Anzeige

Neue Möglichkeiten für die Video-Türkommunikation

Bisher konnten mit dem 2Draht-Video-System von Elcom bis zu 32 Innenstationen und bis zu 16 Türstationen betrieben werden. Jetzt sorgt eine kleine Komponente für eine Vervielfachung der Möglichkeiten im Bereich der Türkommunikation.

Das 2Draht-Video-System ist eine Weiterentwicklung des bewährten 2Draht-Audio-Systems. Neben den Funktionen Rufen, Sprechen und Türöffnen erfolgt auch die Übertragung des Videosignals über die beiden Adern der Busleitung. Mit dem neuen BKV-500 Strangkoppler ist jetzt ein Maximalausbau bis 256 Videotelefone und 150 Haupttüren möglich. (Bild: Hager Vertriebsgesellschaft 
mbH & Co. KG)

Das 2Draht-Video-System ist eine Weiterentwicklung des bewährten 2Draht-Audio-Systems. Neben den Funktionen Rufen, Sprechen und Türöffnen erfolgt auch die Übertragung des Videosignals über die beiden Adern der Busleitung. Mit dem neuen BKV-500 Strangkoppler ist jetzt ein Maximalausbau bis 256 Videotelefone und 150 Haupttüren möglich. (Bild: Hager Vertriebsgesellschaft
mbH & Co. KG)

Der BKV-500 Strangkoppler erweitert die 2Draht-Video-Systemlösung auf bis zu 256 Teilnehmer bei bis zu 150 Haupttüren. Der Leistungsumfang des 2Draht-Video-Systems auf Einzelstrang-Basis war bisher auf maximal 32 Video-Innenstationen begrenzt. Mit dem BKV-500 Strangkoppler lässt sich diese Installationsform multiplizieren. BKV-500 Strangkoppler werden als Rückgrat (Backbone) zwischen Eingangs- und Teilnehmer-Infrastruktur geschaltet und untereinander verbunden. Die Anpassung der Anlage auf deren Größe erfolgt durch die Verteilung von jeweils separaten Eingangs- und Teilnehmer-Strängen auf bis zu 64 miteinander verbundene Strangkoppler. Die Leitungslänge im Backbone zwischen erstem und letztem (dezentralen) Strangkoppler kann bis zu 300m betragen, zwischen Türstation an Strangkoppler und Innenstation an Strangkoppler sind bis zu 100m bzw. 150m zulässig. Prinzipiell ist so eine Leitungslänge von bis zu 600m zwischen Türstation und Innenstation realisierbar. Über spezielle Audio-Auskoppler erlaubt das System den Mischbetrieb mit Elcom Audio-Innenstationen. Zusätzlich stellt das Produkt ein Relais zur Lichtsteuerung und einen potentialfreien Türöffner-Schaltkontakt für manipulationssichere Türöffner-Schaltungen zur Verfügung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

In großen Projekten ist Strukturierte Verkabelung oft eine grundlegende Anforderung. Das gilt verstärkt auch bei großen Wohnbauten. ‣ weiterlesen