Anzeige
Anzeige

Mehr Effizienz durch
Ordnung im Transporter

Ordnung ist das Schlagwort, mit dem der professionelle Arbeitsalltag schon im Fahrzeug beginnt. Wer gut sortiert ist, weiß was er an Materialien zuladen muss oder guten Gewissens im Lager lassen kann. Denn jedes Kilo unnötige Ladung kostet Kraftstoff und jeder doppelte Weg braucht Zeit. Eine bessere Wirtschaftlichkeit schaffen Regal- und Boxensysteme für Nutzfahrzeuge.

Globelyst - die bewährte Einrichtung mit einem Maximum an Individualität. (Bild: Sortimo International GmbH)

Globelyst – die bewährte Einrichtung mit einem Maximum an Individualität. (Bild: Sortimo International GmbH)


Fahrzeugeinrichtungen von Sortimo sind so entwickelt und konzipiert, dass die Abläufe im mobilen Arbeitsalltag professioneller, sicherer und wirtschaftlicher werden. Durch intelligente Ordnungssysteme spart der Nutzer Zeit und damit Kosten. Der Elektriker erfährt eine deutliche Erleichterung seines Arbeitsalltages durch eine einfache Organisation sowie gute Übersichtlichkeit seiner Werkzeuge und Materialien im Fahrzeug. Alle Produkte, wie auch Koffer und Boxen, entsprechen hinsichtlich Formen, Tragegriffen, Verschlüssen und Materialen arbeitsergonomischen Prinzipien. Sortimo entwickelt kontinuierlich neue Koffer- und Boxen-Lösungen, um seinen Kunden den mobilen Arbeitsalltag so komfortabel wie möglich zu gestalten.
WorkMo - die mobile Arbeitsstation. (Bild: Sortimo International GmbH)

WorkMo – die mobile Arbeitsstation. (Bild: Sortimo International GmbH)

Speziell für das Elektrohandwerk

Auf der IAA 2014 hat das Unternehmen eine Vielfalt an Produktlinien vorgestellt. Das Produktportfolio grenzt nun sehr deutlich die unterschiedlichen Kundensegmente voneinander ab. Spezifisch für das Elektrohandwerk ist die Globelyst-Einrichtung aufgrund ihrer unzähligen Verstaumöglichkeiten. Der Name Globelyst ist die Abkürzung für Globales System und repräsentiert die flexible und universelle Einsetzbarkeit der Einrichtungslinie für leichte Nutzfahrzeuge. Das System steht für Sicherheit und Stabilität. Aufgrund der vielen Kombinationsmöglichkeiten an Schubladen, Fachregalen, Boxen und diversem Zubehör, wird die Einrichtung den Bedürfnissen der Kunden gerecht. Der intelligente Materialmix von Globelyst, der sich aus Metall, Kunststoff und Composite-Materialien zusammensetzt, sorgt für Langlebigkeit und ein geringes Gewicht.

ProSafe ist das Ladungssicherungssystem von Sortimo, das in den Einrichtungen und im Boden integriert ist. (Bild: Sortimo International GmbH)

ProSafe ist das Ladungssicherungssystem von Sortimo, das in den Einrichtungen und im Boden integriert ist. (Bild: Sortimo International GmbH)

Effiziente Betriebsführung, Sicherheit und Ordnung

Absolut praktisch ist auch das integrierte Ladungssicherungssystem ProSafe von Sortimo. Dieses ermöglicht schnelles und einfaches Verzurren im Laderaum, wodurch der Arbeitskreislauf in vielerlei Hinsicht flüssiger abläuft. Mit dem intelligenten System sorgt Sortimo nicht nur für Ordnung, sondern auch für eine effiziente Betriebsführung und Sicherheit. Einfache Anwendungsmöglichkeiten durch integrierte Sicherung in Fahrzeugeinrichtungen sowie Boden- und Wandverkleidungen, verringern erstens das Haftungsrisiko, sparen zweitens kostbare Zeit und schonen drittens nicht nur Leben, sondern auch die Transportgüter. Das System ist sowohl in den Pfosten der Einrichtungsblöcke, als auch in den Traversen, Boden- und Wandverkleidungen in Form von Ladungssicherungselementen enthalten. Damit schont der Nutzer sein Ladegut sowie sein Fahrzeug und ist einfach, schnell und sicher unterwegs. „Unsere Lösungen optimieren den Arbeitskreislauf durch ihre Einfachheit in der Anwendung, die aber wiederum eine Komplexität an Möglichkeiten zur Sicherung darstellen. Sehr positive Erfahrungen machen wir zum einen mit unseren Fahrzeugeinrichtungen, die mit einem integrierten Ladungssicherungssystem ausgestattet sind, zum anderen aber auch mit unserem Ladungssicherungsboden SoboGrip ProSafe, der es ermöglicht, an sämtlichen Stellen im Fahrzeug unter Beachtung der Achslastverteilung, Verzurrmittel anzubringen. Das sind scheinbar simple Systeme, die einem Betrieb aber gleich mehrere positive ökonomische Effekte auf einmal bescheren“, so Reinhold Braun, Geschäftsführer der Sortimo International GmbH. Alle Faktoren zusammen ergeben eine Minimierung des Haftungsrisikos bei Unfällen, motivierte Mitarbeiter, aufgrund professioneller Ausstattung im Fahrzeug sowie eine bessere Wirtschaftlichkeit für den Betrieb.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Jeder von uns geht regelmäßig im Lebensmitteleinzelhandel einkaufen. Hierbei zählt ein ansprechendes Ambiente des Marktes sowie eine professionelle Präsentation des Sortiments an der passenden Stelle. Eine moderne und zuverlässige Stromversorgung der einzelnen Warenbereiche ist hierbei ein elementarer Baustein bei der Planung und Bauausführung – so wie aktuell im Rahmen eines Neubauprojektes der EDEKA Südbayern.‣ weiterlesen

Anzeige

Im Installationssegment „Strom im Freien“ bietet Hager über 300 verschiedene Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungen an: vom Hausanschluss über Zähleranschlusssäulen und -schränke bis hin zu Straßenbeleuchtungsanschlusssäulen und Kabelverteilschränken. Um dem Elektrohandwerk die Arbeit im Außeneinsatz zu erleichtern und den Bestell- sowie Installationsaufwand zu reduzieren, hat Hager sein Lösungsangebot jetzt durch ein System von 24 Zähleranschlusssäulen und -schränken ergänzt, mit denen sich sämtliche TAB-Anforderungen in ganz Deutschland erfüllen lassen.‣ weiterlesen

Seit April präsentiert das Jüdische Museum Berlin in einem temporären Ausstellungsgebäude die Lichtinstallation ‚Aural‘ des in Los Angeles geborenen Künstlers James Turrell. Zum barrierefreien Eintritt in das lichtdurchflutete Ganzfeld wurde ein besonders kompakt konstruierter Personenlift eingebaut. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ladesäulen – die auch als moderne ‘Stadtmöbel’ fungieren – müssen neben den funktionalen auch Design-Anforderungen erfüllen. Die Herausforderung dabei ist die Bereitstellung der Ladetechnik in einem nach Design-Aspekten vorgeschriebenen engen Bauraum. Plug‘n Charge entwickelt und produziert Ladepunkte für Elektrofahrzeuge und Pedelecs mit einem hohen Wiedererkennungswert dank durchgängigem Design. Dabei setzt das Unternehmen auf Komponenten und Know-how von Phoenix Contact. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Veränderung unseres Mobilitätsverhaltens ist ein wichtiger Indikator für unsere moderne Lebenswelt. Ein wichtiger Punkt des Wandels ist die Elektromobilität. Im städtischen Kontext gehört sie längst zu unserem Alltag. Aktuelle politische Debatten über die Feinstaubbelastung in Städten sorgen darüber hinaus für eine deutliche Anpassung des Produktportfolios von Autobauern hin zu voll- oder teilelektrisch angetriebenen Fahrzeugen. ‣ weiterlesen

Der Ausbau der Elektromobilität eröffnet dem Elektrohandwerk interessante und zukunftsträchtige Perspektiven. Denn für die zunehmende Zahl an Elektrofahrzeugen ist eine flächendeckende Ladeinfrastruktur ein Muss – sowohl im privaten als auch im halböffentlichen und öffentlichen Raum. Doch von Wallbox und Ladesäulen können im Betrieb auch Risiken ausgehen. Um diese zu minimieren, müssen Bauherren, Architekten, Fachplaner und Elektroinstallateure wissen, welche technischen und rechtlichen Vorgaben gelten. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige