Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Wohnkomfort bei geringeren Heizkosten

Moderne Effizienz- und Passivhäuser benötigen kaum noch Heizenergie – konventionelle Heizsysteme sind darin schlichtweg überdimensioniert. Mit dauerhaft niedrigen Betriebskosten ist das Frischluft-Heizsystem von BauInfoCenter (BIC) eine umweltschonende Alternative. Diese Technik kann man mit diversen Zusatz-Serviceleistungen vom Fachhandwerker beziehen. Auch die Gesundheit profitiert von der modernen Technik: Wohnmediziner raten, die Raumluft alle zwei Stunden auszutauschen, damit sich Luftfeuchtigkeit und Schadstoffe nicht anreichern können. Komfortabler und vor allem energiesparender ist eine kontrollierte Wohnraumlüftung, die automatisch und kontinuierlich das ganze Haus mit frischer, pollenfreier Luft versorgt und dabei die vorhandene Wärme aus der Abluft bis zu 90% zurückgewinnt. Für KfW-Effizienzhaus 55 und 40 und Passivhauskonzepte hat der Hersteller ein erfolgreiches Frischluft-Heizsystem entwickelt: Statt ein zweites System für Heizzwecke zu installieren, wird das Lüftungssystem der Lüftungsanlage genutzt und durch eine Kleinwärmepumpe und Nachheizelemente zur Frischluftheizung erweitert. Einen zusätzlichen Nutzen soll der ‚Ankühleffekt‘ über die umschaltbare Wärmepumpe bringen, da ein vorgeschalteter Sole-Erdkollektor die Anlage effizienter macht. In Kombination mit einer Thermo-Solaranlage oder einer Wärmepumpe zur Brauchwassererwärmung ergibt sich somit ein ökologisches Gesamtpaket. Ein zusätzlicher Nutzen ist der Ankühleffekt über die umschaltbare Wärmepumpe. Ein vorgeschalteter Sole-Erdkollektor dient zur Effizienzsteigerung der Anlage. Das Serviceangebot für Handwerker: ein kostenloses Materialangebot mit anschließender Planung und Berechnung des Systems.

Das könnte Sie auch interessieren

Die LED-Strahlerserien Emphara und Spotty von Regiolux bieten mit unterschiedlichen Lichtfarben vielfältige Einsatzmöglichkeiten in Shop und Retail, um Produkte und Marken effektvoll zu inszenieren. Verschiedene Ausstrahlungswinkel, maßgeschneiderte Lichtstrompakete, hohe Effizienz und eine gute bis sehr gute Farbwiedergabe (CRI 80 + 90) sorgen für eine ansprechende Warenpräsentation im richtigen Licht. Eine sinnvolle Ergänzung ist der Strahler Spotty im ähnlichen Design, der mit kleiner Bauform für prägnante Akzente sorgt. ‣ weiterlesen

Die SmartHome Initiative Deutschland vergibt jährlich die SmartHome Deutschland Awards für das beste realisierte SmartHome-Projekt, das beste smarte Produkt bzw. die beste Systemlösung, das beste SmartHome Start-Up und die beste studentische Leistung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kramer Electronics hat die cloud-basierte Steuerungs- und Management-Plattform Kramer Control vorgestellt, die allen Unternehmenspartnern ab sofort zur Verfügung steht. Mit der Platttform lassen sich AV-Systeme und Raumfunktionen steuern, verwalten und überwachen. ‣ weiterlesen

Anzeige

B.E.G. hat das Sortiment um den Aufputz-Melder Luxomat net PD2-M-Dali/DSI-1C-AP mit einem Erfassungsbereich von 10m erweitert. ‣ weiterlesen

Intelligente Lösungen und Systeme rund um die Automatisierung von Rollläden und Sonnenschutz bis hin zur zentralen Steuerung aller Gewerke sind gefragt wie nie. Die Experten von Becker-Antriebe stellen ihre Innovationen zum Start ins neue Jahr gleich auf drei internationalen Leitmessen der Öffentlichkeit vor: der Light+Building in Frankfurt (Halle 9.0, Stand E17), der R+T in Stuttgart (Halle 7, Stand 7A12) und der Fensterbau Frontale in Nürnberg (Halle 7, Stand 7-411). ‣ weiterlesen

Das Konzept Smart [3] zeichnet sich durch elegantes Design, geringen Energieverbrauch, hohe Festigkeit gegen Stoßbelastungen, sichere, schnelle Montage und leichte Reinigung aus. Mit dem Einsatz des dafür entwickelten Notlichtbausteins kommt der Aspekt der Sicherheit bei Stromausfall hinzu. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige