Anzeige

Neuer Geschäftsführer bei Gira

Steffen Zimmermann folgt auf Alfred Bulitz

Zum 1. Februar hat Steffen Zimmermann die Geschäftsführung von Gira Giersiepen mit Sitz in Radevormwald übernommen. Er tritt damit die Nachfolge von Alfred A. Bulitz an, der das Unternehmen nach 17 Jahren Tätigkeit als Geschäftsführer verlassen hat.

 (Bild: Lars Winterbach)

(Bild: Lars Winterbach)

Wie sein Vorgänger wird Steffen Zimmermann beim mittelständischen Technologieunternehmen die Verantwortung für die Unternehmensbereiche Produktion und Logistik, Einkauf, Planung und Disposition sowie Supply Chain Management übernehmen. Der gebürtige Mannheimer wechselt von der Dormakaba-Gruppe in Ennepetal zum Gebäudetechnikspezialisten. „Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, mit Steffen Zimmermann einen überaus erfahrenen Fachmann für Gira zu begeistern und so die Position von Alfred A. Bulitz in unserer Geschäftsführung nahtlos wieder zu besetzen. Die langjährige Expertise von Steffen Zimmermann in der industriellen Serienfertigung, in der Qualitätssicherung und im Lean Management wird dazu beitragen, unsere Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit weiter zu verbessern“, hebt Dirk Giersiepen, der geschäftsführende Gesellschafter des mittelständischen Unternehmens, hervor. „Dass mein Start bei Gira als Nachfolger von Alfred Bulitz mehr oder weniger mit der Inbetriebnahme des neuen Produktions-, Entwicklungs und Logistikzentrums in Radevormwald zusammenfällt, macht die Aufgabe für mich zusätzlich reizvoll“, fügt Zimmermann hinzu.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Digitalisierung macht auch vor dem Handwerk nicht halt: Wer heute noch mit Papier arbeitet, darf sich über intransparente und verzögerte Prozesse nicht wundern. Passende Softwaresysteme bieten eine Lösung, wie das Beispiel des Installations- und Wartungsbetriebs OTTE BHKW Technik zeigt.‣ weiterlesen

Man betritt den Eingangsbereich der Arbeitsstelle. Das Einlasssystem öffnet sich automatisch und ruft sofort den Aufzug. Dort wartet ein Büro, das vorbereitet ist. Zukunftsmusik? Wie nah wir bereits an diesem Szenario sind, zeigt das Wanzl Galaxy Gate zusammen mit der Software des Berliner Startup-Unternehmens Nexenio.‣ weiterlesen

Anzeige

Energiewende, Wärmewende, Verkehrswende – all diese Entwicklungen haben direkte Auswirkungen auf die Gebäudetechnik. Und alle funktionieren besser, wenn die Systeme im Haus in einer gemeinsamen Sprache miteinander kommunizieren. Die EEBUS-Initiative kümmert sich darum.‣ weiterlesen

Anzeige

Nach zwölf Jahren fehlt für ein smartes Zuhause immer noch ein standardisiertes Softwareprotokoll. Mehrere sogenannte Standards konkurrieren immer noch miteinander, um ein überzeugendes Endprodukt zu schaffen. Verschiedene Funkstandards haben sich zwar teilweise etabliert, bieten aber noch keine umfängliche Lösung an.‣ weiterlesen

Anzeige
ANZEIGE

Die eltefa, größte Landesmesse der Elektrobranche, bietet vom 20. bis 22. März 2019 in Stuttgart den besten Überblick über intelligente Gebäudevernetzung, Smart Grids, Schaltschranklösungen, e-Mobility und Sicherheit für Infrastruktur und IT.‣ weiterlesen

Mit der Entwicklung des Opus SmartHome Gateway hat Jäger Direkt seine intelligente Gebäudesystemlösung Opus greenNet Apple HomeKit-fähig gemacht.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige