Neue E-Marken-Partnerschaft mit Viessmann

Die Gruppe der Unternehmen, die das E-Marken-Konzept unterstützen, wächst weiter: Jüngstes Mitglied ist Viessmann, einer der international führenden Hersteller von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen, der im vergangenen Jahr für ‚Photovoltaik und Elektrosysteme‘ einen eigenen Geschäftsbereich eingerichtet hat. Der entsprechende Vertrag wurde am 29. Mai im Haus der Elektrohandwerke unterzeichnet. ZVEH-Präsident Lothar Hellmann hieß Professor Dr. Martin Viessmann (Präsident des Verwaltungsrats), Joachim Janssen (CEO der Viessmann-Gruppe) und Karlheinz Reitze (Vorsitzender der Geschäftsführung Viessmann PV + E-Systeme) im Partnerkreis herzlich willkommen. Zusammen mit ZVEH-Hauptgeschäftsführer Ingolf Jakobi und Gabi Schermuly-Wunderlich (Geschäftsführerin der ArGe Medien im ZVEH) zeigte er sich erfreut über die neue Kooperation: „Viessmann ist für die E-Handwerke ein sehr wertvoller Partner. Im Zuge der Digitalisierung wachsen die Märkte immer weiter zusammen. Beispielsweise erfordern Konzepte für intelligent vernetzte Gebäude auch moderne Heizungs- und Wärmeanlagen. Hier sind die Schnittmengen zwischen den Kernkompetenzen der E-Handwerke und den Geschäftsfeldern von Viessmann sehr groß. Beide Partner werden somit vom gegenseitigen Know-how profitieren.“ Er betonte, dass die Systemlösungen, die Viessmann im Wärmemarkt anbiete, bei der Einbindung in ein smartes Gebäude ein tiefes Elektronik-Fachwissen voraussetzen. Seit Jahren setzen die E-Handwerke darauf, ihre Fachkräfte gerade im Bereich der Systemintegration weiterzubilden. Dafür wurde eigens die Qualifizierungsmaßnahme zum Gebäudesystemintegrator entwickelt. Die Viessmann-Vertreter begrüßen die neue Partnerschaft. Zur Qualitätsallianz unter dem Dach der E-Marke gehören nunmehr 55 Partnerunternehmen aus der Elektroindustrie, dem Elektrogroßhandel und der Versicherungsbranche. Gemeinsam mit den E-Handwerken treten sie dafür ein, die Aktivitäten der in der Branche bestehenden Gemeinschaften und Initiativen mit der E-Marke zu verzahnen und zudem hochwertige Weiterbildungsangebote zu schaffen.


Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH)

Neue E-Marken-Partnerschaft mit Viessmann
(Bild: ZVEH) (Bild: ZVEH)


Das könnte Sie auch interessieren

Symbioz heißt ein außergewöhnliches Konzeptfahrzeug, das der französische Automobilhersteller Renault und Lichtdesigner von Philips Lighting gemeinsam entwickelt haben. Das Projekt wurde im Rahmen der jüngsten Internationalen Automobilausstellung 2017 in Frankfurt am Main vorgestellt. ‣ weiterlesen

Bosch Smart Home spricht mit Alexa von Amazon

Auf der IFA 2017 präsentierte Bosch Smart-Home-Produktneuheiten und Lösungen, die das Wohnen komfortabler, sicherer und flexibler gestalten. ‣ weiterlesen

Anzeige
Universal Gateways für LCN und KNX + M-Bus

Mit den beiden Universal Gateways LCN und KNX + M-Bus erweitert der Gebäudeautomations-Spezialist sein Portfolio um zwei upgradefähige Geräte. ‣ weiterlesen

‚Fit für die digitale Welt‘ hießt das Leitthema am Stand von VDE, ZVEH und ZVEI auf der IFA 2017 in Berlin.

‣ weiterlesen

Agfeo bietet zeitgemäße Türfunktionen und bietet mit seiner Technik die Möglichkeit, das Bild einer Kamera-Türsprechstelle auf einem Telefon anzuzeigen. Der Türruf wird über einen Türgong-Klang am Telefon eindeutig signalisiert. ‣ weiterlesen

Somfy TaHoma und Alexa

Somfy, Spezialist für vernetztes Wohnen, öffnet seine Smart Home Plattform TaHoma Premium für den Sprachassistenten Amazon Alexa sowie den kostenlosen Webservice IFTTT. Im Handumdrehen lassen sich unterschiedliche Wohnszenarien definieren und per Sprachbefehl an den persönlichen Lebensgewohnheiten ausrichten. Dabei erweitert die IFTTT-Integration die intelligenten Verknüpfungsmöglichkeiten um ein Vielfaches und macht das Somfy Smart Home zu einem echten Alleskönner in Sachen Wohnkomfort und Sicherheit.‣ weiterlesen