Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mit Antrieben in Fahrt bleiben

Das Unternehmen Somfy hat eine neue Generation von Antrieben für Einfahrtstore entwickelt. Die Schiebe- und Drehtorantriebe Elixo und Ixengo zeichnen sich durch hohe Sicherheit, schnelle Öffnung und einfache Montage aus. Beide arbeiten zuverlässig und überzeugen durch ihre Langlebigkeit.
Somfy hat für Einfahrtstore im Privatsektor zwei 24V-Antriebe konstruiert: für Schiebetore den Elixo 500 RTS sowie für Drehtore den Ixengo L RTS. Beide Antriebe verfügen über ein robustes Gehäuse und eine integrierte Hinderniserkennung. Ixengo eignet sich für Drehtore mit einer Flügellänge von bis zu 4m und einem Torflügelgewicht von bis zu 400kg pro Torblatt. Er ist ausgelegt für 60 Öffnungs- und Schließzyklen pro Tag. Der elektromagnetische Spindelantrieb sorgt in nur 18s für eine 90°-Öffnung. Auf der Programmieroberfläche mit LC-Anzeige lassen sich Parameter wie Gehtürfunktion, Schließautomatik und Lichtschrankenfunktion intuitiv konfigurieren. Weitere Produktmerkmale sind die mechanische Entriegelung zum manuellen Öffnen des Tores sowie ein automatisches Stoppen und Reversieren bei Hinderniserkennung. Elixo ist für den Einsatz von Schiebetoren bis zu einer Länge von 8m und einem Gewicht von maximal 500kg geeignet. Mit 20cm pro Sekunde öffnet er sehr schnell. Die Installation ist je nach Bedarf individuell einstellbar: Geschwindigkeit, Drehmoment und Betrieb sind variabel. Die integrierte Hinderniserkennung sorgt für Sicherheit. Der Antrieb besitzt ein selbstlernendes Programmiersystem: Je nach Torgewicht werden Geschwindigkeit und Drehmoment automatisch reguliert.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Unterschiedliche Raumsituationen in Gewerbeimmobilien erfordern eine sensorische Lösung, die die spezifischen Anforderungen erfüllt und präzise Ergebnisse und eine optimale Energieersparnis liefert. Der 48-seitige Leitfaden von Steinel unterstützt Planer und Elektroinstallateure bei der Vorbereitung und Installation einer automatischen Beleuchtungssteuerung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wohin entwickelt sich der Markt der Industriebeleuchtung? Eine aktuelle Untersuchung von Porsche Consulting zeigt Wachstumspotenziale und Möglichkeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit 1. September 2019 übernimmt Hedwig Maes als CEO die Geschäftsführung von Tridonic, dem Lichttechnologieunternehmen der Zumtobel Group. Er folgt in dieser Funktion auf Guido van Tartwijk, der das Unternehmen Ende letzten Jahres auf eigenen Wunsch verlassen hat. ‣ weiterlesen

Aufgrund des hohen Innovationstempos ist die Beleuchtungstechnik eines der spannendsten Felder der Gebäudetechnik. Diese Bedeutung spiegelt sich auch auf der Efa wider. ‣ weiterlesen

Hager hat sein KNX-Lösungsangebot ausgebaut. Aktuell präsentiert das Unternehmen zwei Neuheiten in den Bereichen Beleuchtungssteuerung und Energiemanagement, die den Funktionsumfang von KNX Busanlagen ausweiten. ‣ weiterlesen

Ihre Anfänge reichen in das 11. Jahrhundert zurück und sie ist ein Kulturgut von nationaler Bedeutung. Daher unterliegt jeder, der im Temple de Lutry inmitten der Altstadt von Lutry Bauarbeiten oder technische Installationen ausführt, strengen Vorgaben. Bei der kürzlich erfolgten Erneuerung der Beleuchtung auf LED-Technik musste weitestgehend die vorhandene Verkabelung genutzt werden. Trotzdem ließ sich dank funkbasierter Technik von Tridonic eine moderne Lichtsteuerung realisieren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige