Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Sicherheit gegen Wohnungseinbrüche

WLAN-unterstützte Video-Türklingeln und Outdoor-Sicherheitskameras mit auf den europäischen Markt angepassten Spezifikationen nun erhältlich.

 (Bild: Grayling Deutschland GmbH)„Unsere Mission ist es, die Einbruchsgefahr für das eigene Zuhause zu minimieren, Risikoprävention zu leisten und so Nachbarschaften sicherer zu machen. Der beste Schutz vor Einbruch ist immer noch die persönliche Anwesenheit – und genau diese lässt sich mit unseren Türklingeln suggerieren“, so Jamie Siminoff, Gründer und CEO von Ring. „Wer möchte, kann per Video auch verdächtige Bewegungen rund um sein Zuhause aufzeichnen lassen. Und ganz nebenbei leisten die Türklingeln auch gute Dienste, wenn es um die Anlieferung von Paketen während der eigenen Abwesenheit geht.“ Wohngegenden, in denen die Ring Videotürklingeln eingesetzt werden, verzeichnen nachweislich einen deutlichen Rückgang der Einbruchsrate. So ließ sich die Zahl der Einbrüche zum Beispiel in Wilshire Park, einem Wohnviertel von Los Angeles, nach einem sechsmonatigen Testprogramm in Zusammenarbeit mit der dortigen Polizei um 50 Prozent (im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) reduzieren. Alle neuen Produkte präsentierte Ring jüngst auf der IFA 2017.

Mehr Sicherheit gegen Wohnungseinbrüche
Bild: Grayling Deutschland GmbH Bild: Grayling Deutschland GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Cyber-Sicherheit ist ein zentrales Zukunftsthema für Handwerksbetriebe. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) haben dies erkannt und weiten ihre gemeinsamen Anstrengungen für mehr Cyber-Sicherheit im Handwerk aus. ‣ weiterlesen

Gerald Harml hat mit Wirkung zum 1. April 2018 die Geschäftsführung von GetAir übernommen. Das Unternehmen GetAir steht für technisch und qualitativ hochwertige Produktlösungen in der dezentralen Wohnraumlüftung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Solargeneratoren tragen bei immer mehr Neubauten und sanierten Gebäuden einen bedeutenden Teil zur Stromversorgung bei. Verbesserte Speichermöglichkeiten für Solarstrom sowie die sinkenden Kosten für Solarsysteme verstärken diesen Trend weiter. ‣ weiterlesen

Schneider Electric präsentiert ein komplettes Kabelführungssystem für hochdichte LWL-/ Datenkabel Infrastrukturen von Datacentern. Das Schneider-Electric-System unterstützt Kanalhöhen von 60 und 110mm und ist in den Breiten von 100, 200 oder 300mm in der Farbe Gelb (RAL1023) erhältlich. Robuste Stahlschienen ermöglichen lange Stützweiten von bis zu drei Metern ohne Durchbiegung. ‣ weiterlesen

Anzeige

VIA Technologies gibt die Markteinführung seiner schlüsselfertigen intelligenten VPai-Home-Doorbell-Lösung bekannt. Dank eines schnellen und flexiblen Produktionsverfahrens ermöglicht die Lösung Anbietern eine rasche Markteinführung ihrer Endprodukte im Bereich drahtloser Heimsicherheits- und Videoüberwachungs-Systeme und eröffnet ihnen damit den Zugang zu diesem Marktsegment. ‣ weiterlesen

Bauherren und Betreiber verteilter Liegenschaften setzen auf vernetzte Systeme. Die meisten Ausschreibungen verlangen Interoperabilität zwischen den Geräten verschiedener Hersteller. Um das zu gewährleisten treffen sich 60 BACnet-Entwickler und -Techniker vom 16. bis 18. Mai zum 12. Europäischen BACnet-Plugfest in Lüdenscheid.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige