Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Milliardenbranche Sicherheit

um bemerkenswerte 7,8% stieg der Gesamtumsatz im Markt der elektronischen Sicherungstechnik im Jahr 2015. Die rund 3,71Mrd.E markieren einen neuen Bestwert. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Markterhebung des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. und des Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI). Einen Überblick können Sie sich in der Grafik verschaffen. Als Ursache für das überdurchschnittliche Wachstum nennen die Verantwortlichen die nach wie vor gute Baukonjunktur. Zugenommen habe auch das Sicherheitsbewusstsein der Menschen. Der Privatmarkt kommt in Bewegung. Immer mehr Privatkunden investieren in die Sicherheit der eigenen vier Wände. Saisonal herrscht laut Unternehmen aus der Sicherheitsbranche im Bereich Einbruchschutz vor der Haupturlaubszeit und im Herbst, wenn die Dämmerung wieder früher einsetze, die größte Nachfrage. Langfristige Wachstumstreiber könnten Digitalisierung und Integration sein – nicht nur sicherheitstechnischer, sondern aller Gewerke. Dieser Trend spiegelt sich auch in den Produkten wieder, die auf der Security in Essen gezeigt werden. Viele Unternehmen haben Sicherheitslösungen im Gepäck, die sich in das Smart Building bzw. Smart-Home einbinden lassen. Intelligente Gebäudevernetzung heisst hier das Schlagwort. In diesem Zusammenhang plant die Security Essen gemeinsam mit dem Bundesverband Sicherheitstechnik BHE, in einem komplett eingerichteten Haus Smart Home-Anwendungen erlebbar zu machen. Ein weiterer Trend sind mobile Zutrittslösungen, die einen schlüssellosen Eintritt gewähren und hohe Flexibilität in Bezug auf Konfiguration und Erweiterungen sicherstellen. Auf interessante Neuheiten darf sich der Besucher auch im Bereich Videosicherheit freuen. Es werden IP-Kameras gezeigt, die durch neue Funktionen überraschende Einsatzmöglichkeiten bieten. Hoffentlich konnte ich Sie ein wenig Neugierig machen. Wenn Sie vorliegende Lektüre als Vorbereitung für die Messe nutzen, wird Ihnen kein Trend entgehen und Sie können beruhigt nach Essen fahren.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem EE850 von E+E Elektronik lassen sich CO2-Konzentrationen bis 10.000ppm (1%) sowie relative Feuchte (rF) und Temperatur (T) mit einem einzigen Gerät messen. Der Kanalmessumformer kann sowohl in der Gebäudeautomation als auch für Klima- und Prozesssteuerungsaufgaben eingesetzt werden.‣ weiterlesen

Icotek stellt eine neue Größe der neuen KVT-ER-Baureihe vor. Sie verfügt nun zusätzlich über die metrische Standardgröße M25. Die Größen M32, M50, und M63 sind seit der Markteinführung erhältlich.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der neuen Handy-App sowie der WLAN-Videotürsprechanlage von Sorex haben Nutzer die eigene Home-Security stets mit dabei. Die ab sofort verfügbare Türsprechanlage liefert Weitwinkelaufnahmen in HD-Qualität und ermöglicht Zwei-Wege-Kommunikation.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Isolationswächter RN 5897/020 der Varimeter-IMD-Familie kommt bei DC-Ladestationen nach der Norm IEC/EN61851-23 zum Einsatz und übernimmt die Überwachung während des Ladevorgangs.‣ weiterlesen

Die neue Kamera für die Siedle-Compact-Türstation punktet mit einem Plus an Technik was Auflösung und Beleuchtung anbelangt. Sie verfügt über CMOS-Technologie, automatische Tag-/Nacht-Umschaltung und LED-Beleuchtung.‣ weiterlesen

Mit seiner Rahmenhöhe von nur 3mm auf der Wand zählt der neue R.8 zu den flachsten Schalterprogrammen auf dem Markt. Die erhältlichen Materialien wie Aluminium, Edelstahl, Kunststoff und Glas geben dem Schalterprogramm ein variables, ansprechendes Design.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige