Anzeige
Anzeige

Mitgliederversammlung des Fachverbands FV EIT BW

Am 28. Juni trafen sich die Delegierten der Mitgliedsinnungen im Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg (FV EIT BW) in Sindelfingen zu ihrer Jahresversammlung. Hierbei standen neben den satzungsgemäßen Regularien nicht nur verbandsinterne Themen auf der Tagesordnung.

 (Bild: FV EIT BW)

(Bild: FV EIT BW)

Thomas Bürkle, Präsident des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg, widmete sich in einem Vortrag besonders dem Thema Digitalisierung, das auch vor dem E-Handwerk nicht halt macht. Dass die E-Handwerksunternehmen hier schon aktiv sind, hatte die Eltefa 2017 gezeigt, wo Digitalisierung und Vernetzung bei Smart-Grid- und Smart-Home-Lösungen im Fokus standen. Außerdem ist der Fachverband Gründungsmitglied des bereits Mitte 2016 gegründeten Vereins Smart Home & Living Baden-Württemberg sowie einer der Projektträger des Projekts ‚EIconS‘. Auch bietet der Fachverband bereits seit rund zwei Jahren Fachtagungen an, in denen wertvolle Tipps zur Kalkulation und IT-Sicherheit gegeben werden. Angesichts der Fachkräftesicherung hat das Thema Digitalisierung bereits Einzug in die Aus- und Weiterbildungsinhalte gefunden. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde außerdem der erste Hauptpreis der E-PowerLive-Kampagne des Fachverbands vergeben. Die Jury hat entschieden: Tobias Bucher vom Ausbildungsbetrieb Elektro Eichkorn, Brigachtal, wurde unter allen bisherigen Monatssiegern mit seinem Video für den originellsten bzw. mit vielen Likes ausgestatteten Beitrag als Sieger ausgewählt.


www.fv-eit-bw.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Ein kleiner Wischer mit der Hand genügt, und der Näherungsschalter schaltet das Licht ein oder aus – ohne direkte Berührung der Schalteroberfläche. Möglich macht dies die Aktiv-Infrarot-Technik, die Busch-Jaeger in der Schaltervariante erstmalig anbietet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kraftbetätigte Fenster lassen sich einfach in die Gebäudeautomation integrieren und ermöglichen funktionale Lüftungsszenarien. Dabei rücken sie immer häufiger in den Eingriffsbereich der Gebäudenutzer, was die Absicherung zum zusätzlichen Planungsfaktor macht. Mit der IQ Box Safety hat Geze eine TÜV-geprüfte Lösung für die Schließkantenabsicherung kraftbetätigter Fenster bis Schutzklasse 4 auf den Markt gebracht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mithilfe intelligenter Sensorik wird schlechte Luft und ein ungesundes Raumklima vermieden. Gerade in Räumen, in denen sich viele Menschen aufhalten, wird so die Ansteckungsgefahr durch Grippe- oder Covid19-Viren verringert. Gleichzeitig wird ein Raumklima für besseres und konzentrierteres Arbeiten und Lernen geschaffen. Aerosol-Multisensoren wie die von Steinel sorgen durch eine permanente Analyse für messbar gute Raumluft.‣ weiterlesen

Anzeige

Türsprechanlagen sorgen für Sicherheit am Eingang. Es ist sinnvoll, wenn sie auch selbst ausreichend abgegesichert sind. ‣ weiterlesen

Panasonic verstärkt sein Management. Alfred Armaos hat als Country Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) die Leitung des Geschäftsbereichs Heating & Cooling Solutions übernommen, mit dem Ziel das Angebot und den Markt für Aquarea-Wärmepumpen sowie Klima- und Kältetechnik weiterzuentwickeln. ‣ weiterlesen

Der neue Digital-Katalog von Wiha ist online gegangen. Die neue Wiha-App bietet Zugang zum gesamten Produktsortiment des Handwerkzeugherstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige