Netzanschlussboxen für dezentrale Wechselrichter

Im solaren Kraftwerksbau werden Photovoltaikgeneratoren zum Teil mit dezentralen Stringwechselrichtern installiert, die wiederum zu Wechselrichtergruppen zusammengefasst sind. Deren 400VAC-Steigleitungen müssen vor Ort installiert werden. Dies trifft auf alle Arten von PV-Systemen zu: sowohl auf sonnennachgeführte als auch auf fest ausgerichtete Anlagen, ganz gleich ob sie an Fassaden, auf Dächern oder auf dem Boden montiert sind. Wieland Electric bietet verschiedene Sammelboxen RST Solar und Sammelverteiler RST RAN Solar aus der Produktfamilie gesis AC-Solar an, mit deren Hilfe Wechselrichter zu Einspeisegruppen zusammengefasst werden. Diese steckbaren Anschlussverteiler sind als vorkonfektionierte Standardbaugruppen oder in kundenspezifischen Ausführungen erhältlich. Sie sind für den Anschluss von dreipoligen Stringwechselrichtern oder phasenüberwachten fünfpoligen Wechselrichtern konzipiert und bieten Eingänge für 3x5kW bzw. 6x5kW Leistung. Anschließbar sind Leitungen zwischen 10mm² und 240mm² Querschnitt. Da die Aderquerschnitte abhängig vom Einspeisepunkt sind, ist diese Bandbreite notwendig. Die Gehäuse der Sammelboxen bestehen aus UV-beständigem Kunststoff bzw. aus pulverbeschichtetem Stahlblech. Wieland Electric projektiert und konfektioniert die Verteiler auch nach projektspezifischen Vorgaben. Ausführungen mit integriertem Überspannungsschutz, mit Modulen zur Anlagenüberwachung und zur Nachführsteuerung u.s.w. sind möglich. Auf der AC-Seite von Photovoltaikanlagen bietet Wieland Electric mit dem System gesis AC-Solar ein durchgängiges, steckbares Anschlusssystem an. Wechselrichter werden über einen Rundsteckverbinder RST kontaktiert, die mit den Anschlussverteilern steckbar verbunden werden. Ein Mitarbeiterteam unterstützt die Planung von solaren Großprojekten und konzipiert kundenspezifische AC-Verteiler unter Einbeziehung von CAD-Dokumentation. Die internationale Struktur des Unternehmens ermöglicht Realisierung von ausländischen Projekten.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue NetXpert XG2, Nachfolger des NetXpert XG, bietet umfangreiche aktive und passive Netzwerktests bis zu 10GBit/s auf Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungen: Sowohl für die Inbetriebnahme als auch bei der Fehlersuche. Im neuen Gerät sind neben 2.4GHz jetzt auch 5GHz WiFi integriert. Statt Micro-USB Schnittstellen hat der Tester USB-A Schnittstellen, die RJ45-Buchse ist weiterhin austauschbar. Außerdem können die beiden integrierten SFP Ports ab jetzt jeweils sowohl 1GBit/s als auch 10GBit/s testen. Der NetXpert XG2-Plus ist zudem mit sechs Zellen-Akkus anstelle der vier Zellen für längere Betriebszeiten ausgestattet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als Präsenzmelder der neuen Control Pro II-Serie von Steinel verfügt der HF 360-2 über eine neue Optik und neue Schnittstellen. Je nach gewählter Schnittstelle werden die Sensorgrößen Präsenz, Helligkeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit an die Gebäudesteuerung weitergegeben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX ist darauf ausgelegt, u.a. große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren.  ‣ weiterlesen

Gira hat sein System 3000 um eine 1-fach-Wippe erweitert. Diese soll Nutzern bei der manuellen Bedienung eine noch höhere Zielgenauigkeit als bisher garantieren. ‣ weiterlesen

Peaknx ergänzt sein Produktsortiment um das 8″ große KNX-Touch Panel Controlmicro. Das Smart-Home-Bedienpanel wird inklusive der Visualisierung Youvi geliefert und eignet sich zur Raumsteuerung eines KNX-Gebäudes. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Dehnselect Wohngebäude kann für die Planung und Errichtung von Ein- und Mehrfamilienhäusern schnell das passende Überspannungsschutzkonzept gefunden werden. ‣ weiterlesen