-Wave Europe führte zur diesjährigen IFA seine neue Handelsmarke Z-Wave Selection in den Markt ein. Mit der neuen Produktlinie will das Unternehmen den Fachhandel stärken, die Komplexität des Marktangebots reduzieren und für Privatkunden eine Auswahl der Z-Wave-Produkte aus den Anwendungsbereichen Komfort, Sicherheit und Energie anbieten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Belektro bringt die Highlights der ‚Light + Building‘ in die Region Berlin. Rund 250 Aussteller und 14.000 Gäste werden vom 6. bis 8. November in den Messehallen 1 bis 4 im Berliner Expo Center erwartet. Vom Handwerker über den Architekten und Planer bis zum Ingenieur bietet die Messe in den Bereichen Elektrotechnik, Elektronik und Licht einen weitreichenden Einblick in Themen der Branchen. ‣ weiterlesen

Volker Bibelhausen (Bild) wurde zum 1. September 2018 Chief Technology Officer der Weidmüller Gruppe. Dort gehört er dem dreiköpfigen Vorstandsteam neben Jörg Timmermann (Vorstandssprecher und Finanzvorstand) und José Carlos Álvarez Tobar (Vertriebsvorstand) an. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige