Anzeige
Anzeige

Mehr Sicherheit mit KNX/EIB

Weil Rauchwarnmelder Lebensretter sind, müssen sie im Fall der Fälle absolut zuverlässig funktionieren. Wer auf noch mehr Sicherheit setzen will, bindet einen oder mehrere Rauchmelder einer Wohnung bzw.

 (Bild: GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG)

(Bild: GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG)

eines Gebäudes ins KNX/EIB-System ein. Möglich macht dies ein neues KNX/EIB-Modul für den Gira-Rauchwarnmelder Dual/VdS, den Gira seit Dezember 2013 im Programm hat. Sind die Gira-Rauchwarnmelder Dual/VdS über das neue KNX/EIB-Modul an das KNX/EIB-System angeschlossen, werden im Brandfall die entsprechenden Signale weitergeleitet. Das KNX/EIB-System wiederum reagiert auf die Feuer- oder Rauchentwicklung ‚intelligent‘: Es lokalisiert Störmeldungen von Rauchwarnmeldern raumgenau und setzt anschließend erste Gegenmaßnahmen gezielt in Gang. So können Jalousien und Rollläden automatisch hochgefahren und Fenster geöffnet werden, um Orientierung zu geben und Fluchtwege zu öffnen. Außerdem lassen sich Lichter in den Fluchtwegen anschalten und Haustüren entriegeln. Die aktuellen Warnmeldungen werden zudem auf den Gira-Control Panels angezeigt. Sind die Bewohner nicht zu Hause, werden sie auf Wunsch per Anruf oder SMS über die Brandgefahr informiert. Das KNX/EIB-Modul wird über die KNX/EIB-Leitung mit Strom versorgt. Optional ist eine Spannungsversorgung über die 230V-Leitung mittels eines 230V-Sockels möglich. Es können beliebig viele Geräte angeschlossen werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Hager Vertriebsgesellschaft ist deutschlandweit mit insgesamt zehn Technischen Service Centern in sechs Regionen vertreten. Die Region Ost hat zum 1. Juni 2021 ein neues Zuhause bekommen: im Herzen von Berlin. „Der Umzug von Ludwigsfelde ins Zentrum der Hauptstadt bedeutet für unsere Kunden und Mitarbeiter noch mehr Kundennähe und Flexibilität. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Marktforscher Berg Insight hat den deutschen Smart-Home-Hersteller eQ-3  im sechsten Jahr in Folge zum Marktführer für Whole-Home-Systeme in Europa erklärt. Laut der Studie ‚Smart Homes and Home Automation‘ (2021) befanden sich zum Stichtag in rund 1,35Mio. europäischen Haushalten Smart-Home-Systeme der eQ-3 Marken Homematic IP oder Homematic. ‣ weiterlesen

Anzeige

Seit 1. Juni ist Marco Steffenmunsberg neuer Geschäftsführer von Regiolux. Der 47-Jährige wechselt aus seiner Position als Geschäftsbereichsleiter bei der RZB Rudolf Zimmermann, Bamberg GmbH zum Leuchtenspezialisten im Bereich technische Beleuchtung mit Sitz im bayerischen Königsberg. ‣ weiterlesen

Lupus-Electronics kooperiert ab sofort mit Netatmo, einem französischen Hersteller von smarten Produkten. Das gesamte Netatmo-Sortiment lässt sich künftig in die Smart-Home-Alarmsysteme von Lupus einbinden. ‣ weiterlesen

Die Energiewende in Deutschland mit der Erreichung der Klimaziele kann nur gelingen, wenn die CO2-Emissionen auch im Gebäudebereich deutlich abgesenkt werden. Der Wärmesektor hat dabei einen Vorteil gegenüber anderen Bereichen wie Industrie und Schwerlastverkehr: Technologien zur Dekarbonisierung sind in der Heizungstechnologie bereits vorhanden und etabliert. Mit der Wärmepumpe stellt die Heizungsindustrie ein System zur Verfügung, dass das Potenzial für ein enormes Marktwachstum bereits bewiesen hat. ‣ weiterlesen

Siemens Smart Infrastructure geht eine strategische Partnerschaft mit Meteoviva für den vorausschauenden und selbstständig regulierten Gebäudebetrieb ein. Meteoviva liefert datenbasierte Lösungen für den energiesparenden Gebäudebetrieb. ‣ weiterlesen