Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nachwuchs für die digitale Welt begeistern

Unter dem Motto ‚Fit für die digitale Welt‘ präsentierten VDE, ZVEH und ZVEI auf der diesjährgen IFA Exponate und Mitmachaktivitäten. Im Fokus stand der Branchennachwuchs.

 (Bild: ZVEH)

(Bild: ZVEH)

Aufgrund der guten konjunkturellen Entwicklung, Zukunftstechnologien und des digitalen Wandels suchen fast alle Mitgliedsunternehmen der drei Verbände qualifizierte Bewerber. Gebraucht werden vor allem Informatiker, Softwareentwickler, Elektroingenieure sowie Elektroniker mit der Kompetenz zur Gebäudesystemintegration. Viele Stellen mit MINT-Hintergrund bleiben lange unbesetzt. Das wirkt sich auf die Wirtschaft aus: Trotz guter Konjunktur bremst der Nachwuchsmangel schon heute das Wachstum. Um für den digitalen Wandel gewappnet zu sein, reicht es längst nicht mehr aus, bei jungen Menschen Interesse an technischen Berufen zu wecken. Gleichzeitig müssen die Ausbildungsberufe an die Anforderungen der Digitalisierung angepasst und Themen wie Datensicherheit und -analyse sowie der Umgang mit digitalen Diagnose- oder Visualisierungssystemen fest in den Ausbildungsordnungen verankert werden. Die Qualifizierung des Fachkräftenachwuchses ist daher eine der wichtigsten Voraussetzungen, um den Erfolgskurs der E-Branchen fortführen zu können.

Nachwuchs für die digitale Welt begeistern
Bild: ZVEH Bild: ZVEH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Fibaro hat eine neue Installer-App entwickelt. Diese ermöglicht Installateuren die Fernwartung des Smart-Home-Systems. ‣ weiterlesen

Anzeige

Diese nächste Generation der intelligenten Heimvernetzung zeigte Busch-Jaeger den Besuchern auf seinem IFA-Messestand. Busch-free@home verwandelt Häuser in intelligente Räume und ermöglicht die Steuerung von bis zu 65 Funktionen wie Licht, Jalousien, Heizung, Klimaanlage, Szenen und Türkommunikation über Schalter an der Wand, Touchpanels sowie Smartphone und Tablet. Nun können Kunden Smart-Home-Lösungen individuell erweitern, indem sich via Mozaiq die Weiße Ware von Miele und Bosch (Home Connect) in Busch-free@home integrieren lässt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Vom 25. bis 28. September 2018 wird die Security Essen zum Treffpunkt der internationalen Sicherheits- und Brandschutzbranche. Erstmals findet die Leitveranstaltung im modernisierten Gelände der Messe Essen statt, marktgerecht gegliedert in sechs Themenbereiche. ‣ weiterlesen

Anzeige

Z-Wave Europe führte zur diesjährigen IFA seine neue Handelsmarke Z-Wave Selection in den Markt ein. Mit der neuen Produktlinie will das Unternehmen den Fachhandel stärken, die Komplexität des Marktangebots reduzieren und für Privatkunden eine Auswahl der Z-Wave-Produkte aus den Anwendungsbereichen Komfort, Sicherheit und Energie anbieten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Belektro bringt die Highlights der ‚Light + Building‘ in die Region Berlin. Rund 250 Aussteller und 14.000 Gäste werden vom 6. bis 8. November in den Messehallen 1 bis 4 im Berliner Expo Center erwartet. Vom Handwerker über den Architekten und Planer bis zum Ingenieur bietet die Messe in den Bereichen Elektrotechnik, Elektronik und Licht einen weitreichenden Einblick in Themen der Branchen. ‣ weiterlesen

Seit September 2010 gibt es die Kanalrauchmelder der Baureihe KRM von Oppermann Regelgeräte. Nach acht Jahren steht jetzt bei den ersten Geräten der Austausch des im KRM verbauten Melderkopfs gemäß DIN54-7 an, da es sich um Verschleißteile handelt. Der Austausch erfolgt bei Brandmeldern ohne Verschmutzungskompensation nach fünf und bei Brandmeldern mit Verschmutzungskompensation nach acht Jahren Betriebsdauer. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige