Anzeige
Anzeige

Neue KNX-Präsenzmelder von Merten

Die mit Konstantlichtregelung ausgestatteten KNX-Präsenzmelder versprechen eine bedarfsgerechte Einzelraumsteuerung. Der Melder wurde für lange Korridore mit großem Erfassungsbereich entwickelt.

 (Bild: Schneider Electric GmbH)

(Bild: Schneider Electric GmbH)

Mit der IP54-Zertifizierung kann der KNX-Präsenzmelder Korridor im Innenbereich dort installiert werden, an denen er vor Wasser geschützt werden muss. Das gilt auch für den Präsenzmelder für Hallen, entwickelt speziell für Gebäude mit bis zu 14m Deckenhöhe. Abgerundet wird das Angebot durch den KNX-Präsenzmelder Mini. Der Minisensor (43x71mm) kann in abgehängten Decken installiert werden, ohne die Innenarchitektur zu verändern, was ihn z.B. für Museen, Einzelhandelsgeschäfte oder Hotels interessant macht. Ohne Befestigungsrahmen oder Werkzeug und dank Plug&Play-Installation ist er schnell installiert. Mit der optionalen Fernbedienung können alle KNX-Präsenzmelder aus der Ferne konfiguriert und getestet werden. Sie erkennen kleinste Bewegungen im Gebäude und ermöglichen so z.B. eine Beleuchtungssteuerung mit automatischer Abschaltung oder Dimmfunktion, die auch die Außenbedingungen berücksichtigt.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Hinter der Linse in der Mitte des Indoor 140L-KNX-DX steckt ein leistungsstarker Präsenzmelder, der die anwesenheitsabhängige Lichtregelung ermöglicht. Ober- und unterhalb der Linse befinden sich zwei halbrunde Taster, die individuell belegt werden können. ‣ weiterlesen

Mit den Wand- und Deckenleuchten der Serie Alma präsentiert Esylux eine neue LED-Lichtlösung, die sich besonders für die Modernisierung von Fluren, Treppenhäusern, Foyers und Nebenräumen in öffentlichen Gebäuden eignet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure erweitert das Gebäudesystem Gamma Instabus um neue IP-Router und IP-Interfaces, die den aktuellen Sicherheitsstandard KNX IP Secure unterstützen. Die Erweiterung des KNXnet/IP-Protokolls ermöglicht die vollständig verschlüsselte Übertragung von Datentelegrammen.‣ weiterlesen

Der international tätige Lichtkonzern Zumtobel Group eröffnete offiziell sein neues, konzernweites Software-Kompetenzzentrum für Lichttechnologien in Porto, Portugal. ‣ weiterlesen

Das Fagus-Werk gilt als Wegbereiter des Neuen Bauens und zählt seit 2011 zu den UNESCO-Welterbestätten. Der Architekt war Walter Gropius, der vor 100 Jahren das Bauhaus gründete. Mittlerweile firmiert das Fagus-Werk unter dem Namen Fagus-GreCon und ist weltweit in unterschiedlichen Geschäftsfeldern aktiv.‣ weiterlesen

IC Industrielle Computertechnik hat einen neuen Taster für das Digitalstrom-System entwickelt. Der IC TLS019 Touch Sensor ist ein kapazitiver Digitalstrom-Taster zur einfachen Bedienung von Licht, Beschattung, Musik etc. Der Taster kann von außen unsichtbar in einem Schrank oder unter einem Tisch montiert werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige