Anzeige

Mini-Domes mit HDTV-Leistung

Axis Communications stellt seine festen Mini-Dome-Kameras vor. Sie eignen sich u.a. für die Überwachung von Einzelhandelsgeschäften, Hotels, Schulgeländen, Banken oder Büros und haben HDTV-Videoqualität. Die M30-Serie ist mit Maßen von 10x5cm kompakt. In der Serie sind zwei Modelle mit unterschiedlicher Auflösung verfügbar: Die Axis M3004-Kamera mit HDTV 720p- und 1. MP-Auflösung und die Axis M3005 mit HDTV 1080p-Auflösung. Die handtellergroßen Kameras sind staubgeschützt, lassen sich laut Herstellerangaben schnell und flexibel installieren und haben horizontale Sichtfelder von 80 bzw. 118°. Die Kameras sind bereits vorfokussiert, was die Montagezeit verkürzt. Zusätzlich erhältliche Objektive geben weitere Sichtwinkel. Im Lieferumfang der M30-Kameras ist ein 2-Meter-Netzwerkkabel enthalten. Die Stromversorgung erfolgt über Power-over-Ethernet (IEEE 802.3af). Die Kameras sind in der Lage, mehrere H.264- und Motion-JPEG-Videoströme gleichzeitig zu liefern und unterstützen die Camera Application Platform. Damit können Anwender auch intelligente Videoanwendungen anderer Anbieter, z.B. zur Personenzählung, installieren. Der integrierte microSDHC-Speicherkartensteckplatz der M30-Kameras ermöglicht es laut Hersteller, die Aufnahmen mehrere Tage lokal auf einer Speicherkarte in der Kamera zu speichern. Die Axis Camera Companion-Software gibt die Möglichkeit zur Fernüberwachung und -steuerung der Aufnahmen von bis zu 16 Kameras je Standort. Über das Application Development Partner-Programm werden die M30-Kameras auch von Videomanagement-Softwarelösungen wie Axis Camera Station und Anwendungen anderer Anbieter unterstützt. Zudem unterstützen die Kameras das Axis Video Hosting System (AVHS) mit Kameraanschluss mit einem Klick und die ONVIF-Spezifikation für die Interoperabilität von Netzwerk-Videoprodukten.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Bedien- und Anzeigepanel Fabro KNX von Elsner Elektronik ist staubdicht sowie gegen starkes Strahlwasser geschützt (IP66) und damit für raue Umgebungen geeignet. So bietet sich der Einsatz der smarten KNX-Gebäudetechnik auch auf der Terrasse, im Gewächshaus und in der Garage an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um ein stapelbares Batteriespeichersystem mit ebenfalls stapelbarem Hybridwechselrichter, genannt Energy-Butler, hat der österreichische Hersteller von Gesamtenergielösungen M-Tec sein Portfolio erweitert. Der Speicherbaukasten besteht aus bis zu acht Modulen und bietet eine Kapazität von 11,5 bis 30,7kWh. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auerswald bringt drei neue Mobilteile der Comfortel IP-DECT-Serie auf den Markt. Die Modelle M-710, M-720 und M-730 bieten eine Reihe an Verbesserungen gegenüber den bisherigen Geräten und sind ab sofort verfügbar. „Mit den neuen Handteilen der M-Serie bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für jeden Anwendungsbereich“, kommentiert Christian Auerswald, Geschäftsführer des Unternehmens, den Produktlaunch. ‣ weiterlesen

Nach Antriebsserien mit EnOcean- und DECT-ULE-Funktransceivern, schafft Becker-Antriebe nun eine weitere Schnittstelle zu Funksystemen im Smart-Home-Bereich. Über die herstellerübergreifende und modulare Smart-Home-Zentrale Homee können Komponenten aus verschiedenen Funkstandards wie Zigbee oder Z-Wave für den Nutzer komfortabel über eine zentrale App bedient werden.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify ermöglicht Städten und Kommunen mit dem Philips Outdoor Multisensor verschiedene Smart-City-Anwendungen für die öffentliche Beleuchtung. An einer Straßenleuchte installiert bietet das Gerät Zugriff auf moderne Sensorik – z.B. zur Bewegungserkennung.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Das KNX/Dali Gateway Tunable White mit Dali2-Zertifizierung nach IEC62386 von Hager ermöglicht eine bessere Interoperabilität zu allen Dali- und Dali2-Vorschaltgeräten, die auch bei der Nachinstallation von entsprechenden Leuchten erhalten bleibt. Damit bietet das Gateway eine höhere Anlagenverfügbarkeit und mehr Sicherheit bei der Planung und Ausschreibung. ‣ weiterlesen