Anzeige

Neue KNX-Präsenzmelder von Merten

Die mit Konstantlichtregelung ausgestatteten KNX-Präsenzmelder versprechen eine bedarfsgerechte Einzelraumsteuerung. Der Melder wurde für lange Korridore mit großem Erfassungsbereich entwickelt.

 (Bild: Schneider Electric GmbH)

(Bild: Schneider Electric GmbH)

Mit der IP54-Zertifizierung kann der KNX-Präsenzmelder Korridor im Innenbereich dort installiert werden, an denen er vor Wasser geschützt werden muss. Das gilt auch für den Präsenzmelder für Hallen, entwickelt speziell für Gebäude mit bis zu 14m Deckenhöhe. Abgerundet wird das Angebot durch den KNX-Präsenzmelder Mini. Der Minisensor (43x71mm) kann in abgehängten Decken installiert werden, ohne die Innenarchitektur zu verändern, was ihn z.B. für Museen, Einzelhandelsgeschäfte oder Hotels interessant macht. Ohne Befestigungsrahmen oder Werkzeug und dank Plug&Play-Installation ist er schnell installiert. Mit der optionalen Fernbedienung können alle KNX-Präsenzmelder aus der Ferne konfiguriert und getestet werden. Sie erkennen kleinste Bewegungen im Gebäude und ermöglichen so z.B. eine Beleuchtungssteuerung mit automatischer Abschaltung oder Dimmfunktion, die auch die Außenbedingungen berücksichtigt.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Praxisnahe Wissensvermittlung rund um Licht und Beleuchtung steht bei den Seminaren von Regiolux im Mittelpunkt. Elektroplaner, Fachhandwerker, Lichtspezialisten und Architekten können dabei ihr Know-how kompakt auf den neuesten Stand bringen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Homematic IP nutzt nicht nur Verschlüsselungsstandards, sondern bietet auch eine sichere Kommunikation auf allen Kanälen, wie das Institut AV-Test bestätigt hat.‣ weiterlesen

Immer mehr Geräte und Anlagen sind im IoT vernetzt. Das bringt Firmen überwiegend Vorteile, sagen 69% der Entscheider mittelständischer Unternehmen. Das zeigen Ergebnisse einer Befragung von 541 Entscheidern, die der Eco - Verband der Internetwirtschaft e. V. anlässlich der Hannover Messe veröffentlicht hat.‣ weiterlesen

Die Anga Com ist eine der führenden Business-Plattformen für Breitband- und Inhalteanbieter in Europa. Nächster Termin ist der 4. bis 6. Juni 2019 in Köln. Mit 21.700 Teilnehmern und 500 Ausstellern hat die vergangene Anga Com mit neuen Bestwerten abgeschlossen.‣ weiterlesen

Vom 26. bis 27. Juni lädt die SicherheitsExpo 2019 nach München ein. Zu der Fachmesse für Sicherheitstechnik in öffentlichen Einrichtungen, Firmen und privaten Haushalten werden rund 200 ausstellende Unternehmen erwartet. Die Messe findet in zwei Messehallen des MOC München statt.‣ weiterlesen

Das konjunkturelle Hoch in den E-Handwerken hält weiter an. Das geht aus der aktuellen Frühjahrsumfrage des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) hervor.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige