Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mobiler und schlüsselloser Eintritt

Der Fokus von Salto auf der Security liegt auf der Einbindung von Smartphones in mobile Zutrittssysteme sowie den Systemlösungen der XS4 Plattform. Mobile Zutrittslösungen sind heute bereits verfügbar und keine Zukunftsmusik.

Bei Salto stehen auf der security in Essen mobile Zutrittssysteme sowie deren Einbindung in die XS4 Systemplattform im Fokus. (Bild: Salto Systems GmbH, Deutschland)

Bei Salto stehen auf der security in Essen mobile Zutrittssysteme sowie deren Einbindung in die XS4 Systemplattform im Fokus. (Bild: Salto Systems GmbH, Deutschland)

Salto zeigt das an seinem Stand anhand von drei unterschiedlichen Technologien, die nahtlos in die XS4 Systemplattform integriert sind. Dabei handelt es sich um JustIN Mobile BLE, JustIN mSVN NFC und Salto KS. JustIN Mobile BLE erlaubt das Öffnen von Türen mit dem Smartphone. JustIN mSVN NFC bringt das Salto Virtual Network (SVN) in das Smartphone. Damit wird das Aktualisieren der Zutrittsberechtigungen unabhängig von verkabelten Wandlesern. Salto KS Keys as a Service ist die kabellose Echtzeit-Zutrittslösung für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit der Produktserie XS4 2.0 hat Salto seit der letzten security Schritt für Schritt noch mehr Flexibilität und Effizienz seinem Portfolio hinzugefügt. Begonnen wurde vor zwei Jahren mit dem elektronischen Kurzbeschlag XS4 Mini, gefolgt im letzten Jahr von der Web-basierten Managementsoftware ProAccess Space. Zu Beginn dieses Jahres kam der XS4 2.0 Wandleser samt zugehöriger XS4 2.0 Türsteuerung auf den Markt. Auf der diesjährigen Messe wird die Produktserie nun mit dem elektronischen Langbeschlag XS4 One vervollständigt. Eine Weltneuheit wird Salto mit dem elektronischen XS4 GEO Zylinder mit AMOK-Funktion präsentieren. Dieser Spezialzylinder erlaubt die blitzschnelle Verriegelung einer Tür über den Knauf von innen ohne Schlüssel oder Medium. Von außen kann die Tür dann nur mit einem berechtigten Medium geöffnet werden. Dank der patentierten Kraftdifferentialkupplung ist das auch möglich, wenn der Innenknauf blockiert.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die neue Kamera für die Siedle-Compact-Türstation punktet mit einem Plus an Technik was Auflösung und Beleuchtung anbelangt. Sie verfügt über CMOS-Technologie, automatische Tag-/Nacht-Umschaltung und LED-Beleuchtung.‣ weiterlesen

Im Gegensatz zu rein elektronischen Zutrittskontrollsystemen integriert das digitale System Keso Integra auch mechanische Schließanlagen und bildet sie in derselben Software ab. Modular aufgebaut kann die Zutrittslösung ähnlich eines Wabensystems unendlich erweitert werden. Entwickelt wurde das System von Assa Abloy.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit seiner Rahmenhöhe von nur 3mm auf der Wand zählt der neue R.8 zu den flachsten Schalterprogrammen auf dem Markt. Die erhältlichen Materialien wie Aluminium, Edelstahl, Kunststoff und Glas geben dem Schalterprogramm ein variables, ansprechendes Design.‣ weiterlesen

Telegärtner stellt einen modularen Tragschienen-Verteiler für Glasfaserkabel vor. Der STX-Verteiler kann bedarfsabhängig auf die tatsächlichen Anforderungen ausgebaut werden.‣ weiterlesen

Ohne Gewürze schmeckt Essen fade. Ähnlich verhält es sich mit Türstationen ohne Zusatzklingel in großen Werkshallen und im Freigelände: Der Türruf ist oft zu leise.‣ weiterlesen

Eaton präsentiert auf der SPS IPC Drives erstmals die neue Generation seiner Steuerrelais-Reihe Easy. Vor allem aus der Automatisierungstechnik bekannt, bietet die EasyE4 auch Installateuren der Gebäudetechnik eine Lösung, um Steuerungs- und Regelungsaufgaben einfach umzusetzen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige